Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Geschichtswissenschaften

Droysen-Lecture 2015


Prof. Dr. Peter Jelavich


KUNSTZENSUR

BÜRGERKRIEG IM BÜRGERTUM

 

Die besondere Rolle der „Kunst“ im deutschen Selbstverständnis - sowie ihre (in der Welt fast einzigartige) juristische Sonderstellung - machten Kunstprozesse und parlamentarische Zensurvorlagen zu gesellschaftlichen Brenn- und Wendepunkten. In ihnen spiegelten und verdichteten sich kulturelle Umwandlungsprozesse, soziale Umstrukturierungen und politische Machtverschiebungen.
Basierend auf aktuellen Forschungen für das Buchprojekt German Culture Wars: Censorship of the Arts 1890-1990 wird sich Prof. Peter Jelavich (Johns Hopkins University) in der diesjährigen Droysenlecture der Kunstzensur und ihrer Rolle in Staat und Gesellschaft des langen 20. Jahrhunderts widmen.

 

Mittwoch, 22.04.2015
18:00 Uhr im Senatssaal der HU
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

 

Kontakt: foerderv.geschichte [ät] staff.hu-berlin.de