Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Geschichtswissenschaften

Digitale Propädeutik

geleitet von Prof. Dr. Heike Wieters

In der Arbeitsgruppe „Digitale Propädeutik“ (DigiProp) entwickeln Lehrende, Tutor:innen und Studierende des Instituts gemeinsam praktische Anwendungen digitaler Lehre. Dabei kreuzen sich fachspezifische Vermittlungsziele, studentische Erfahrungen und Erkenntnisse der Hochschuldidaktik. Ein erstes Ziel ist die Erarbeitung digitaler Selbstlerneinheiten für Tutorien und Proseminare, die als Module von Tutor:innen und Lehrenden nach den Anforderungen ihrer Kurse angepasst und weiterentwickelt werden können. Die Arbeitsgruppe ist zugleich ein Ort, um verschiedene Medien und Techniken digitaler Lehre kreativ zu erproben. Zu diesem Zweck wird ein technischer Arbeitsplatz eingerichtet, an dem Lehrende und Tutor:innen neben klassischeren Textaufgaben und Moodletests auch auditive und visuelle Inhalte produzieren können.

Die Arbeitsgruppe ist horizontal organisiert, um offen für Input von allen Seiten zu sein und ihre Ergebnisse breit zu vermitteln und zu verstetigen. Damit wird nicht nur die Vermittlung propädeutischer Inhalte am Institut gefördert, sondern zugleich ein Grundstein für die vertiefte Digitalisierung der Geschichtswissenschaften an der HU gelegt.

 

Laufzeit: 07/2021 bis 07/2022
Fördermittelgeber: Medienkommission des Akademischen Senats der HU Berlin