Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Geschichtswissenschaften

Finanzierung

Wie kann ich den Auslandsaufenthalt finanzieren?

 
Erasmuszuschuss

Austauschstudenten und -studentinnen wird eine Studienbeihilfe gezahlt. Die Höhe orientiert sich an den Lebenshaltungskosten des jeweiligen Gastlandes.

 

Dazu werden wie folgt drei Ländergruppen unterschieden:

Ländergruppe A/ 250 € pro Monat: AT, CH, DK, FI, FR, IE, IT, LI, NO, SE, UK 

Ländergruppe B/ 200 € pro Monat: BE, CY, CZ, (DE), ES, GR, HR, IS, LU, NL, PT, SI, TR

Ländergruppe C/ 150 € pro Monat: BG, EE, HU, LT, LV, MT, PL, RO, SK

 

Je nach Studiendauer variiert die maximale Förderdauer:

 

Studiendauer maximale Förderdauer
1 Term (UK) 2,5 Monate
2 Terms (UK) 5 Monate
1 Semester 4 Monate
3 Terms (UK) 8 Monate
2 Semester 8 Monate

 

Die Auszahlung erfolgt in zwei Raten; zu Beginn und nach Abschluss des Auslandsstudiums.

 

Voraussetzungen für die Zahlung der ersten Rate:

 

  • Confirmation of registration (Immatrikulationsbescheinigung): spätestens vier Wochen nach Studienbeginn im Original an Cornelia Marx:

per e-mail: cornelia.marx@hu-berlin.de

per Post: Humboldt Universität zu Berlin
Abteilung Internationales
z.H. Frau Marx
Unter den Linden 6

10099 Berlin 

 

  • Learning Agreement: spätestens vier Wochen nach Studienbeginn an das Erasmusbüro des IfG (per Post oder Email)

 

Folgende Monatssätze werden in der ersten Rate ausgezahlt:

 

Studiendauer 1. Rate
1 Term (UK) 2 Monatssätze
2 Terms (UK) 4 Monatssätze
1 Semester 3 Monatssätze
3 Terms (UK) 6 Monatssätze
2 Semester 6 Monatssätze
 
Voraussetzungen für die Zahlung der zweiten Rate:

 

  • Confirmation for student stay (Bestätigung über den Aufenthalt an der Partneruniversität): bis spätestens 4 Wochen nach Studienende an Cornelia Marx

  • Erfahrungsbericht: bis spätestens 4 Wochen nach Studienende per Mail an das Erasmusbüro des IfG und an folgende e-mail Adresse: erasmus.Outgoing@hu-berlin.deZudem  ist ein weiterer Bericht an die Europäische Union (Link wird den Studierenden automatisch zugesandt) zu übermitteln.

 

  • Transcript of Records: Sobald ein abschließendes Transcript vorliegt, muss eine Kopie/ Scan an das Erasmusbüro des IfG sowie an Cornelia Marx gesendet werden. Beachte: Auf dem Transcript müssen mindestens 16 ECTS als bestanden vermerkt sein, damit das Erasmusgeld ausgezahlt wird.

Die zweite Rate umfasst die taggenaue Restzahlung bis zur maximalen Förderdauer.

 

Wer für zwei Semester ins Ausland geht, muß darauf achten, dass gegebenenfalls für das zweite Semester eine neue Immatrikulationsbescheinigung an die HU gesandt werden muss, wenn auf der ersten Bescheinigung nicht der gesamte Auslandsstudienzeitraum vermerkt ist. 

 

Für nicht bescheinigte Semester gibt es auch keinen Zuschuss!!!

 

Härtefallantrag

Wird das Minimum von 16 ECTS pro Semester nicht erreicht, muss ein Härtefallantrag gestellt werden. Darin müssen die Gründe dargelegt werden, weshalb man die geforderten ECTS nicht erreicht bzw. nicht bestanden hat. Weitere Informationen dazu erhaltet ihr in der allgemeinen Erasmus-Sprechstunde.

 

Mitreisende Kinder

Für mitreisende Kinder wird zudem ein Zuschuss von 250 € pro Monat gezahlt. Die 1. Rate für 4 Monate wird überweisen, wenn die Immatrikulationsbescheinigung von der Gastuniversität eingegangen ist. Die 2. Kindergeldrate (für 5 Monate) kann im Januar ausgezahlt werden.

 

Studierende mit Behinderung

Studierende mit Behinderung erhalten einen Zuschuss in notwendiger Höhe auf Antrag.
 

Förderung von Auslandstudienaufenthalten durch BAföG

Bafög-Empfänger erhalten die gleiche Förderung wie Nicht-Bafög-Empfänger.

Die Leistungen bei einer Ausbildung im Ausland umfassen nach der BAföG-Auslandszuschlagsverordnung zusätzlich zu den Bedarfssätzen für im Inland nicht bei den Eltern wohnende Auszubildende u.a.

  • Reisekosten
  • ggf. einen Zusatzbetrag für die Kosten der Krankenversicherung im Ausland

Die zusätzlichen Leistungen nach der BAföG-Auslandszuschlagsverordnung werden in voller Höhe als Zuschuss geleistet, brauchen also später nicht zurückgezahlt werden. Lediglich Auszubildende, die Ausbildungsförderung als Bankdarlehen erhalten, bekommen auch die Leistungen nach der BAföG-Auslandszuschlagsverordnung als Bankdarlehen.

Weitere Informationen gibt es unter:

http://www.das-neue-bafoeg.de/de/384.php

Dort findest Du auch das Verzeichnis der Ämter für Ausbildungsförderung, die für die Förderung einer Ausbildung außerhalb der Bundesrepublik zuständig sind.

 
Bildungskredit

Seit 2001 besteht die Möglichkeit der Aufnahme eines Bildungskredits für die Zeit des Hauptstudiums. Bis zu 24 Monate wird ein Kredit in Höhe von 300 EUR monatlich gezahlt.

Siehe hierzu: http://www.bildungskredit.de

 
Stipendien

Die Förderungsvoraussetzungen für Stipendien sind sehr variabel. Oft wird neben besonderer Begabung auch soziales Engagement verlangt. Teilweise hängt die Unterstützung von der Zugehörigkeit zu einer Konfession, der Landeszugehörigkeit oder einer Fachrichtung ab.

• DAAD
• Alexander von Humboldt-Stiftung
• Friedrich-Ebert-Stiftung
• Friedrich-Naumann-Stiftung
• Hanns-Seidel-Stiftung
• Heinrich-Böll-Stiftung
• Hans-Böckler-Stiftung
• Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
• Studienförderwerk Klaus Murmann
• Studienstiftung des Deutschen Volkes
• Katholisches Cusanuswerk
• Evangelisches Studienwerk Villigst
• Schweisfurth-Stiftung

Weitere Adressen kannst Du im Stiftungsindex finden.

Weitere Fördermöglichkeiten in der Stipendiendatenbank des DAAD.

 

Praktika/ Jobs

Außerdem ist es möglich, parallel oder anschließend an den eigenen Studienaufenthalt ein Praktikum zu absolvieren. Welche Angebote es gibt, kann hier eingesehen werden:

http://www.studyabroad.com/europe.html