Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Geschichtswissenschaften

Restplatzvergabe

Kann ich mich nach der ersten Bewerberrunde im Januar noch bewerben?

 

Am universitätsweiten Nachrückverfahren können alle an der HU eingeschriebenen Studierenden teilnehmen. Die Berücksichtigung der jeweiligen Bewerbung erfolgt dabei nach ihrem Eingang auf der Nachrückliste, d.h. "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst." Sobald ein oder mehrere Plätze zu vergeben sind, informieren wir die betreffenden BewerberInnen.

 

Dabei gilt es folgendes zu beachten:

Für nachrückende Bewerber kann eine finanzielle Förderung in Form des Erasmuszuschusses nicht zugesichert werden. Dafür bedarf es einer erneuten Kalkulation durch die Abteilung Finanzen des International Office. Nichtdestotrotz können die betroffenen Studierenden als "Label Studierenden" am Erasmus Programm teilnehmen und die damit verbundenen Vorteile nutzen (keine Studiengebühren an der Partneruniversität, organisatorische Unterstützung durch HU und Partneruniversität, Anrechunung von im Ausland erbrachten Studienleistungen, etc.).

 

Studierende des IfG bewerben sich mit folgenden Unterlagen (auch hier gilt: Nur vollständige Unterlagen werden berücksichtigt!)

Eine vollständige Bewerbung besteht aus folgenden Unterlagen:
  • Bewerbungsformular
  • Motivationsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf + Passfoto
  • Immabescheinigung (Kopie)
  • Leistungsspiegel (AGNES Prüfungsservice online) oder Zwischenprüfungszeugnis des IfG
  • Kurzgutachten eines/r Dozenten/in des IfG
  • Sprachnachweis (DAAD, erhältlich im Sprachenzentrum, Achtung, lange Wartezeiten!)*
  • Kontodetails (IBAN, BIC und Name der Bank)**
  • Eure Anschrift (in Deutschland) wo man euch erreichen kann, wenn ihr im Ausland seid

 

Studierende aller anderen Institute bewerben sich mit folgenden  Unterlagen. (auch hier gilt: Nur vollständige Unterlagen werden berücksichtigt!):

Bewerbungsunterlagen für fachfremde Bewerber:
  • Bewerbungsformular
  • Motivationsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf + Passfoto
  • Immabescheinigung (Kopie)
  • Sprachnachweis (DAAD, erhältlich im Sprachenzentrum, Achtung, lange Wartezeiten!)*
  • Kontodetails (IBAN, BIC, Name der Bank)**
  • Eure Anschrift (in Deutschland) wo man euch erreichen kann, wenn ihr im Ausland seid
  • Bestätigung des zuständigen ERASMUS-Koordinators, dass der Bewerber  "fachlich in der Lage ist, an einem ERASMUS-Austausch teilzunehmen."

 

 

Ist oder wird ein Platz frei und Deine Bewerbung kann berücksichtigt werden, wird das entsprechende Partnerinstitut angefragt, ob sie zustimmen, daß ein/e Student/in eines anderen Fachbereichs den Platz bekommt. Bei postitiver Rückmeldung erfolgt dann das Ausfüllen der Annahmeerklärung bei uns. Die inhaltliche Betreuung für den Auslandsaufenthalt obliegt dabei weiterhin Deinem Institut.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*Den Sprachnachweis bekommt ihr im Sprachenzentrum in der Dorotheenstr. 65, bittet achtet darauf, dass der Test zum Teil 3 Monate im Voraus ausgebucht ist! Es gibt die Möglichkeit einen Kurztest am Computer zu machen, der nicht so stark ausgebucht ist, aber auch nicht das Sprech- und Hörverständnis testet. TOEFL, IELTS, CAMBRDIGE Certificates müssen nicht erbracht werden! Ein Schein, dass ihr einen Sprachkurs besucht habt ist nicht ausreichend!

**Diese Daten brauchen wir bei einer erfolgreichen Bewerbung für euer Grantagreement. Bei erfolgloser Bewerbung werden eure Kontodaten selbstverständlich vernichtet.