Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Geschichtswissenschaften

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Geschichtswissenschaften | Ankündigungen | Ringvorlesungen | Ringvorlesung "Neue Forschungen zum Kalten Krieg" - WiSe 2015/2016

Ringvorlesung des Berliner Kollegs Kalter Krieg - WiSe 2015/2016

Logo Berliner Kollegs Kalter Krieg

Logos der beteiligten Institutionen des Berliner Kollegs Kalter Krieg
Abb.: Bettina Greiner, Koordinatorin des Kollegs

International renommierte Experten stellen in dieser Ringvorlesung die Ergebnisse und Methoden neuer Forschungen zum Kalten Krieg vor. Entsprechend vielfältig sind die Themenfelder: Diplomatie- und Militärgeschichte kommt ebenso zur Sprache wie die Geschichte von Emotionen, es geht um die Rolle von außerparlamentarischen Bewegungen und „Gegenexperten“, um Wissensproduktion und Wissensordnungen und nicht zuletzt um Erinnerungskulturen. Gezeigt wird, dass der Kalte Krieg die beteiligten Gesellschaften tief durchdrungen hat und deshalb bis heute in vielfältiger Weise nachwirkt.

 

Veranstaltungsort ist Hörsaal 1072 im Hauptgebäude der Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | 10117 Berlin.

 

Die Vorlesungen beginnen um 18.00 Uhr c.t. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

 

Do, 22.10.2015

Rivalisierende Halbgeschwister: Die Afro-Asiatische Bewegung und die Blockfreien

Lorenz Lüthi (Montreal)

 

Do, 5.11.2015

American Diplomacy and the End of the Cold War*

Robert Hutchings (University of Texas, Austin)

 

Do, 19.11.2015

Vertrauen, Krise und Konflikt: Der KSZE-Prozess und das Kriegsrecht in Polen 1981

Agnes Bresselau von Bressensdorf (München)

 

Do, 3.12.2015

The Vulnerable Titan:  Fear, Threats, and the Making of American Foreign Policy during the Cold War*

Robert MacMahon (Columbus, Ohio)

 

Do, 7.1.2016

The Martial Muses: Roberta and Albert Wohlstetter and the Cold World They Made Together*

Ron Robin (New York)

 

Do, 21.01.2016

“If deterrence fails …”: Internationale Friedensbewegungen und der Kampf um die Deutungshoheit im Kalten Krieg

Philipp Gassert (Mannheim)

 

Do, 4.2.201

Cold War Road Trip. Destinations: Washington, DC – The American West – Outpost Berlin*

Keith R. Allen (Berlin)

 

 

* Vorträge in englischer Sprache.

 

Ansprechpartnerin:

Berliner Kolleg Kalter Krieg | Berlin Center for Cold War Studies
Dr. Bettina Greiner
Knesebeckstraße 83
10623 Berlin
T +49 (0)30  555 740 990
Bettina.Greiner@BerlinerKolleg.com

 


Das Berliner Kollegs Kalter Krieg ist ein gemeinsames Projekt des Hamburger Instituts für Sozialforschung, des Instituts für Zeitgeschichte München – Berlin, der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Humboldt-Universität zu Berlin.