Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Europäische Geschichte des 19. Jahrhunderts

Dr. Clara Maier

Foto
Name
Dr. Clara Maier
Status
wiss. Mitarb.
E-Mail
clara.maier (at) hu-berlin.de

Einrichtung (OKZ)
Philosophische Fakultät → Institut für Geschichtswissenschaften → Europäische Geschichte des 19. Jahrhunderts
Sitz
Friedrichstraße 191-193 , Raum 5066
Telefon
(030)2093-70579
Fax
(030) 209370649

Forschungsinteressen

Deutsche und spanische Verfassungsgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert, Politische Theorie und Ideengeschichte, Geschichte von Demokratie und Staatlichkeit, Historiographiegeschichte

Biografie

seit 2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Europäische Geschichte des 19. Jahrhunderts, Humboldt-Universität zu Berlin

2016-2019: Post-doc Forschungsgruppe Demokratie und Staatlichkeit, Hamburger Institut für Sozialforschung

2012-2016: Promotion zum Thema ‚The Politics of German Peculiarity: American, British and  German debates on the German Sonderweg, 1933-1968‘ an der Universität Cambridge bei Dr Martin Ruehl und Professor Dr Richard Evans

2015: Visiting Researcher an der Yale University, Clare-Yale Fellowship

2015-2016: DAAD-Forschungsprojekt ‚Herrschaft und Gewalt vom Kaiserreich zur Berliner Republik‘

2012: Master of Philosophy in ‚Intellectual History and Political Thought‘

2006-2012: Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie an den Universitäten Zürich und Cambridge

seit 2010: Mitglied der Schweizerischen Studienstiftung

Veröffentlichungen (Auswahl)

The Weimar Origins of the West German Rechtsstaat, 1919-1969, in: The Historical Journal (62,4/2019), pp. 1069-1091.

Gehegte Demokratie. Zur Idee des Rechtsstaats in Deutschland und Spanien. In: Mittelweg 36 (27/2018), S. 33-59.

Transatlantische Beziehungen, transatlantische Begegnungen. Die Reportage in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In: Georg Gerber, u.a. (Hg.): Transatlantische Verwerfungen - transatlantische Verdichtungen. Kulturtransfer in Literatur und Wissenschaft, 1945-1989. Göttingen: Wallstein, 2012, S. 87-110.

[Sammelrezension zu:] Henning Ottmann: Geschichte des politischen Denkens. Bd. 4: Das 20. Jahrhundert. Teilbd. 1: Der Totalitarismus und seine Überwindung. Stuttgart (u.a.): Metzler, 2010; Teilbd. 2: Von der Kritischen Theorie bis zur Globalisierung. Stuttgart (u.a.): Metzler, 2012. In: History of political thought. 37(2016),1, S. 176-183. 

 

----

 

‚Hannah Arendts Aufklärung: die Hamburger Lessingrede vom 28. September 1959‘, in: Theorie-Blog (01.05.2019) (https://www.theorieblog.de/index.php/2019/05/hannah-arendts-aufklaerung-die-hamburger-lessingrede-vom-28-september-1959/)

‚Viel Lärm um nichts‘ Review of Chantal Mouffe’s Left Populism, in: Soziopolis (12.12.2018) (https://soziopolis.de/lesen/buecher/artikel/viel-laerm-um-nichts/)

Ideologien als Gegenstand der Politischen Ideengeschichte‘, Bericht zur Konferenz „The History of Political Thought in the Age of Ideologies, 1789-1989“ vom 31. Mai bis 1. Juni 2018 an der Queen Mary University of London, in: Soziopolis (05.07.2018) (https://soziopolis.de/vernetzen/veranstaltungsberichte/artikel/ideologien-als-gegenstand-der-politischen-ideengeschichte/)

Zum Ruhm der Ruhe. Deutsche Wertordnungsarbeit: Eine Tagung in Bonn erkundet die Theorie der politischen Stabilität. [Bericht zur Tagung "Politische Stabilität - Ordnungsversprechen, Demokratiegefährdung, Kampfbegriff", 14.03.2018 - 16.03.2018, Bonn]. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23. März 2018.

Crisis? What crisis? The state of German conservatism. In: Renewal. Politics, movements, ideas. A journal of social democracy. 20(2012),4; S. 30-34.

 

Lehre

Wintersemester 2019/20

Die deutsche Frage im 19. und 20. Jahrhundert Selbstreflexion und Fremdwahrnehmung 

Seminar (51413)
Termin: Mo 12-14 Uhr  wöch. 
Ort: FRS 191, Raum 5008                                
Beginn: 21.10.2019

Wege der Demokratie im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts 

Einführungskurs (51600)
Termin: Mo 16-18 Uhr  wöch. 
Ort: FRS 191, Raum 5008                                
Beginn: 21.10.2019

 

Sprechstunde: Mittwoch 14-15 Uhr