Humboldt-Universität zu Berlin - Juniorprofessur für Historische Europaforschung

Online Vorträge und Podiumsdiskussionen

Podiumsdiskussion im Centre Marc Block

12. März 2020

 

Das Centre Marc Bloch, in Kooperation mit dem Verlag C.H. Beck, organisierte am 12.3. ein internes Arbeitsseminar mit dem französischen Ökonomen Thomas Piketty im Rahmen der Vorstellung seines neuen Buchs „Kapital und Ideologie“.

Der Autor diskutierte sein neuestes Werk mit dem Ökonomen Henrik Enderlein (Hertie School of Governance), der Historikerin Heike Wieters (HU Berlin) und der Soziologin Bénédicte Zimmermann (WiKo Berlin / EHESS). Die Moderation übernahm der Wirtschaftsjournalist Thomas Fricke.

 

____________________________________________

 

Havarie Europa. Zur Pathogenese europäischer Gegenwarten

Die lange (vergessene) Geschichte der Euroskepsis seit den 1950er Jahren

24. September 2020, 17:00 Uhr

 

Die EU unserer Tage bewegt sich auf dünnem Eis. Die Zustimmungswerte der letzten Umfragen sind gut, die Herausforderungen jedoch riesig. Zugleich stellt Euroskepsis einen Faktor dar, der die Gestaltungsspielräume deutlich reduziert. Dieser Vortrag zeigt, dass das europäische Einigungsprojekt damit vor keiner grundsätzlich neuen Herausforderung steht.
Das Verhältnis der Bürgerinnen und Bürger zum Projekt Europa erwies sich seit den 1950er Jahren immer wieder als brüchig, und die Zustimmung zum Einigungsprozess ruhte auf einem viel fragileren Fundament, als man bisher angenommen hat. Wie dies unseren Blick auf die Geschichte ändert und was dies für Gegenwart und Zukunft heißt: Davon handelt dieser Vortrag.

Prof. Dr. Kiran Klaus Patel, Historiker; Professor für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Diskussion mit Kiran Patel, Markus Patberg, Christiane Lemke, Heike Wieters und Philipp Müller im Rahmen der Reihe "Havarie Europa. Zur Pathogenese eropäischer Gegenwarten"

 

 

____________________________________________

 

Vortrag zu Sandrine Kotss Buch Sozialstaat und Gesellschaft. Das Kaiserreich in Europa

11.11.2019

 

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Mein liebstes Sachbuch" an der Humboldt-KottUniversität zu Berlin. Die Vorlesung widmete sich den entscheidenden biographischen Lektüren der Lehrenden am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Nicht Selbstbespiegelung soll damit erreicht werden als vielmehr den Beginn einer Faszination oder einer Entscheidung genauer in den Blick zu nehmen und dafür ein geeignetes Vokabular zu finden.