Humboldt-Universität zu Berlin - Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Liste abgeschlossener Promotionsprojekte

Paul Franke

„Feeling Lucky: The Production of Gambling Experiences in Monte Carlo (1863-1940) and Las Vegas (1945-1976)“ (HU Berlin, 2019). Veröffentlichung noch in Planung.

Claudia Prinz

„Das „Diarrhoeal Diseases Control Programme“. Wissen, Transnationalität und die internationale Gesundheitspolitik, 1970er bis 1990er Jahre“ (HU Berlin 2019). Veröffentlichung noch in Planung.

Sören Eden

„Die rätselhafte Stabilität einer Behörde. Die Treuhänder der Arbeit in den Arbeitsbeziehungen 1933-1945“ (HU Berlin, 2019). Publiziert als: Die Verwaltung einer Utopie. Die Treuhänder der Arbeit zwischen Betriebs- und Volksgemeinschaft 1933-1945. Wallstein Verlag 2020 (Reihe Geschichte des Reichsarbeitsministeriums im Nationalsozialismus). Link

Alexander Klimo

„Im Dienste des Arbeitseinsatzes. Die Rentenversicherungspolitik des Reichsarbeitsministeriums, 1933 – 1945“ (HU Berlin, 2018). Publiziert als: Im Dienste des Arbeitseinsatzes. Rentenversicherungspolitik im „Dritten Reich“. Wallstein Verlag 2018 (Reihe Geschichte des Reichsarbeitsministeriums im Nationalsozialismus). Link

Ariane Wessel

„Ökonomischer Wandel als Aufstiegschance. Jüdische Getreidehändler an der Berliner Produktenbörse 1860 – 1914“ (HU Berlin, 2018). Publiziert als: Ökonomischer Wandel als Aufstiegschance. Jüdische Getreidehändler an der Berliner Produktenbörse 1860-1914. Wallstein Verlag 2020 (Hamburger Beiträge zur Geschichte der deutschen Juden; Band 53). Link

Katharina Schembs

„Der Arbeiter als Zukunftsträger der Nation. Bildpropaganda im faschistischen Italien und im peronistischen Argentinien in transnationaler Perspektive (1922-1955)“ (HU Berlin, 2017). Publiziert als: Der Arbeiter als Zukunftsträger der Nation. Bildpropaganda im faschistischen Italien und im peronistischen Argentinien in transnationaler Perspektive (1922–1955). Böhlau Verlag 2018 (Lateinamerikanische Forschungen; Band 48). Link

Christian Grabas

„Wiederaufbau, Wirtschaftsplanung und Südförderung – Industriepolitik in Italien während der Nachkriegsprosperität“ (Frankfurt/Oder, 2017). Publiziert als: Wiederaufbau, Wirtschaftsplanung und Südförderung. Industriepolitik in Italien, 1943/45 – 1975. De Gruyter Oldenbourg 2020 (Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte. Beihefte; Band 26). Link

Mark-Emanuel Schiefer

„Die Wirtschaftsüberwachung der Staatssicherheit der DDR am Beispiel der Chemiekombinate Buna, Leuna und Bitterfeld 1971–1989“ (HU Berlin, 2017). Publiziert als: Profiteur der Krise. Staatssicherheit und Planwirtschaft im Chemierevier der DDR 1971-1989. Vandenhoeck & Ruprecht 2018 (Analysen und Dokumente. Wissenschaftliche Reihe des BStU; Band 52). Link

Matthias Schmelzer

“The hegemony of growth. The making and remaking of the economic growth paradigm and the OEEC/OECD, 1948-1974” (Universität Frankfurt /Oder, 2013). Publiziert als: The Hegemony of Growth. The OECD and the Making of the Economic Growth Paradigm. Cambridge University Press 2017. Link

Heike Wieters

“From Post-war Relief to Europe to Global Humanitarian Enterprise. Care, Inc. (1945-1980)” (Frankfurt/Oder, 2013). Publiziert als: Showered with Kindness? The NGO CARE, and Food Aid from America, 1945- 1980. Manchester University Press 2017 (Humanitarianism. Key debates and New Approaches). Link

Laura Rischbieter

„Kaffee im Kaiserreich. Eine Geschichte der Globalisierung“ (Frankfurt/Oder, 2009)
Publiziert als: Mikro‐Ökonomie der Globalisierung. Kaffee, Kaufleute und Konsumenten im Kaiserreich 1870–1914. Böhlau Verlag 2011 (Reihe Industrielle Welt; Band 80). Link

Claudia Nieke

„Das Internationalisierungsnetzwerk. Volkswagen in Südafrika 1947 – 1966“ (Frankfurt/Oder, 2008).
Publiziert als: Volkswagen am Kap : Internationalisierung und Netzwerk in Südafrika 1950 bis 1966. Historische Kommunikation der Volkswagen AG 2010 (Schriften zur Unternehmensgeschichte von Volkswagen; Band 4). Link zum Volltext