Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Südosteuropäische Geschichte

Prof. Dr. Hannes Grandits

Foto
Name
Prof. Dr. Hannes Grandits
Status
Prof.
E-Mail
grandith (at) hu-berlin.de

Einrichtung (OKZ)
Philosophische Fakultät → Institut für Geschichtswissenschaften → Südosteuropäische Geschichte
Sitz
Friedrichstraße 191-193 , Raum 5023
Telefon
(030)2093-70622
Fax
(030)2093-70663
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Lehrveranstaltungen

→ Forschungsprojekte

 Publikationen

→ Lehre

 

Kurzvita

Studium der Geschichte/Sozialkunde und der Südosteuropäischen Geschichte in Graz. 1996 Promotion, 2006 Habilitation. 1993-2001 Stipendiat und dann wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte – Abteilung für Südosteuropäische Geschichte der Universität Graz. 1997 Junior Fellow am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK) in Wien. 2001 Gastwissenschaftler am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle/S. 2002-2003 Erwin-Schrödinger-Habilitationsstipendiat am Zentrum für Vergleichende Geschichte Europas (ZVGE) in Berlin. 2003-2008 Dozent für Südosteuropäische Geschichte am Institut für Geschichte der Universität Graz – dort Lehre und Leitung der folgenden Forschungsprojekte: „Kinship and Social Security in Europe“ (6. Rahmenprogramm der EU); „Tourism and Leisure Cultures in Socialist Yugoslavia“ (Österr. Wissenschaftsfond – FWF); „Ambiguous Nationbuilding in Southeastern Europe (VW-Stiftung/FWF). 2008/09 Vertretung der Professur für Südosteuropäische Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 2010 Professor für Südosteuropäische Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin.
Zuletzt u.a. 3/2015 Directeur d’études invité à l’EHESS am Centre d’Études Turques, Ottomanes, Balkaniques et Centrasiatiques in Paris und im Studienjahr 2015-2016 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Geschichtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin.

 

Forschungsprojekte

Laufende Projekte

  • Projektleiter des Drittmittelprojekts "Phantomgrenzen in Ostmitteleuropa", (seit 2011; gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung - BMBF)
  • Projektleiter des Projekts "Neue Forschungsansätze zum Zweiten Weltkrieg in Südosteuropa" (Seit Sommer 2014, zusammen mit dem Centre d’Études Turques, Ottomanes, Balkaniques et Centrasiatiques (CETOBaC) der EHESS in Paris und dem Centre Marc Bloch in Berlin. Gefördert werden die Veranstaltungen dieses Projekts zudem vom Laboratoire d’Excellence TEPSIS, der Südosteuropagesellschaft, dem Zentrum CIERA sowie vom Berliner Zentrum für Antisemitismusforschung.
  • Projektleiter des internationalen Forschungs- und Netzwerkprojekts "Repräsentationen des sozialistischen Jugoslawien im Umbruch" (seit 1/2013; gefördert durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst - DAAD)

 

Abgeschlossene Projekte

  • Projektleiter des Drittmittelprojekts "Phantomgrenzen in Ostmitteleuropa", (seit 2011; gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung - BMBF)
  • Co-Projektleiter des Drittmittelprojekts "New and Ambiguous Nation-building in South-Eastern Europe" (2006-2010; in Kooperation mit dem Osteuropa-Institut der FU-Berlin und fünf Partnerinstitutionen in Südosteuropa; finanziert von der Volkswagenstiftung und dem Österreichischen Wissenschaftsfonds FWF)
  • Projektleiter des internationalen Forschungsprojekts Tourism and Leisure Culture in Socialist Yugoslavia (2005-2008; finanziert vom Österreichischen Wissenschaftsfond FWF)
  • Co-Projektleiter in dem europäisch vergleichenden EU-Forschungsprojekt Kinship and Social Security (2004-2008; in Kooperation mit 21 Partnerinstitutionen aus der EU, bzw. Südost- und Osteuropa und finanziert durch das 6. Rahmenprogramm der EU)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt “Clientelism and Seniority in Southeastern Europe” (1999-2001; finanziert vom Österreichischen Wissenschaftsfond FWF)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Sozialgeschichte der Habsburgermonarchie: 1848 to 1918“ (2000; finanziert von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften ÖAW)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „How to Construct a Civil Society in Southeastern Europe” (1998; finanziert vom Österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung BMWVF)
  • Leiter der Geschichtswerkstatt Graz ’97: “Der Krieg geht uns alle an. Wie gehen wir damit um?“ (1996; finanziert von der Grünen Akademie Graz und dem Österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung BMWF)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Microhistory of the Triplex Confinium“ (1996-1997; in Zusammenarbeit mit und finanziert vom Institut für Südosteuropa der Central European University in Budapest)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt “Patriarchale Sozialstrukturen auf dem Balkan“ (1995-1998; finanziert vom Österreichischen Wissenschaftsfond FWF)
  • Stipendiat im Forschungsprojekt “Die Balkanfamilie” (1993-1994; finanziert vom Österreichischen Wissenschaftsfond FWF)

 

Publikationen


Bücher

  • Phantomgrenzen. Räume und Akteure in der Zeit neu denken. Göttingen: Wallstein Verlag (Phantomgrenzen im östlichen Europa Vol. 01) 2015 (Hg mit Béatrice von Hirschhausen, Claudia Kraft, Dietmar Müller, Thomas Serrier)

  • Jugoslawien in den 1960er Jahren. Auf dem Weg zu einem (a)normalen Staat? Wiesbaden: Harrassowitz Verlag (Balkanologische Veröffentlichungen, Vol. 58) 2013 (Hg. mit Holm Sundhaussen)

  • Did the Wars in Yugoslavia Change the Perception of Societal Conflicts? Debates in France and Germany (=Haben die Kriege in Jugoslawien die Wahrnehmung gewaltsamer Konflikte verändert? Debatten und Projektionen in Deutschland und Frankreich) Oldenbourg: 2013 (Südosteuropa, 61. Jahrgang, Heft 4) Gastherausgeber: Xavier Bougarel / Hannes Grandits / Nenad Stefanov.

  • The Ambiguous Nation. Case Studies from Southeastern Europe in the 20th Century. München: Oldenbourg 2013 (Südosteuropäische Arbeiten, Vol. 151, Hg. mit Ulf Brunnbauer)

  • Conflicting Loyalities in the Balkans. The Great Powers, the Ottoman Empire and Nation Building, London: Tauris Academic Studies (Library of Ottoman Studies, Vol. 28) 2011. (Hg. mit Nathalie Clayer und Robert Pichler)
  • Yugoslavia’s Sunny Side. A History of Tourism in Socialism (1950s–1980s), Budapest/New York: CEU Press 2010. (Hg. mit Karin Taylor)
    • in kroatischer Übersetzung als: Sunčana strana Jugoslavije. Povijest turizma u socijalizmu. Zagreb: srednja europa 2013.

  • Family, Kinship and State in Contemporary Europe (Vol. 1). The Century of Welfare: Eight Countries, Frankfurt: Campus 2010. (Hg.)
  • Herrschaft und Loyalität in der spätosmanischen Gesellschaft. Das Beispiel der multikonfessionellen Herzegowina, Wien/Köln/Weimar: Böhlau Verlag 2008.
    • in Übersetzung als: Multikonfesionalna Hercegovina. Vlast i lojalnost u kasnoosmanskom društvu. Sarajevo: Institut za Istoriju 2014.
  • Distinct Inheritances. Property, Family and Community in a Changing Europe, Münster/Berlin: LIT Verlag (Halle Studies in the Anthropology of Eurasia) 2004. (Hg. mit Patrick Heady)
  • Birnbaum der Tränen. Lebensgeschichtliche Erzählungen aus dem alten Jugoslawien, Wien/Köln/Weimar: Böhlau Verlag 2003. (Hg. mit Karl Kaser)
  • Popis Like i Krbave 1712. godine. Obitelj, zemljišni posjed i etničnost u jugozapadnoj Hrvatskoj, Zagreb: Srpsko Kulturno Društvo Prosvjeta 2003. (Hg. mit Karl Kaser und Siegfried Gruber)
  • Familie und sozialer Wandel im ländlichen Kroatien (18.-20. Jahrhundert), Wien/Köln/Weimar: Böhlau Verlag 2002. (= Zur Kunde Südosteuropas Bd. 32)              

    • in kroatischer Übersetzung als: Obitelj i socijalne promjene u hrvatskim selima (18.-20. stoljeće), Zagreb: FF press 2012.

  • How to Construct Civil Societies? Education, Human Rights and Media in Southeastern Europe. A Critical Guide, Graz: Center for the Study of Balkan Societies and Cultures at the Department for Southeast European History 1999. (Hg. mit Ulf Brunnbauer)
  • Documentary Report. Southeast European Educational Initiatives and Co-operation for Peace, Mutual Understanding, Tolerance, and Democracy, Graz 1998. (Hg. mit Ulf Brunnbauer)
  • Der Krieg geht uns alle an. Wie gehen wir damit um? Eine Dokumentation der Geschichtswerkstatt Graz ´97, Graz 1998. (Hg. mit Karin Schmidlechner, Andrea Strutz und Heidemarie Uhl)

 

 

Zeitschriftenaufsätze und Beiträge in Büchern (Auswahl)

  • Șiddetli toplumsal çözümle: geç Osmanlı döneminde Hersek’te bir ulus kurma stratejisi. In: Mahir Aydin, Metin Ünver (eds.): Bosnia and Herzegovina. Common History and Multicultural Atmospher in the Balkans. Istanbul 2015, 147-175.
  • Gewandelte Wissensordnungen, neu gefasste Nostalgien: Zur Aneignung »vergangener« Raummuster in Ostmittel- und Südosteuropa nach 1989, in: Phantomgrenzen. Räume und Akteure in der Zeit neu denken, hg. mit Béatrice von Hirschhausen, Hannes Grandits, Claudia Kraft, Dietmar Müller, Thomas Serrier, Göttingen 2015.
  • Phantomgrenzen im östlichen Europa. Eine wissenschaftliche Positionierung, in: Phantomgrenzen. Räume und Akteure in der Zeit neu denken, hg. mit Béatrice von Hirschhausen, Hannes Grandits, Claudia Kraft, Dietmar Müller, Thomas Serrier, Göttingen 2015, S. 13-56. (zusammen mit Béatrice von Hirschhausen, Claudia Kraft, Dietmar Müller, Thomas Serrier und unter Mitarbeit von Karin Casanova und Michael G. Esch)
  • Herzegowina, in: Das südosteuropa der Regionen, hg. von Oliver Jens Schmitt und Michael Metzeltin, Wien 2015, S. 133-175.
  • Titoismus. Ein wandelbares Gesellschaftssystem in Zeiten des Kalten Kriegs, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 14.4.2015, URL: http://docupedia.de/zg/Titoismus?oldid=100819
  • Social stratification and change in Herzegowinian urban life in the Tanzimat era, in: Urban Governance Under the Ottomans. Between cosmopolitianism and conflict, ed. by Ulrike Freitag and Nora Lafi, London and New York 2014, S. 79–96.
  • Wettstreit der Tugenden: urbane Lebensentwürfe im habsburgischen Fin-de-siècle, in: Geschichte denken. Perspektiven auf die Geschichtsschreibung heute, hg. von Michael Wildt, Göttingen 2014, S. 100–119.
  • Wie die Gewalt der Jugoslawienkriege konzeptionalisieren? Wissenschaftliche Ansätze seit den 1990er Jahren. In: Did the Wars in Yugoslavia Change the Perception of Societal Conflicts? Debates in France and Germany (Südosteuropa, 61. Jahrgang, Heft 4) Oldenbourg 2013, S. 578–594.
  • Jugoslawien in den 1960er Jahren: Wider einen teleologischen Forschungszugang. In: Jugoslwawien in den 1960er Jahren. Auf dem Weg zu einem (a)normalen Staat? Hg. von Hannes Grandits und Holm Sundhaussen, Wiesbaden 2013, S. 3–14 (mit Holm Sundhaussen).
  • The Ambigous Nation - What Socialist and Post-Socialist Nation-Building in Southeastern Europe Can Receall. In: The Ambiguous Nation. Case Studies from Southeastern Europe in the 20th Century, hg. von Ulf Brunnbauer und Hannes Grandits, München 2013, S. 9–41 (mit Ulf Brunnbauer).
  • Südosteuropäische Geschichte als global verflochtene Regionalwissenschaft. Aktuelle Perspektiven des Berliner Wissenschaftsstandortes. In: Südosteuropäische Hefte 1 (2) 2012, S. 11–18.
  • The Difficult Mission of Reform: Tanzimat Bureaucracy and Local Society in late Ottoman Herzegovina. In: Society, Politics and State Formation in Southeastern Europe during the 19th Century, hg. von T. Anastassiadis und N. Clayer, Athens: Historical Archives 2011, S. 35–63.
  • Der westliche Balkan – ein Überblick. In: Der Westliche Balkan zwischen Marginalisierung und EU-Integration. Historische, kulturelle und politische Perspektiven, hg. von Julia Kowalski und Tobias Schneider. Frankfurt 2011, S. 17–31.
  • Ländliches und städtisches Familienleben im Wandel: Die Habsburgermonarchie zwischen 1848 und 1918. In: Die Habsburgermonarchie 1848–1918. Band IX. Sozialgeschichte, hg. von H. Rumpler, P. Urbanitsch und U. Harmat, Wien 2010, S. 621–699.
  • Tourism and the Making of socialist Yugoslavia: An Introduciton, in: Yugoslavia's sunny side. A Histrory of tourism in socialism (1950-1980), ed. by Hannes Grandits and Karin Taylor, New York 2010, S. 1–30.
  • Violent social disintegration: a nation-building strategy in late Ottoman Herzegovina. In: Conflicting Loyalties in the Balkans. The Great Powers, the Ottoman Empire and Nation-Building, ed. by N. Clayer, H. Grandits and R. Pichler, London 2010, S. 110–134.
  • Social (dis-) integration and the national turn in the late- and post-Ottoman Balkans: Towards an ana-lytical framework. In: Conflicting Loyalties. op. cit. 1–12 (mit Nathalie Clayer, Robert Pichler).
  • Introduction: the reshaping of family and kin relations in European welfare systems. In: Family, Kinship and the State in Contemporary Europe. Vol. 1: The Century of Welfare. Eight Countries, ed. by H. Grandits, Frankfurt a. M., New York et al. 2010, S. 23–46.
  • Welfare State and Kinship in Croatia’s Twentieth-Century Transitions. In: Kinship and Social Security in Contemporary Europe. op. cit., S. 249–281.
  • „Europäisierung“ im spätosmanischen Südosteuropa im 19. Jahrhundert. Von einer romantischen Idee zu rücksichtsloser Realpolitik. In: Themenportal Europäische Geschichte (2010), Online-Ressource.
  • Ambivalentnosti u socijalističkoj nacionalnoj politici Bosne i Herzegovine u kasnim 1960-im i u 1970-im godinama: perspektive odozgo i odozdo. In: Rasprave o nacionalnome identitetu Bošnjaka, Sarajevo 2009, S. 15–38.
  • Dynamics of Socialist Nation-Building: The Short Lived Programme of Promoting a Yugoslav National Identity and Some Comparative Perspectives. In: Dve domovini/Two Homelands, 28/2008, S. 15–28.
  • Misstrauen statt Eigenverantwortung? Alltagshintergründe politischer Blockaden in Bosnien am Bei-spiel der Stadt Trebinje. In: Inklusion und Exklusion auf dem Balkan, hg. von U. Brunnbauer und C. Voss, München 2008, S. 65–81.
  • Die Bogomilen und die gnostische Internationale. In: Die Katharer. Wanderer zwischen Licht und Fins-ternis, hg. von W. Baier und D. Kramer, Graz 2008, S. 27–40 (mit Karl Kaser).
  • Das Osmanische Reich und Europa in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In: Joseph Freiherr von Hammer-Purgstall. Grenzgänger zwischen Orient und Okzident, hg. von H. Galter und S. Haas, Graz 2008, S. 45–56.
  • Zur Modernisierung der spätosmanischen Peripherie. Die Tanzimat im städtischen Leben der Herze-gowina. In: Schnittstellen. Gesellschaft, Nation, Konflikt und Erinnerung in Südosteuropa. Festschrift Holm Sundhaussen zum 65. Geburtstag, hg. von U. Brunnbauer, A. Helmedach und S. Troebst, München 2007, S. 39–56.
  • The Power of „Armchair“ Politicians. Ethnic Loyalty and Political Factionalism among Herzegovinian Croats. In: The New Bosnian Mosaic. Identities, Memories and Moral Claims, hg. von X. Bou-garel, E. Helms, G. Duijzings-Aldershot, Burlington 2007, S. 101–122.
  • Gender relations in post-war social life: the example of multinational Herzegovina. In: Anthropological Journal of European Cultures 14, 2005. 113–142.
  • Kroatien: EU-Euphorie als Mittel zu innenpolitischer Besonnenheit. In: Ost-West Gegeninformationen 16, 2004, S. 40–44.
  • Nationalismus und diskrete Versöhnung. Das neue interethnische Zusammenleben im Süden Bosni-en-Herzegowinas. In: Südosteuropa 52, 2003, S. 198–228 (mit Kristóf Gosztonyi).
  • Historische Anthropologie im südöstlichen Europa – Methoden, Theorien, Themen. In: Historische Anthropologie im südöstlichen Europa. Eine Einführung, hg. von K. Kaser, S. Gruber und R. Pichler, Wien u. a. 2003, S. 13–39 (mit Karl Kaser).
  • Introduction – Property, Family and Community in a Changing Europe: a System and Historical Ap-proach. In: Distinct Inheritances. Property, Family and Community in a Changing Europe, hg. von H. Grandits, P. Heady, Münster, London 2003, S. 5–40 (mit Patrick Heady).
  • Changing Family Contexts and Property Rights in the Second Half of the 19th Century: Some General Trends in the Habsburg Empire. In: Distinct Inheritances. Property, Family and Community in a Changing Europe, hg. von H. Grandits, P. Heady, Münster u. a. 2003, S. 215–235.
  • Discourses, Actors, Violence – the Organization of War-escalation in the Krajina-region in Croatia 1990/1991. In: Potentials of DisOrder. Explaining Conflict and Stability in the Caucasus and the Former Yugoslavia, hg. von J. Köhler, C. Zürcher, Manchester 2003, S. 23–45 (mit Carolin Leutloff).
  • In der Sackgasse: Lokales Leben und Politik ohne Perspektiven in der südlichen Republika Srpska/Bosnien Herzegowina. In: Kuckuck. Notizen zur Alltagskultur, „Ostwärts“ 18, 2003, S. 38–44.
  • Der Kampf um ein Visum: Alltagshintergründe südalbanischer Arbeitsmigration nach Griechenland. In: Die weite Welt und das Dorf. Migration in Albanien am Ende des 20 Jahrhunderts, hg. von K. Kaser, R. Pichler, S. Schwandtner-Sievers, Wien u. a. 2002, S. 188–217.
  • Bosnien-Herzegowina. In: Krisenregionen Südosteuropas im Zeitalter des Nationalismus. Teil 2, hg. von S. Sundhaussen, H. Hänsel (=Geschichte und Kultur: Arbeitspapiere des Osteuropa-Instituts der FU Berlin 4/2001) Berlin 2001, S. 11–18.
  • Diskurse, Akteure, Gewalt – Betrachtungen zur Organisation von Kriegseskalation am Beispiel der Krajina in Kroatien 1990/91. In: Politische und ethnische Gewalt in Südosteuropa und Lateinamerika, hg. von W. Höpken, M. Riekenberg, Köln u. a. 2001, S. 227–257 (mit Carolin Leutloff).
  • Das Projekt jugoslawischer Identitätsbildung nach 1945: Perspektiven auf den Alltag. In: Tagungsband des 4. Österreichischen Zeitgeschichtetags Graz 1999, Graz 2000, S. 145–155.
  • ‚Former Comrades’ at War: Historical Perspectives on ‚Ethnic Cleansing’ in Croatia. In: Neighbors at War. Anthropological Perspectives on Yugoslav Ethnicity, Culture, and History, hg. von J. M. Halperrn, D. Kideckel, University Park, Pennsylvania 2000, S. 125–142 (mit Christian Promitzer).
  • „From a Reliable Borderman to a Good Taxpayer“ – The Experience of Everyday Life in Crisis Cir-cumstances in Krajina Within the Change of the Social System in the 1870-ies and 1880-ies. In: Between the archives and the field: A dialogue on historical anthropology of the Balkans, hg. von M. Jovanović, K. Kaser, S. Naumović, Beograd, Graz 1999, S. 115–124.
  • Historische Anthropologie. In: Studienhandbuch Östliches Europa. Band 1: Geschichte Ostmittel- und Südosteuropas, hg. von H. Roth, Köln u. a. 1999, S. 52–56.
  • Country analysis: Croatia. In: How to Construct Civil Societies? Education, Human Rights and Media in South East Europe: A Critical Guide, hg. von H. Grandits, U. Brunnbauer et al., Graz 1999, S. 61–68.
  • Country analysis: Yugoslavia. In: How to Construct Civil Societies? Education, Human Rights and Media in South East Europe: A Critical Guide, hg. von H. Grandits, U. Brunnbauer et al., Graz 1999, 89–96 (mit Ulf Brunnbauer).
  • Media in Southeast Europe. In: How to Construct Civil Societies? Education, Human Rights and Media in South East Europe: A Critical Guide, hg. von H. Grandits, U. Brunnbauer et al., Graz 1999, S. 29–35 (mit Ulf Brunnbauer).
  • Traditional Value Patterns and the War in Ex-Yugoslavia. In: Beiträge zur historischen Sozialkunde. Special Issue: The Balkans. Traditional Patterns of Life. Wien 1999, S. 32–44 (mit Joel M. Halpern).
  • Familie und Gesellschaft in der habsburgischen Militärgrenze: Lika und Krbava zu Beginn des 18. Jahrhunderts. In: Microhistory of the Triplex Confinium, hg. von D. Roksandić, Budapest: CEU Univ. Press 1998, S. 27–68 (mit Karl Kaser).
  • Über den Gebrauch der Toten der Vergangenheit als Mittel der Deutung der Gegenwart – Betrachtungen zum Krajina-Konflikt 1991–1995. In: Anthropologie der Gewalt. Chancen und Grenzen der sozialwissenschaftlichen Forschung, hg. von J. Koehler, S. Hayer, Berlin 1998, S. 179–186.
  • Ethnische Säuberungen in Kroatien. Der Umgang mit historischen Bildern und die Verwaltung der Vergangenheit. In: Tagungsband der 3. Österreichischen Zeitgeschichtetag Wien-1997, Wien 1998, S. 314–321 (mit Christian Promitzer).
  • Klientelismus: Ein Prinzip der Politik. In: Ost-West Gegeninformationen 10, 1998, S. 3–6.
  • Comments on the Social and Political Background for Educational and Research Programs in South-east Europe. In: Southeast European Educational Initiatives and Co-operations for Peace, Mu-tual Understanding, Tolerance and Democracy, ed. by H. Grandits, U. Brunnbauer et al., Wien 1998, S. 7–18 (mit Ulf Brunnbauer et al.).
  • Die Verhandlung der eigenen Geschichte. Ein Erfahrungsbericht aus der Geschichtswerkstatt. In: Eiszeit der Erinnerung, vom Vergessen der eigenen Schuld. Dokumentation der Alternativen Universität Graz 1997 anlässlich der Wehrmachtsausstellung in Graz, hg. von U. Brunnbauer, Wien 1998, S. 122–134.
  • Held, Verbrecher, Täter, Opfer: Über Identitätserfahrungen von Wehrmachtssoldaten im NS-Eroberungskrieg in Jugoslawien. In: Der Krieg geht uns alle an. Wie gehen wir damit um? Ge-schichtswerkstatt Graz ´97, hg. von H. Grandits, K. Schmiedlechner, A. Strutz, H. Uhl, Graz 1998, S. 93–99.
  • Migration im interdisziplinären und internationalen Kontext. In: IFK-News, 1, 1998. „... denn ein Kampf zwischen Serben und Kroaten würde beide vernichten“. Dossier: Serben in Kroati-en. In: Ost-West Gegeninformationen 9, 1997, S. 1–10 (mit Christian Promitzer).
  • „Triplex Confinium“ after the Vienna War 1683–1699. Problems of Micro-historical Research. In: IFK-news, 2, 1997.
  • The Dissolution of the Large Complex Households in the Balkans: Was the Ultimate Reason Structural or Cultural? In: The History of the Family 4, 1996, S. 477–496 (mit Siegfried Gruber).
  • Krajina – Historische Dimensionen des Konflikts. In: Ost-West Gegeninformationen 7, 1995, S. 31–35.
  • Historisch-anthropologische Familienforschung des Balkanraumes im interkulturellen Vergleich. In: IFK-news, 1995.
  • Traditionelle Wertemuster und der Krieg in Ex-Jugoslawien. In: Beiträge zur Historischen Sozialkunde 3, 1994, S. 91–102 (mit Joel M. Halpern).

 

 

Lehre

Humboldt-Universität zu Berlin (Auswahl)

 

  • Jugoslawien im 20. Jahrhundert (Vorlesung SoSe 2017)
  • Yugoslavia in the 20th century (Masterseminar Sommersemester 2017)
  • Insurgencies and People´s Liberation Wars: A Subaltern Approach to the Balkan Experience in Global Comparative Perspective (Masterseminar WiSe 2016/17)
  • Imperien und Nationen in alltagsgeschichtlichen Bezügen (Einführungskurs zusammen mit Dr. Fernando Zamola und Fabian Dombrowski WiSe 2016/17)
  • Akteursorientierung und Theoriebezugnahmen im Forschungsprozess (Forschungsseminar WiSe 2016/17)
  • The Bosnian experience in times of global change: 1980s to the present (Masterseminar SoSe 2016)
  • Konfliktive Loyalitäten auf dem Balkan: Osmanisches Reich, Großmächtepolitik und Nationsbildung als "Geschichte von unten" (Übung SoSe 2016)
  • Historisch-anthropologische Herangehensweisen im Forschungsprozess (Forschungsseminar SoSe 2016)
  • Migration and Borders: the Balkans within Global Historical Developments (Masterseminar WiSe 2015/16)
  • Aufbruch in die Moderne: Staat und gesellschaftlicher Wandel im Osmanischen und Habsburgerreich im langen 19. Jh. (Bachelorseminar WiSe 2015/16)
  • Imperien und Nationen in alltagsgeschichtlichen Bezügen (gemeinsam mit Ruža Fotiadis u. Fabian Dombrowski WiSe 2015/16)
  • Stability under Dictatorial Regimes? Perspectives on the Balkans and Turkey in the Cold War Era (Masterseminar (SoSe 2015)
  • Besatzung, Kollaboration und Widerstand: der 2. Weltkrieg in Südosteuropa (Forschungsseminar SoSe 2015)
  • Overcoming colonialism/imperialism? Turkey and Yugoslavia in the 20th Century (Masterseminar WiSe 2014/15)
  • Wie schreibt man eine Geschichte des Balkans? (Forschungsseminar WiSe 2014/15)
  • Der Zweite Weltkrieg in Südosteuropa (Hauptseminar in Kombination mit Didaktikseminar von Prof. Sandkühler WiSe 2014/15)
  • Vom Krimkrieg zum 1. Weltkrieg? Entwicklungen in Südosteuropa in globaler Perspektive (Vorlesung SoSe 2014)
  • Ging der 1. Weltkrieg vom Balkan aus? Die Krise in Südosteuropa und die Julikrise von 1914 (Fachseminar SoSe 2014)
  • Im Südosten nichts Neues? Ansätze der internationalen Forschung zum 2. Weltkrieg in Südosteuropa (Masterseminar SoSe 2014, gemeinsam mit Dr. Xavier Bougarel (CETOBAC-Paris))
  • Der Balkan, Wandel einer Geschichtsregion (Vorlesung SoSe 2013)
  • Muslimische Gesellschaften in (Südost-) eine historische Annährung (Bachelorseminar SoSe 2013)
  • Desintegrating States, Creating States: 19th and 20th Century Global Perspektives (Masterseminar SoSe 2013, zusammen mit Dr. Fernando Veliz)
  • Muslimische Gesellschaften in (Südost-) eine historische Annährung (Bachelorseminar SoSe 2013)
  • Desintegrating States, Creating States: 19th and 20th Century Global Perspektives (Masterseminar SoSe 2013, zusammen mit Dr. Fernando Veliz)
  • Der Zerfall Jugoslawiens als Variante europäischer Zeitgeschichte (Vorlesung WiSe 2012/13)
  • Die Republik Türkei im 20. Jahrhunder: umstrittene Narrative "revisited" (Masterseminar WiSe 2012/13)
  • Der Jugoslawienkrieg der 1990er Jahre: Welche Geschichte wollen wir erzählen? (Bachelorseminar 2012/13)
  • "Vom Habsburgerreich und seinen Nachfolgestaaten: die Neuformierung der Mitte Europas 1848-1938 (Vorlesung, SoSe 2012)
  • "Von Imperial zu national: das überraschende Ende der habsburgischen Gesellschaft und die neuen Staaten in Mitteleuropa" (Hauptseminar, SoSe 2012)
  • Exkursion auf den Zentralbalkan: Werden und Wandel eines Grenzraums (Exkursion, SoSe 2012; gem. mit Dr. N. Stefanov)
  • "Der post-osmanische Balkan und Nahe Osten im 20. Jh.: Entwicklungen im Vergleich" (Vorlesung, WiSe 2011/12)
  • "Nationalismus in Europa nach 1989: ein Auslaufmodell?" (Hauptseminar, WiSe 2011/12)
  • "Loyalitäten im postosmanischen Raum" (gem. mit Prof. Chr. Voß, Institut für Slawistik, Hauptseminar, WiSe 2011/12)
  • "Zwischen Europäisierung u. Kolonialisierung: das Osmanische Reich von 1800 bis in die 1920er Jahre" (Vorlesung, SoSe 2011)
  • "Multikulturelle Imperien werden Nationalstaaten: Südost- und Mitteleuropa, ca. 1830-1930" (Hauptseminar, SoSe 2011)
  • "Der anthropologische Blick als historiographisches Verfahren" (Übung, SoSe 2011)
  • "Konfliktiver Systemwechsel: die Länder Südosteuropas von den 1980er Jahren bis zur Gegenwart" (Vorlesung, WiSe 2010/11)
  • "Die 'Europäisierung des Balkans' im 19. Jahrhundert. Von einer romantischen Idee zu rücksichtsloser Realpolitik" (Haupseminar, WiSe 2010/11)
  • "Die Etablierung neuer Loyalitäten im postsozialistischen Südost- und Zentraleuropa" (Übung, WiSe2010/11)
  • "Theorien, Methoden und neue Zugänge zur Geschichte und Historischen Anthropologie Südosteuropas" (Kolloquium, WiSe 2010/11)
  • "Eine Geschichte des sozialistischen Jugoslawien: Politik und Praxis" (Vorlesung, SoSe2010)
  • "Sozialistische Nationsbildungen und -politik in Südost- und Zentraleuropa nach 1945" (Hauptseminar, SoSe 2010)
  • "Konfliktive Loyalitäten auf dem Balkan: Osmanisches Reich, Großmächtepolitik und Nationsbildung als 'Geschichte von unten'" (Hauptseminar, SoSe 2010)

 

Ludwig-Maximilian-Universität München

  • "Der politische Umbruch nach 1989 und die post-sozialistische Transformation in Südosteuropa" (Vorlesung, SoSe 2009)
  • "Politischer und gesellschaftlicher Wandel in Südosteuropa nach 1989" (Übung, SoSe 2009)
  • "Eine Geschichte von Ehe, Familie und sozialer Sicherung im europäischen Vergleich" (Hauptseminar, SoSe 2009)
  • "Europäische Ausrichtung und Untergang des Osmanischen Reiches im 19. und 20. Jahrhundert" (Vorlesung, WiSe 2008/09)
  • "Soziale (Des-) Integration im spät- und postosmanischen Südosteuropa 1839-1914" (Übung WiSe 2008/09)
  • "Sozialistische Nationsbildungen und –politik in Südosteuropa nach 1945" (Hauptseminar, WiSe 2008/09)

 

Universität Wien

  • "EU-Annäherungs- und Transformationsgeschichte Südosteuropas" (Seminar im Interdisziplinären Lehrgang Balkanstudien, SoSe 2008)

 

Karl-Franzens-Universität Graz

  • "Eine Geschichte des sozialistischen Jugoslawien: Politik und Praxis" (Vorlesung, WiSe 2007/08)
  • "Einführung in Theorien der Geschichtswissenschaften und der Historischen Anthropologie" (Vorlesung, WiSe 2006/07)
  • "Europäische Ausrichtung und Untergang des Osmanischen Reiches im 19. und 20. Jahrhundert" (Vorlesung, SoSe 2006)
  • "Sozialstaat und Familie im europäischen Vergleich: Entwicklung und Gegenwart im westlichen und östlichen Europa" (Spezialvorlesung, WiSe 2005/06)
  • "Grundlagen der Historischen Anthropologie" (gem. mit K. Kaser, Kurs mit Exkursion nach Sarajevo, SoSe 2004)
  • "Grundlagen der Historischen Anthropologie" (gem. mit K. Kaser, Kurs mit Exkursion nach Belgrad, SoSe 2003)
  • "Historische Stadtanthropologie – Dalmatien und Montenegro" (gem. mit K. Kaser, Seminar mit Exkursion, SoSe 2002)
  • "Historische Stadtanthropologie (interdisziplinäre Lehrveranstaltung mit Exkursion, SoSe 2001)
  • "Historische Anthropologie der Gewalt: Konflikteskalation und Friedenssicherung auf dem Balkan" (gem. mit R. Pichler, Konversatorium, WiSe 2000/01)
  • "Gefolgschaft, Loyalität und Treue in den mittelalterlichen und neuzeitlichen Gesellschaften Südosteuropas" (Konversatorium, SoSe 2000)
  • "Stadt und Meer: Gegenwärtige urbane Lebensräume an der Adria" (gem. mit K. Kaser, Seminar mit Exkursion, SoSe 2000)
  • "Mafia, Klientelismus und Politik - Informelle Sozialstrukturen in Südosteuropa" (Konversatorium, SoSe 1999)
  • "Adriakulturen im Vergleich - Eine Urbananthropologie der Stadt Dubrovnik" (gem. mit K. Kaser, Seminar mit Exkursion, SoSe 1999)
  • "Anthropologie der Gewalt" (gem. mit R. Pichler, Konversatorium, WiSe 1998/99)
  • "Alltag und Kultur von ArbeitsmigrantInnen aus Südosteuropa" (gem. mit K. Kaser, Seminar, WiSe 1998/99)
  • "Mediterraner Balkan? - Geschichte der Menschen an den Küsten Südosteuropas" (gem. mit Ioannis Karachristos Konversatorium, SoSe 1998)
  • "MigrantInnen aus Südosteuropa in Graz" (gem. mit K. Kaser, Seminar, SoSe 1998)
  • "Themenfelder der Historischen Anthropologie - Beschleunigung und Entgrenzung" (Konversatorium, WiSe 1997/98)
  • "Autobiographien und andere schriftliche Selbstzeugnisse" (Konversatorium, SoSe 1997)
  • "Dalmatien: Lebensformen entlang der Adria" (gem. mit K. Kaser, Seminar mit Schiffsexkursion, SoSe 1997)
  • "Lebensschicksale auf dem Balkan" (gem. mit K. Kaser, Seminar, WiSe 1996/97)
  • "Der Historiker als Anthropologe" (gem. mit K. Kaser, Seminar mit Exkursion, SoSe 1996)

 

Organisation wissenschaftlicher Konferenzen und Workshops (Auswahl)

  •  "Serbia in  History. Early 21st Century Reflections" (Humboldt-Universität zu Berlin, 16.-17. März 2017)
  • "Jenseits der Balkanroute: Wieso die Entwicklungen in den Ländern Südosteuropas so zentral für Europa bleiben" (Humboldt-Universität zu Berlin, 22. Juni 2016)
  • "Local Approaches to the Second World War in Southeastern Europe" (French School at Athens, 10.-11. März 2016)
  • "Das europäische Jerusalem - Jüdisch muslimisches Zusammenleben in Sarajevo." (Jüdisches Museum Berlin. 26. November 2015)
  • "Buchpräsentation: Phantomgrenzen – Räume und Akteure in der Zeit neu denken" (Centre Marc Bloch, 12. November 2015)
  • "Zwischen Bündnispflege und Massenvernichtung. Deutsche Besatzungspolitik in Jugoslawien" (18.30 Uhr, Centre Marc Bloch, 14. Oktober 2015)
  • "New Approaches to the Second World War in Southeastern Europe" (Humboldt-Universität zu Berlin, 15.-16. Oktober 2015)
  • "Im Südosten nichts Neues? Ansätze der internationalen Forschung zum Zweiten Weltkrieg in Südosteuropa" (Collège de France, Paris, 5-6. Februar 2015)
  • "Videobrücke – Berlin – Zagreb - Moskau. Trinationale Konferenzschaltung zu den Goethe-Instituten in Zagreb und Moskau" (Zeughauskino Berlin, 09.12.2014)
  • "Repräsentationen des sozialistischen Jugoslawien im Umbruch. Entwicklungen seit den 1970er Jahren", (Humboldt-Universität zu Berlin, 01.-03. Dezember 2014)
  • "Buchpräsentation 'Multikonfesionalna Hercegovina. Vlast i lojalnost u kasnoosmanskom društvu'" (Universität Sarajevo, 10. Oktober 2014)
  • "Von Belgrad nach Europa, oder: Wie schreibt man eine europäische Geschichte  des Ersten Weltkrieges?" (Humboldt-Universität zu Berlin, 4. Juli 2014)
  • "Phantomgrenzen in Ostmitteleuropa. Zwischenbilanz und Kritik eines neuen Forschungskonzeptes" Berlin-Brandenburgische Akademieder Wissenschaften (BBAW), 17.-19. Februar 2014)
  • "Revolutions in the Balkans- Revolts and Uprisings in the Era of Nationalism (1804-1908)" (Research Center for Modern History (KENI) Panteion University of Social and Political Sciences, 31. Oktober - 2. November 2013)
  • „Haben die Kriege in Jugoslawien die Wahrnehmung Gesellschaftlicher Konflikte verändert? Debatten und Perspetkiven in Deutschland und Frankreich" (Humboldt-Universität zu Berlin 29. November - 01. Dezember 2012)
  • „Jugoslawien in den 1960er Jahren" (Humboldt-Universität zu Berlin, 18-19. Februar 2011)
  • “Yugoslavia’s Sunny Side: A History of Tourism in Socialism (1950s-1980s)" (gem. mit Karin Taylor, Karl-Franzens-University Graz, 18.-20. April 2007)
  • "New and Ambiguous Identities and Nation-building in Southeastern Europe" (Karl-Franzens-Universität Graz, 28. Februar - 4. März 2007)
  • "Kinship and Social Security in European Comparison: Results from an Interdisciplinary Project with a Historical and Anthropological Agenda" (Karl-Franzens-Universität Graz. 27. Juni - 1. Juli 2006)
  • "The Historical Research of the Project 'Kinship and Social Security'" (Karl-Franzens-Universität Graz,  23.-25. November 2005)
  • "Family Organisation, Inheritance and Property Rights in Transition. Comparative Historical and Anthropological Perspectives in Eurasia" (gem. mit Chris Hann, Max Planck Institute for Social Anthropology, Halle an der Saale, 5.-8. Dezember 2001)
  • "Die Zukunft der Südosteuropäischen Geschichte – 30. Jahre Südosteuropäische Geschichte an der Universität in Graz", (gem. mit CSBSC, Graz 29. Juni –1. Juli 2000)
  • "Human Rights and Media and Their Role in Fostering Civil Society in Southeast Europe" (gem. mit CSBSC, Wien, Februar 1999)
  • "Plan and Practice. How to Construct a Border Society? The 'Triplex confinium' (ca. 1700-1750)" (gem. mit Karl Kaser und Drago Roksandić, Karl-Franzens-Universität Graz, 9.-13. Dezember 1997)
  • "Geschichtswerkstatt: Der Krieg geht uns alle an. Wie gehen wir damit um?" (gem. mit Heidemarie Uhl, Karin Schmidlechner und Andrea Strutz, Geschichtswerkstatt zur Wehrmachtsausstellung Graz, September-November 1997)
  • "Migration im internationalen und interdisziplinären Kontext" (gem. mit Karl Kaser und Michael Mitterauer, Postgraduierten Workshop, Institut für Kulturwissenschaft Wien, 3.-7. Juni 1997)
  • "'Triplex Confinium' after the Vienna War (1683-1699): Problems of Micro-historical Research" (gem. mit Drago Roksandić, Institute on Southeastern Europe of the Open Society Institute Budapest and the Central European University, Budapest, 20.-22. März 1997)
  • "Historisch-anthropologische Familienforschung im Balkanraum im interkulturellen Vergleich" (gem. mit Karl Kaser und Michael Mitterauer, Postgraduierten-Seminar, IFK-Wien, 21.-24. September 1995)