Humboldt-Universität zu Berlin - Geschichte Aserbaidschans

Sommersemester 2013

Site.jpg

Sommersemester 2013:

 

 

LV-Nummer

51411

Dozent/in

Prof. Dr. Eva-Maria Auch

LV-TYP

Colloquium

LV-Titel

Forschungen zur Geschichte und Gegenwart Kaukasiens und Zentralasiens

Kommentar

Im Colloquium werden aktuelle wissenschaftliche Forschungsprojekte aus dem Bereich der Geschichte Aserbaidschans und der Regionen Kaukasiens und Zentralasiens in Vorträgen und Arbeitspapieren vorgestellt. Alle Interessierten sind herzlich willkommen!  

Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Für weitere Informationen siehe...

Zeit/ Ort

donnerstags, 18 – 20 Uhr / 5008 Friedrichstraße 191 (FRS191) - (Seminar- und Unterrichtsraum)

 

LV-Nummer

51485

Dozent/in

Prof. Dr. Eva-Maria Auch

LV-TYP

Vorlesung

LV-Titel

Kaukasien in der Großmachtpolitik vom 18. bis ins 21. Jahrhundert

Kommentar

Die spezifische geopolitische Lage und die äußerst wechselvolle Geschichte der Region an den Peripherien mehrerer Großreiche hat Kaukasien, das 2% des Territoriums mit ca. 30 Mio. Menschen der ehemaligen Sowjetunion umfasste und kulturräumlich Teile Anatoliens und Nordirans einschließt zu einer äußerst interessanten, wenn auch komplizierten, Nahtstelle zwischen Europa und Asien werden lassen. Dass es sich zugleich zu einer besonders sensiblen Region aus sicherheitspolitischer Sicht handelt, zeigt nicht nur die Tatsache, dass beim Zerfall der UdSSR 1991 von 76 ethno-territorialen Streitfälle 27 allein in Kaukasien ausgemacht wurden. Man ist leicht geneigt, die Ursachen dieses konzentrierten Konfliktpotentials in der ethnisch-kulturellen Vielfalt auszumachen oder imperialen Einflüssen zuzuschreiben. Letzteren nachzugehen, wird Anliegen der Vorlesung sein. Im Mittelpunkt stehen Großmachtinteressen in der Region zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer vom Ende des 18. Jh.s bis zur Gegenwart, die für das Verständnis der Geschichte Aserbaidschans aber auch der gesamten Region entscheidend sind.     

Literatur

Eine ausführliche Literasturliste wird bei der ersten Sitzung besprochen.

Zeit/ Ort

donnerstags, 14 – 16 Uhr / Institutsgebäude (Friedrichstraße 191) / Seminarraum 5009

 

LV-Nummer

51424

Dozent/in

Prof. Dr. Eva-Maria Auch

LV-TYP

Masterseminar

LV-Titel

Dissens in der Sowjetunion - Focus Kaukasien

Kommentar

Die komparative Erforschung des politischen Dissens und alternativer Kulturen in der Zeit von Stalins Tod 1953 bis zu den „samtenen“ Revolutionen der Jahre 1989/91 rückte in den letzten Jahren immer mehr in den Blickpunkt der Wissenschaft. Dissens und parallele Kulturwelten werden nicht mehr als Phänomene an sich und in den Grenzen eines Landes betrachtet, sondern die Korrelation von Gesellschaft und Dissens und die länderübergreifende Analyse traten in den Vordergrund. Ausgehend von einer Bestandsaufnahme, inwieweit es in der Herrschaftszeit Stalins „Dissens“ gab, wird unter Berücksichtigung der jeweiligen Bedingungen für das Entstehen und Agieren oppositioneller Bewegungen vor allem zwischen der „Tauwetterperiode“ (1954) bis zum Zerfall der UdSSR (1991) das politisch-intellektuelle Spektrum von Dissens (literarisch-künstlerische Szene, Menschenrechts- und Umweltbewegung, kommunistische Gruppen, religiöse und nationale Opposition) für Aserbaidschan und die Region Kaukasiens im Mittelpunkt des Seminars stehen. Dabei gilt es, die Geschichte des Dissens, der Bürgerrechtsbewegungen und der alternativen Kulturen in einen übergreifenden historischen Kontext einzuordnen.

Literatur

Eine ausführliche Literasturliste wird bei der ersten Sitzung besprochen.

Zeit/ Ort

freitags, 10 - 12 Uhr / 5061 Friedrichstraße 191 (FRS191) - (Seminar- und Unterrichtsraum)

 

LV-Nummer

51400

Dozent/in

Prof. Dr. Eva-Maria Auch

LV-TYP

Bachelorseminar

LV-Titel

Konflikte in Kaukasien in ihrem historischen Kontext

Kommentar

Die spezifische geopolitische Lage und die äußerst wechselvolle Geschichte der Region an den Peripherien mehrerer Großreiche hat Kaukasien zu einer konfliktgeladenen Nahtstelle zwischen Europa und Asien werden lassen. Die aktuellen Konflikte zwischen Aserbaidschan und Armenien um Berg-Karabach sowie zwischen Russland und Georgien um Abchasien und Ossetien haben jeweils ihre "Vorgeschichten" und sind zugleich von anhaltender Aktualität.

Anliegen des Seminars ist es - begleitend zur Vorlesung - tieferen Ursachen von Konflikten  nachzugehen und sich quellenkritisch mit Anlässen, Verläufen, Akteuren und Lösungsansätzen auseinander zu setzen.     

Literatur

Eine ausführliche Literasturliste wird bei der ersten Sitzung besprochen.

Zeit/ Ort

dienstags, 14 - 16 Uhr / 5007 Friedrichstraße 191 (FRS191) - (Seminar- und Unterrichtsraum)

 

 

LV-Nummer

51465 + 51466

Dozent/in

Dr. Razim Mirzayev

LV-TYP

Sprachkurs Anfänger und Fortgeschrittene

LV-Titel

Sprachkurs Aserbaidschanisch

Kommentar

Kursaufbau: Angeboten wird ein Grundkurs für AnfängerInnen sowie Studierende mit sehr geringen bzw. stark verschütteten Vorkenntnissen.

 Zielsetzung: Es werden grundlegende Sprachkenntnisse in Wort und Schrift vermittelt (Grundwortschatz zu Alltagsthemen und historische Termini, Grundregeln der aserbaidschanischen Grammatik und Phonetik, Satzbau, Fragewörter etc.)

Die zwei wichtigsten angestrebten Endeffekte des Kurses sind:

- Die häufigsten Gesprächsituationen im alltäglichen und beruflichen Leben sprachlich bewältigen zu können.

- Einfache aserbaidschanischen Texte mit historischem Bezug (mit Hilfe eines Wörterbuchs) verstehen bzw. selbst verfassen zu können.

Abschluss: Sprachzertifikat - Leistungsschein mit Note und ECTS-Punkten bei regelmäßiger Teilnahme und bestandener Klausur (max. 6 Punkte)

Literatur

  1. 1.Angelika Landmann: Aserbaidschanisch. Kurzgrammatik, Harrassowitz Verlag, Wiesbaden, 2013.
  2. 2. Rena Mammadova: Aserbaidschanisch Wort für Wort Reise Know-How Verlag, 2007.

 

3. Nemat Rahmati, Korkut Bugday:  Aserbaidschanisch (Lehrbuch) Unter Berücksichtigung des Nord- und Südaserbaidschanischen, Harrassowitz Verlag, Wiesbaden, 1998.

  1. 4. Nemat Rahmati: Aserbaidschanisch-deutsches Wörterbuch Verlag Auf Dem Ruffel 1999.

Weitere Materialien werden vom Kursleiter verteilt.

Zeit/ Ort

Anfänger–Gruppe:
Mittwoch:  18: 00-20:00 Uhr; Dorotheenstraße 24, Raum. 1.402,
Donnerstag: 10-12:00 Uhr ; Friedrichstraße 191, im 4. Stock, Raum 4026)

 

Fortgeschrittenen -Gruppe:  
Montag: 10 - 12 Uhr, Mohrenstraße 40/41, Raum 219/220
Dienstag: 16.00-18:00 Uhr; am Hausvogteiplatz 5-7, Raum 0304b