Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Geschichtswissenschaften

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Geschichtswissenschaften | aktuelles_veranstaltungen_startseite | "Die Renaissance des Notizbuchs", Wissenschaftspodcast der HU, mit Anke te Heesen, Mathias Grote und Alrun Schmidtke

"Die Renaissance des Notizbuchs", Wissenschaftspodcast der HU, mit Anke te Heesen, Mathias Grote und Alrun Schmidtke

Das Revival des Notizbuchs bedeutet nicht Rückkehr, sondern Weltläufigkeit. Zu dieser Erkenntnis kommen Prof. Dr. Anke te Heesen, Alrun Schmidtke und Mathias Grote im Gespräch mit Radiojournalistin Cora Knoblauch. Im neuen Wissenschaftspodcast der HU sprechen sie über medialen Pluralismus und Konzentrationsökonomie, über digitale Smartboards und den klassischen Füllfederhalter.

Die drei Forschenden denken über analoge und digitale Enzyklopädien nach, die Demokratisierung von Wissen und die Schwierigkeiten für junge Studierende, zwischen Fakten und Fake News zu unterscheiden. Außerdem erklärt das Team um Anke te Heesen, warum wir alte und neue Medien nicht gegeneinander ausspielen sollten.

Der Podcast: