Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Geschichtswissenschaften

Lara Keuck in Junge Akademie aufgenommen

Am 3. Juli 2020 wurde Dr. Lara Keuck (Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte) als eines von 10 neuen Mitgliedern in die Junge Akademie aufgenommen.

Die Junge Akademie ist weltweit die erste Akademie des wissenschaftlichen Nachwuchses. Sie eröffnet interdisziplinäre und gesellschaftlich relevante Gestaltungsräume für herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum. Gegründet wirde die Junge Akademie im Jahr 2000, als gemeinsames Projekt der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina. Seither hat sie sich zum Modell und Vorbild für ähnliche Initiativen in zahlreichen Ländern entwickelt.

Lara Keuck ist seit 2015 Nachwuchsgruppenleiterin am Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte. Ihr Projekt "Learning from Alzheimer's disease. A history of biomedical models of mental illness" wird vom Branco Weiss Fellowship - Society in Science der ETH Zürich gefördert. 2021 wird Lara Keuck die Leitung einer Forschungsgruppe am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin antreteten.