Humboldt-Universität zu Berlin - Frühe Neuzeit

Gastwissenschaftler_innen

Aktuell begrüßen wir am Lehrstuhl für die Europäische Geschichte der Frühen Neuzeit folgende Gastwissenschaftler_innen:

Dr. Ala Kharatyan (Jerewan)Dr. Ala Kharatyan (Mesrop-Maschtoz-Institut für alte Manuskripte und Yerevan Brusov State University of Languages and Social Sciences, Armenien)

E-Mail: kharatyanala@gmail.com

Aufenthalt am Lehrstuhl: Juni–August 2021 (gefördert vom Deutschen Akademischen Austauschdienst)

Weitere Informationen über Frau Dr. Kharatyan bei academia.edu.

Aktuelles Forschungsprojekt: "Quellenkritische Forschung, Vergleich des Urtextes und Fertigstellung von wissenschaftlichen Glossen der Prophezeiung von Hieronymus Agantangeghos"

Das Thema der Forschungsarbeit ist quellenkritische Forschung, Vergleich des Urtextes und Fertigstellung von wissenschaftlichen Glossen der Prophezeiung von Hieronymus Agantangeghos. Das zu untersuchende Thema gehört zur philologischen Textkritik, vergleichenden Literatur- und Geschichtswissenschaft, was einen europäischen-deutschen Kontext umfasst.

Das Thema der Forschung bezieht sich auf die Untersuchung eines Textes, der eine wichtige Rolle in der europäischen Geschichte spielte, die "Prophezeiung von Heronimos Agatangeghos", insbesondere die Untersuchung einer Reihe von darin verschlüsselten politischen und historischen Geschehnissen. Die Forschung dieser Prophezeiung ist weitgehend auf Deutschland und seine politische Rolle in der europäischen Geschichte des 16. bis 19. Jahrhunderts zurückzuführen. Die Wiederentstehung des Byzantinischen Reiches und die Befreiung von Konstantinopel, die Befreiung von Griechenland vom Osmanischen Reich mit einer Rettungsaktion stehen in der Prophezeiung in Verbindung mit dem Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Das Thema umfasst auch den Zusammenhang zwischen der griechischen Revolution und dieser Prophezeiung, wie die griechischen Revolutionäre diese Prophezeiung genutzt haben, um das Selbstbewusstsein der Menschen zu beeinflussen. Die Fragen der Autorenschaft, Entstehungszeit und -ort sowie Fragen bezüglich der gedruckten Ausgaben sind ebenfalls Teil des Projektes.

 

Ehemalige

Dr. Nadir Weber (Historisches Institut der Universität Bern)Dr. Nadir Weber (Universität Bern)

Leiter des SNF Ambizione-Projekts "Falken in der Höfischen Gesellschaft"

E-Mail: nadir.weber@hist.unibe.ch

Aufenthalt am Lehrstuhl: Wintersemester 2020/2021 bis Sommersemester 2021

Weitere Informationen über Herrn Dr. Weber im Internetauftritt des Historischen Instituts der Universität Bern

Projektbeschreibung (auf Englisch)