Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Geschichtswissenschaften

Restplatzvergabe

Kann ich mich nach Ende der Bewerbungsfrist im Januar trotzdem noch bewerben?

 

Prinzipiell ja: Im universitätsweiten Nachrückverfahren können alle an der HU eingeschriebenen Studierenden teilnehmen. Die Berücksichtigung der jeweiligen Bewerbung erfolgt dabei nach ihrem Eingang auf der Nachrückliste, d.h. "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst." Sobald ein oder mehrere Plätze zu vergeben sind, informieren wir die betreffenden Bewerber*innen.

 

Dabei gilt es folgendes zu beachten:

Für nachrückende Bewerber kann eine finanzielle Förderung in Form des Erasmuszuschusses nicht zugesichert werden. Dafür bedarf es einer erneuten Kalkulation durch die Abteilung Finanzen des International Office. Nichtdestotrotz können die betroffenen Studierenden als "Free Mover" am Erasmus Programm teilnehmen und die damit verbundenen Vorteile nutzen (keine Studiengebühren an der Partneruniversität, organisatorische Unterstützung durch HU und Partneruniversität, Anrechunung von im Ausland erbrachten Studienleistungen, etc.).

 

Restplatzbewerber müssen ebenfalls die unter Bewerbung aufgelisteten Unterlagen einreichen. Auch hier gilt: Nur vollständige Bewerbungen können berücksichtigt werden!

 

Ist oder wird ein Platz freiund Deine Bewerbung kann berücksichtigt werden, wirst du an der Partnerhochschule nominiert. Anschließend erhälst du weitere Informationen zur Registrierung dort etc. per Email durch das entsprechende Erasmus-Büro der Hochschule.

 

Restplätze für das kommende akademische Jahr werden hier ausgeschrieben.