Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Geschichtswissenschaften

Droysenpreise 2021 vergeben

Die Jury des diesjährigen Droysenpreises hatte es mit einem herausragenden Jahrgang an Abschlussarbeiten zu tun. Die Juror:innen waren einhellig der Meinung, dass alle eingereichten Arbeiten, gleich ob es sich um Bachelor- oder Masterarbeiten und gleich, um welche Epoche es sich handelte, methodisch, argumentativ und sprachlich schlicht sehr gut waren. Die Entscheidungen waren deshalb nicht leicht. Das Institut kann stolz sein - nicht nur auf die Preisträgerin und den Preisträger, sondern auch auf all jene herausragenden Mitbewerber:innen, deren Arbeiten ebenfalls hohe Anerkennung verdienen!
Der Droysenpreis, so steht es in den Richtlinien für die Preisvergabe, zeichnet jedes Jahr herausragende Qualifikationsarbeiten aus, die am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität entstanden sind. In diesem Jahr betrifft das Bachelor- und Masterarbeiten, weil Dissertationen nur alle zwei Jahre ausgezeichnet werden. Die Ausgezeichneten erhalten eine Urkunde und einen Geldpreis – 200 Euro in der Kategorie Bachelorarbeit, 300 Euro in der Kategorie Masterarbeit.


In der Kategorie Bachelorarbeit geht der Droysenpreis in diesem Jahr an
Frau Lavinia Gambini für ihre Arbeit
"Heaven on their minds. Zur ‚vernünftigen‘ Epistemologie des Jenseitswissens in der Aufklärung"

In der Kategorie Masterarbeit geht der Preis in diesem Jahr an
Herrn Richard Andreas Häckermann für seine Arbeit
"Cicero in der Rue Quincampoix. Henri-François d’Aguesseau als Gegner des Lawschen Systems"

Besonders bedanken möchte sich der Verein bei der Jurorin und den Juroren, die in diesem Jahr die Bewertung der eingereichten Arbeiten vorgenommen haben. Sie haben nach kontroversen Diskussionen am Ende mit Ihrem einstimmigen Votum auf hervorragende Art und Weise zum Gelingen beigetragen. Unser herzlicher Dank geht an: (Prof. Schlieben, Dr. des. Nalbdidacis, Dr. des. Winterhager, Prof. Sabrow)

Zur Webseite Johann-Gustav-Dryosen-Preis der Fordervereiens

Die Laudationes als PDF