Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Juniorprofessur für Historische Europaforschung

Projekte

Geschichte als Film. Dokumentarfilmprojekt Sozialpolitik im 20. Jahrhundert

 

Im WiSe 2016/17 bot Heike Wieters an der Humboldt-Universität das Masterseminar "Geschichte als Film. Die Geschichte der Sozialpolitik in Deutschland seit dem 19. Jahrhundert" an (zus. mit Ulrike Schulz, Carola Rodriguez Sanchez, Verena Kröss, Sören Eden und Janine Baumeister). Das Seminar wurde auch mit dem Preis für gute Lehre der Philosophischen Fakultät ausgezeichnet.

Im Rahmen dieses Projektseminars wurden vier professionelle Dokumentarfilme konzipiert und produziert, die seit 2018 auf dem Medienserver der BPB zu sehen sind. Das Seminar ist entstanden als eine Kooperation von Saisir l’Europe (gefördert durch das BMBF) und der unabhängigen Historikerkommission zur Aufarbeitung der Geschichte des Reichsarbeitsministeriums (gefördert durch das BMAS). Weiterführende Informationen finden Sie unter www.gafprojekt.hypotheses.org.

Der thematische Fokus der vier Dokumentarfilme liegt auf den tiefgreifenden Transformationsprozessen, denen Sozialpolitik seit Ende des 19. Jahrhunderts im Kontext von Globalisierung und Europäisierung unterworfen ist. Sie blicken auf sozialpolitische Kontinuitäten und Brüche in fünf deutschen Staaten: dem Kaiserreich, der Weimarer Republik, dem NS-Staat, der DDR und der Bundesrepublik bis heute. Dafür wurde sowohl historisches Bildmaterial (von Statistiken über Graphiken und Illustrationen bis hin zu zeitgenössischem Filmmaterial) als auch Material aus eigens für dieses Projekt geführten Experteninterviews und Zeitzeugengesprächen verwendet.

 

zu den Filmen: