Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Geschichtswissenschaften

 

 

Herzlich Willkommen am Institut für Geschichtswissenschaften

Das Institut für Geschichtswissenschaften an der Humboldt-Universität ist ein traditionsreicher und lebendiger Ort historischer Forschung und Lehre. Seine Professorinnen und Professoren befassen sich mit den hellen und dunklen Seiten der europäischen Geschichte in den Zeiten der Antike, des Mittelalters und der Moderne, mit den globalen Verflechtungen von Nationalstaaten und Imperien, dem Alltag von Menschen im Wandel der Zeit. Lehre und Forschung leben von wissenschaftlicher Neugier und Offenheit. Diesem Grundsatz fühlt sich das Institut besonders verpflichtet.

Mehr...

 

Erklärung des IfG

Im Juli 2023 sind Vorwürfe öffentlich bekannt geworden, dass es am Institut für Geschichtswissenschaften verbale sexualisierte Übergriffe eines Dozierenden gegenüber aktuellen und ehemaligen Studierenden gegeben hat. Dieser Fall wurde am 9.1.2024 letztmalig vor dem Arbeitsgericht Berlin verhandelt und endete in einem Vergleich. Das Arbeitsverhältnis endet im Juni 2024.

Das Institut für Geschichtswissenschaften verurteilt Machtmissbrauch und sexualisierte Übergriffe und geht gegen derartiges Fehlverhalten konsequent vor. Daher haben wir in Absprache mit der Universitätsleitung in den letzten Monaten eine Reihe von Maßnahmen ergriffen:

So wurde am Institut mit seinen Studierenden, den Verwaltungsmitarbeiter*innen, den wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen und den Professor*innen am Dies Academicus zu Beginn des Wintersemesters 2023/2024 eine Vollversammlung abgehalten und sich im Anschluss darüber verständigt, wie zukünftige Übergriffe zu verhindern sind. Daraus ist ein institutsinterner Gesprächskreis mit allen Statusgruppen entstanden, der sich seit Januar 2024 in regelmäßigen Abständen trifft. Seine Aufgabe ist es, Machtmissbrauch zu thematisieren, die Geschehnisse aufzuarbeiten sowie Präventions- und Interventionsmaßnahmen zu diskutieren. Zudem wurde eine Fakultätskommission zur Erarbeitung von Vorschlägen für die Stärkung von Prävention, Meldung und Sanktionierung von Machtmissbrauch, Diskriminierung, Mobbing sowie sexualisierter Belästigung und Gewalt gegründet, die ihre Arbeit aufgenommen hat.

Darüber hinaus existieren an der Universität, in der Fakultät und am Institut zahlreiche Stellen, die bei Missbrauch und Übergriffen umgehend tätig werden (Angebot des IfG).

 

Veranstaltungen