Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Alte Geschichte

Winter 2017/18

Das Kolloquium bietet ein Forum der Diskussion aktueller Fragen althistorischer Forschung und der Erörterung disziplingeschichtlicher Probleme. Diskussionen von Neuerscheinungen, Vorstellungen von Arbeitsvorhaben und anderes werden sich abwechseln. Das Kolloquium steht allen an althistorischen Fragen Interessierten offen; die Teilnahme auch von Studierenden jüngerer Semester ist ausdrücklich erwünscht. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Kolloquium finden Sie auch im KVV (Agnes) unter der Veranstaltungsnummer 51114. Es ist anrechenbar in allen BA- und Masterstudiengängen Geschichte mit 2 Leistungspunkten (LP).

Ort: FRS 191-193, 4026 Zeit: Mittwoch 18:15 Uhr Beachten Sie bitte ggfs. zu Abweichungen die Details in der jeweiligen Ankündigung!


Colloquiumsplan Wintersemester 2017/18

25.10.17    Claudia Tiersch (Berlin)
Von der Transzendenz zur Immanenz? Christliche Perspektiven auf die antike Stadt in Texten des 2.-5. Jh. n. Chr.

02.11.17 (Donnerstag!)    Christoph Ulf (Innsbruck)
Die relativ Besten grenzen sich ab. Aristokratisierung durch die Aufhebung des Wettbewerbs im archaischen Griechenland
Beginn: 18:30 Uhr in UL 6, 2049a

08.11.17    Henning Börm (Konstanz / Berlin)
Hierarchie und Sukzession: Nachfolgekrisen unter der theodosianischen Dynastie

15.11.17    Christa Gray (Exeter / Berlin)
„Maleficus Christianorum“: Weltabkehr und Magiefeindlichkeit in der Vita Hilarionis des Hieronymus

22.11.17    Tomoko Fukushima (Honolulu / Berlin)
Archaic Warriors: A Comparative Analysis of the Genderization and Socialization of Violence in Germanic and Japanese Warfare, 300 BCE – 600 CE

30.11.17 (Donnerstag!)    Christian Meier (München)
Theodor Mommsen
Beginn 18:30 UL 6, 2094 (mit FU in HU)

13.12.17    Harriet Fertik (Durham / Berlin)
The Wisdom of the Multitude in Aristotle's Politics and W. E. B. Du Bois' "Of the Ruling of Men"

20.12.17    Ausfall
Robert Bellin ist erkrankt.


10.01.18    Jan Lukas Horneff (Dresden)
Schmähung, Beleidigung und Herabsetzung im antiken Rom. Erste Eindrücke aus dem SFB "Invektivität"

17.01.18    Ulrich Gotter(Konstanz)
Schreiben nach dem Morden - oder: wie römische Bürgerkriegsgeneräle der späten Republik Glaubwürdigkeit generierten

24.01.18    Tassilo Schmitt (Bremen)
Auf der Suche nach (dem) Phasis
(mit FU in FU; Koserstr. 20, Raum A 336; Beginn 19:15 Uhr)

31.01.18  Habilitationscolloquien Alte Geschichte
a) 16:00 Uhr Dirk Rohmann:
Magievorwürfe als politische Waffe? Prozesse zum Schadenszauber im klassischen Athen und frühkaiserzeitlichen Rom
b) 17:30 Uhr Jan Meister:
Leichenzüge und Lachen. Humorräume und Lachkultur im antiken Rom
Ort: Hausvogteiplatz 5-7, Raum 007 

07.02.18     Benjamin Gray (London / Berlin)
Debates about the Scope of Politics in the Greek City under Rome: Civic Rhetoric and Political Thought

14.02.18    Doris Fleischer (Berlin)
„Denn was die meisten Menschen Frieden nennen, das sei ein bloßes Wort…“
Frieden im Krieg? Ein Diskurs im klassischen Athen


Das Programm ist nachstehend als PDF-Datei zum download bereitgestellt.
Colloquiumsprogramm WiSe 2017/18