Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Lehrstuhl für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

 

Die Wirtschafts- und Sozialgeschichte widmet sich sozialem und ökonomischem Wandel in historischer Perspektive und deckt eine Vielzahl von Untersuchungsgegenständen, Theorien und Methoden ab. Arbeit und Produktion, Handel und Finanzen, wirtschaftliche Macht und soziale Ungleichheit, ökonomische Trends und Wirtschaftskrisen zählen zum breiten Feld, das die Disziplin bestellt. Am Lehrstuhl für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Humboldt-Universität stehen international vergleichende und globale Perspektiven auf Gesellschaft und Wirtschaft in der Neuen und Neuesten Geschichte im Mittelpunkt von Forschung und Lehre. Schwerpunkte sind die Geschichte der Globalisierung und multinationaler Unternehmen, die Dynamisierung urbaner Märkte, die Transformation industrieller Gesellschaften im 20. Jahrhundert und die Rolle von Wirtschaftseliten in modernen westlichen Gesellschaften. Thematisiert werden auch die kulturellen Rahmenbedingungen ökonomischen Handelns, etwa die Bedeutung von Religion und Ethnizität in modernen Marktwirtschaften.