Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Fachdidaktik Geschichte

Prof. Dr. Thomas Sandkühler

Foto
Name
Prof. Dr. Thomas Sandkühler
Status
Prof.
E-Mail
thomas.sandkuehler (at) geschichte.hu-berlin.de

Einrichtung (OKZ)
Philosophische Fakultät → Institut für Geschichtswissenschaften → Geschichtsdidaktik
Sitz
Friedrichstraße 191-193 , Raum 5073
Telefon
(030)2093-70600
Fax
(030) 2093-70658
Sprechzeiten

Donnerstags, 14-15 Uhr nach Anmeldung per Mail.

Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

→Kurz-Vita

→Forschungsinteressen

→Publikationen


Kurz-Vita

 

 



geboren 1962

in Münster/ W.

1982 – 1988

Studium der Geschichte, Germanistik und Pädagogik in Bochum und Freiburg/ Br.

1988

Erstes Staatsexamen für das Lehramt der Sek. I und II

1989 – 1994

wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld

1994

Promotion

1994 – 1997

wissenschaftlicher Assistent an der Universität Bielefeld

1997 – 1999

Leiter des deutschen Forschungsteams der Unabhängigen Expertenkommission: Schweiz – Zweiter Weltkrieg (Bern)

1999 – 2002

wissenschaftlicher Assistent an der Universität Bielefeld

2002

Miles Lerman-Fellow am U. S. Holocaust Museum, Washington, D. C.

2003 – 2004

Vorbereitungsdienst

2004

Staatsexamen für das Lehramt der Sek. I und II

2004 – 2009

Gymnasiallehrer für die Fächer Geschichte und Deutsch, zuletzt an der Alten Landesschule in Korbach (Hessen)

seit August 2009

Professor für Geschichtsdidaktik an der Humboldt-Universität zu Berlin

seit September 2015

1. Vorsitzender der Konferenz für Geschichtsdidaktik

 


Forschungsinteressen

 

  • Geschichte in der Oberstufe unter besonderer Berücksichtigung der Abiturprüfung

  • Die Geschichtsdidaktik der Siebziger Jahre

  • Der Holocaust im Schulgeschichtsbuch

 


Publikationen


 

Schriftenverzeichnis Professor Dr. Thomas Sandkühler1

 

I. Monographien

1. „Endlösung” in Galizien. Der Judenmord in Ostpolen und die Rettungsinitiativen von Berthold Beitz 1941-1944, Bonn: J. H. W. Dietz Nachf. 1996

2. (mit Benedikt Hauser u.a.): Die Schweiz und die Goldtransaktionen im Zweiten Weltkrieg (Veröffentlichungen der Unabhängigen Expertenkommission: Schweiz – Zweiter Weltkrieg, Bd. 16), Zürich: Chronos 2002

3. (mit Bettina Zeugin): Die Schweiz und die deutschen Lösegelderpressungen in den besetzten Niederlanden. Vermögensentziehung, Freikauf, Austausch 1940-1945 (Veröffentlichungen der Unabhängigen Expertenkommission: Schweiz – Zweiter Weltkrieg, Bd. 24), Zürich: Chronos 2002

4. Historisches Lernen denken. Gespräche mit Geschichtsdidaktikern der Jahrgänge 1928-1947. Mit einer Dokumentation zum Historikertag 1976, Göttingen: Wallstein 20142

5. Adolf H. Lebensweg eines Diktators, München: Hanser Jugendbuch 20153Taschenbuchausgabe München: dtv 2016

 

 

     II. Herausgegebene Schriften

6. (mit Horst-Walter Blanke und Friedrich Jaeger): Dimensionen der Historik. Geschichtstheorie, Wissenschaftsgeschichte und Geschichtskultur heute (Festschrift für Jörn Rüsen zum 60. Geburtstag), Köln/ Weimar/ Wien: Böhlau 1998

7. Europäische Integration. Deutsche Hegemonialpolitik gegenüber Westeuropa 1920-1960 (= Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus, Bd. 18), Göttingen: Wallstein 2002

8. Rolf Schörken. Demokratie lernen. Beiträge zur Politik- und Geschichtsdidaktik (= Beiträge zur Geschichtskultur, Bd. 38), Köln/ Wien: Böhlau 2017

9. (mit Charlotte Bühl-Gramer u. a.): Geschichtsunterricht im 21. Jahrhundert. Eine geschichtsdidaktische Bestandsaufnahme (= Beihefte zur Zeitschrift für Geschichtsdidaktik, Bd. 17), Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2018

10. (mit Horst Walter Blanke) Historisierung der Historik. Jörn Rüsen zum 80. Geburtstag (= Beiträge zur Geschichtskultur, Bd. 39), Köln/ Weimar/ Wien: Böhlau 2018

 

 

III. Aufsätze

Geschichte des Nationalsozialismus/ Zeitgeschichte

11. (mit Hans-Walter Schmuhl) Noch einmal: Die I. G. Farben und Auschwitz, in: Geschichte und Gesellschaft 19 (1993), S. 259-267

12. Zwangsarbeit und Judenmord im Distrikt Galizien des Generalgouvernements: Die Rettungsinitiativen von Berthold Beitz, in: Konzentrationslager und deutsche Wirtschaft 1939-1945, hrsg. v. Hermann Kaienburg, Opladen: Westdeutscher Verlag 1996, S. 239-262

13. Chronologie, in: Damals in Bolechów. Eine jüdische Odyssee, hrsg. v. Anatol Regnier,München: btb 1997, S. 268-278

14. Judenpolitik und Judenmord im Distrikt Galizien, 1941-1942, in: Nationalsozialistische Vernichtungspolitik 1939-1945. Neue Forschungen und Kontroversen, hrsg. v. Ulrich Herbert, Frankfurt a. M.: Fischer 1998, S. 122-147

  1. Engl. Übersetzung: Anti-Jewish Policy and the Murder of the Jews in the District of Galicia, 1941-1942, in: National-Socialist Extermination Policies: Contemporary German Perspectives and Controversies, ed. Ulrich Herbert, New York: Berghahn 2000, S. 104-127
  2. Hebr. Übersetzung: Anti-Jewish Policy and the Murder of the Jews in the District of Galicia, 1941-1942, in: National-Socialist Extermination Policies: Contemporary German Perspectives and Controversies, ed. Ulrich Herbert, Jerusalem: Yad Vashem 2001, S. 125-150

15. Das Zwangsarbeitslager Lemberg-Janowska, 1941-1944, in: Die nationalsozialistischen Konzentrationslager – Entwicklung und Struktur, hrsg. v. Ulrich Herbert, Karin Orth, Christoph Dieckmann, Göttingen 1998, S. 606-635. 2. Aufl. Frankfurt a. M.: Fischer 2002

16. „Arbeit” als historische Kategorie im 19. und 20. Jahrhundert, in: Dimensionen der Historik (Nr. 6), S. 395-406

17. (mit Hans-Walter Schmuhl): Milgram für Historiker. Reichweite und Grenzen einer Übertragung des Milgram-Experiments auf den Nationalsozialismus, in: Analyse und Kritik 20 (1998), S. 3-26 (http://www.analyse-und-kritik.net/1998-1/AK_Sandkuehler_Schmuhl_1998.pdf)

18. Rozpoczecie „ostatecznego rozwiazania kwestii zydowskiej” w Generalnym Gubernatorstwie na przykladzie dystryktu galicyjskiego w latach 1941-1942, in: Zeszyty Majdanka (Lublin) 19 (1998), S. 7-39

  1. Deutsche Übersetzung: Die Ingangsetzung der „Endlösung” im Generalgouvernement am Beispiel des Distrikts Galizien, 1941/ 42, in: Lager, Zwangsarbeit, Vertreibung und Deportation. Dimensionen der Massenvernichtung in der Sowjetunion und in Deutschland 1933-1945, hrsg. v. Dittmar Dahlmann, Gerhard Hirschfeld, Essen: Klartext 1999, S. 435-458

19. Die Täter des Holocaust: Neuere Überlegungen und Kontroversen, in: Wehrmacht und Vernichtungspolitik. Militär im nationalsozialistischen System, hrsg. v. Karl-Heinrich Pohl, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1999, S. 39-65

20. (mit Bertrand Perz): Auschwitz und die „Aktion Reinhard” 1942-45. Judenmord und Raubpraxis in neuer Sicht, in: Zeitgeschichte 26 (1999), H. 5, S. 283-316

21. Zeitgeschichte in Deutschland am Ende des 20. Jahrhunderts, in: Geschichtswissenschaften. Eine Einführung, hrsg. v. Christoph Cornelißen, Frankfurt a. M.: Fischer 2000, S. 114-129

22. Von der „Gegnerabwehr” zum Judenmord. Grenzpolizei und Zollgrenzschutz im NS-Staat, in: Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus 16 (2000), S. 95-154 (https://www.academia.edu/15802259/Von_der_Gegnerabwehr_zum_Judenmord._Grenzpolizei_und_ Zollgrenzschutz_im_NS-Staat_in_Beitr%C3%A4ge_zur_Geschichte_des_Nationalsozialismus_16_2000_S._95-154)

23. (mit Bo Stråth): Europäische Integration. Grundlinien und Interpretationen, in: Europäische Integration (Nr. 7), S. 19-39

24. Krieg, Kampf um „Lebensraum“ und Vernichtung. Der nationalsozialistische Krieg, in: Hitler und die Deutschen. Volksgemeinschaft und Verbrechen. Katalog zu einer Ausstellung der Stiftung Deutsches Historisches Museum, Berlin 8. Oktober 2010 – 23. Januar 2011, hrsg. v. Hans-Ulrich Thamer/ Simone Erpel, Dresden 2010, S. 122-129

25. Ghettos und Lager in mikrogeschichtlicher Perspektive. Fachwissenschaftliche und geschichtsdidaktische Bemerkungen zur Holocaust-Forschung, in: Der Holocaust in der deutschsprachigen Geschichtswissenschaft. Bilanz und Perspektiven hrsg. v. Michael Brenner, Maximilian Strnad, Göttingen: Wallstein 2012, S. 103-129

26. Die Reichskanzlei in der Wilhelmstraße 1871-1945 und Adolf Hitlers „Führerwohnung“: Die Geschichte eines vergessenen Ortes, in: Der Bär von Berlin. Jahrbuch für die Geschichte Berlins 65 (2016), S. 101-137

 

 

Geschichtstheorie und Geschichtsdidaktik

27. (mit Klaus Remus) Geschichte ohne Zukunft. Die ‚nationale Erzählung‘ des Neokonservatismus, in: Geschichtsdidaktik 12 (1987), S. 242-252

28. (mit Hans-Günter Schmidt) Frau oder Geschichte? Zur historischen Kontinuität einer verkehrten Alternative, in: Weiblichkeit in geschichtlicher Perspektive. Fallstudien und Reflexionen zu Grundproblemen der historischen Frauenforschung, hrsg. v. Ursula A. J. Becher, Jörn Rüsen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1988, S. 339-363

29. (mit Hans-Günter Schmidt) Geistige Mütterlichkeit als nationaler Mythos im Deutschen Kaiserreich, in: Nationale Mythen und Symbole in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, hrsg. v. Jürgen Link, Wulf Wülfing, Stuttgart: Klett 1991, S. 237-255

30. Aporetische Erinnerung und historisches Erzählen, in: Holocaust: Die Grenzen des Verstehens. Eine Debatte über die Besetzung der Geschichte, hrsg. v. Hanno Loewy, Reinbek: Rowohlt 1992, S. 144-159

31. Ghettos und Lager in mikrogeschichtlicher Perspektive. Fachwissenschaftliche und geschichtsdidaktische Bemerkungen zur Holocaust-Forschung, in: Der Holocaust in der deutschsprachigen Geschichtswissenschaft. Bilanz und Perspektiven, hrsg. v. Michael Brenner, Maximilian Strnad, Göttingen: Wallstein 2012, S. 103-129

32. Nach Stockholm: Holocaust-Geschichte und historische Erinnerung im neueren Schulgeschichtsbuch für die Sekundarstufen I und II, in: Zeitschrift für Geschichtsdidaktik (2012), S. 50-76

33. Vom Master zum Meister? Zur Sozialisation künftiger Geschichtslehrer im Land Berlin, in: Zur Professionalisierung von Geschichtslehrerinnen und Geschichtslehrern. Nationale und internationale Perspektiven, hrsg. v. Susanne Popp u. a., Göttingen: V & R unipress 2013, S. 167-185

34. Einleitung: Biographie und/ als historisches Lernen. Generationen, Konflikte und Deutungsmuster in der Geschichtsdidaktik der Siebzigerjahre, in: Historisches Lernen denken (Nr. 4), S. 7-34

35. Die Geschichtsdidaktik der Väter. Zur Kulturgeschichte der siebziger Jahre, in: Geschichte denken. Perspektiven auf die Geschichtsschreibung heute, hrsg. v. Michael Wildt, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2014, S. 260-279

36. Geschichtsdidaktik als gesellschaftliche Repräsentation. Diskurse der Disziplin im zeitgeschichtlichen Kontext um 1970, in: Geschichtslernen in biographischer Perspektive. Nachhaltigkeit – Entwicklung – Generationendifferenz, hrsg. v. Michael Sauer u. a., Göttingen: V & R unipress 2014, S. 313-332

37. Einleitung: Historisches Lernen für eine demokratische Geschichtskultur, in: Demokratie lernen (Nr. 8)

38. NS-Propaganda und historisches Lernen, in: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung „Das Parlament“ 43-45 (2015), 19.10.2015, http://www.bpb.de/apuz/213523/ns-propaganda-und-historisches-lernen

39. Die Entstehung der Geschichtsdidaktik. Warum die 70er Jahre?, in: Geschichtsdidaktik in der Diskussion. Grundlagen und Perspektiven, hrsg. v. Wolfgang Hasberg, Holger Thünemann (= Geschichtsdidaktik diskursiv, Bd. 1), Frankfurt a. M. u. a. : Peter Lang 2016, S. 415-434

40. Geschichtsdidaktik und Geschichtswissenschaft, in: Geschichte im interdisziplinären Diskurs. Grenzziehungen – Grenzüberschreitungen – Grenzverschiebungen, hrsg. v. Michael Sauer u. a. (= Beihefte zur Zeitschrift für Geschichtsdidaktik, Bd. 12), Göttingen: V & R unipress 2016, S. 415-433

41. Einleitung: Historisches Lernen für eine demokratische Geschichtskultur, in: Demokratie lernen (Nr. 8), S. 11-52

42. Zum Stand von Disziplin und Verband, in: Geschichtsunterricht im 21. Jahrhundert (Nr. 19), S. 11-30

43. Für wen? Verschiedenheit, Inklusion und Exklusion. Einführung in die Sektion, in: Geschichtsunterricht im 21. Jahrhundert (Nr. 10), S. 177-187

44. (mit Guido Lenkeit): Exklusion durch historische Bildung? Fachlichkeit und gesellschaftliche Teilhabe in der Bundesrepublik Deutschland, in: Geschichtsunterricht im 21. Jahrhundert (Nr. 10), S. 225-253

45. Jörn Rüsens „disziplinäre Matrix“. Ein Beitrag zur Wissensgeschichte der Historik, in: Historisierung der Historik (Nr. 11), S. 87-125

 

 

Online-Publikationen

46. Der Holocaust im aktuellen Geschichtslehrbuch der Sekundarstufen I und II. Kontextualisierung, fachliche Qualität, Erinnerung, Berlin 2012, https://www.geschichte.hu-berlin.de/de/bereiche-und-lehrstuehle/fachdidaktik/personen/1683293/sandkuehler-holocaust-im-aktuellen.pdf

47. Zur Sozialisation künftiger Geschichtslehrer im Land Berlin. Eine Befragung im September 2011 und ihre Ergebnisse, Berlin 2012 https://www.academia.edu/28036332/Vom_Master_zum_Meister_Zur_Sozialisation_künftiger_ Geschichtslehrer_im_Land_Berlin_2013_.pdf

48. Europa und der Nationalsozialismus. Ideologie, Währungspolitik, Massengewalt, in: Zeithistorische Forschungen/ Studies in Contemporary History 9 (2012), H. 3 (Themenheft „Antiliberales Europa"), http://www.zeithistorische-forschungen.de/site/40209322/default.aspx

49. Vor 100 Jahren wurde Berthold Beitz geboren. Notizen über eine Ausnahmeerscheinung der Zeitgeschichte, in: Zeitgeschichte-online, August 2013, http://www.zeitgeschichte-online.de/kommentar/vor-100-jahren-wurde-berthold-beitz-geboren

50. Kommentar zu Dominik Sauerländer: Antiziganismus. Was können wir tun?, in: Public History Weekly, 5.2.2014, http://public-history-weekly.oldenbourg-verlag.de/2-2014-3/antiziganismus-koennen-wir-tun/

51. Competition between victims, politics of history – and language/ Opferkonkurrenz, Geschichtspolitik – und die Sprache; Historicization = Nazification? In-Blogged Morale and Language/ Historisierung = Nazifizierung? Erbloggte Moral und Sprache, Kommentare zu Stephanie Bart: How We Talk About Our History/ Wie wir über unsere Geschichte sprechen, in: Public History Weekly, 17.6./ 4.7.2015, http://public-history-weekly.oldenbourg-verlag.de/3-2015-19/how-we-talk-about-our-history/#

52. Kommentar zu Holger Thünemann: Historia Magistra Vitae? The Banality of Easy Answers, in: Public History Weekly, 4.2.2016, http://public-history-weekly.oldenbourg-verlag.de/4-2016-3/historia-magistra-vitae-banality-easy-answers/

53. Bilddokumentation zur Geschichte der Reichskanzlei, Wilhelmstraße 77/78, 1733-1952, online November 2016-Juli 2017 auf der Homepage des Vereins für die Geschichte Berlins, http://www.diegeschichteberlins.de/

54. The Didactics of the History of Time/ Zur Didaktik der Zeit-Geschichte, in: Public History Weekly 5 (2017) 2, DOI: dx.doi.org/10.1515/phw-2017-8125

55. Digital Past. „Historical Desire” Revisited/Digitale Vergangenheit: „Geschichtsbegehren“ neu betrachtet, in: Public History Weekly 6 (2018) 21, DOI: dx.doi.org/10.1515/phw-2018-12190.

56. Historians and Politics. Quarrel Over a Current Resolution/ Historiker*innen und Politik. Streit um eine aktuelle VHD-Resolution, in: Public History Weekly 6 (2018) 31, DOI: dx.doi.org/10.1515/phw-2018-12675

57. Restitution and Historical Judgment/ Restitution und historische Urteilskraft, in: Public History Weekly 7 (2019) 9, DOI: dx.doi.org/10.1515/phw-2019-13510

 

 

IV. Lexikonartikel und Diskussionsbeiträge

58. Geschichte erzählen, in: Europäische Enzyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften, hsrg. v. Hans Jörg Sandkühler, Bd. 2, Hamburg: Meiner 1990, S. 294-298

59. Säkularisierung, Modernisierung, in: ebd., Bd. 4, Hamburg: Meiner 1990, S. 163-170

60.Zu Friedrich Tombergs „Hitlers Entwurf einer nationalsozialistischen Weltanschauung”, in: Dialektik (1993) S. 130-134

61. „Eine anti-akademische Attacke”. Holocaust-Forschung und Goldhagen-Affäre [Interview mit Christopher Browning], in: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 8 (1997), H. 2, S. 251-259

62. Hermeneutik, Verstehen, in: Handbuch der Geschichtsdidaktik, hrsg. v. Klaus Bergmann u. a., 5. Aufl. Seelze-Velber: Kallmeyer 1997, S. 144-146

63. Historische Begriffe, in: ebd., S. 154-156

64. Editorial, in: Europäische Integration (Nr. 5), S. 9-18

65. Eine Anthropologie des Terrors? Kritik zu Arno Gruens Artikel „Der Gehorsam”, in: Erwägen – Wissen – Ethik 13 (2002), H. 4, S. 482

66. Epoche, in: Enzyklopädie Philosophie, hrsg. v. Hans Jörg Sandkühler, 2. Aufl. Hamburg: Meiner 2010, S. 554-558

67. Narration, in: ebd., S. 1696-1700

68. Säkularisierung, in: ebd., S. 2350-2355

69. Tradition, in: ebd., S. 2763-2767

70. Vergangenheit, in: ebd., S. 2875-2880

71. Didaktik und Historik. Zwei Wege der Gedenkstättenpädagogik?, in: Mauthausen Memorial neu gestalten. Tagungsbericht zum 2. Dialogforum Mauthausen, 8.–9. Juni 2010, Wien: Bundesministerium des Inneren 2011, S. 42-48

 

 

V. Rezensionen

72. Sowjetische Aktion – deutsche Reaktion? Bogdan Musials Studie zum deutsch-sowjetischen Krieg, in: Neue Zürcher Zeitung, 31.1.2001, S. 62 [Rezension zu Bogdan Musial: „Konterrevolutionäre Elemente sind zu erschießen". Die Brutalisierung des deutsch-sowjetischen Krieges im Sommer 1941, Berlin 2000]

73. Der Mord an den Juden von Jedwabne. Die Studie von Jan T. Gross liegt nun auf Deutsch vor, in: Neue Zürcher Zeitung, 12.9.2001, S. 66 [Rezension zu Jan T. Gross: Nachbarn. Der Mord an den Juden von Jedwabne, München 2001]

74. Sündenfall einer Versicherung. Gerald Feldmans Geschichte der Allianz im „Dritten Reich”, in ZeitLiteratur (Buchmessebeilage der Zeit), 4.10.2001 [Rezension zu Gerald D. Feldman: Die Allianz und die deutsche Versicherungswirtschaft 1933-1945, München 2001]

75. (mit Armin Nolzen): Ursprünge von politischer Gewalt und Terror in der Geschichte. Wissenschaftliches Symposium für Hans Mommsen zum 70. Geburtstag in der Evangelischen Akademie Tutzing, 25.-26. November 2000, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 49 (2001), S. 247-250

76. Das blutige Frühstück. Mark Roseman zeichnet Vorläufer, Mitwirkende und Folgen der Wannsee-Konferenz nach, in: Die Welt, 19.1.2002 [Rezension zu Mark Roseman: Die Wannsee-Konferenz. Wie die NS-Bürokratie den Holocaust organisierte, Berlin 2002] (http://www.welt.de/print-welt/article423442/Das-blutige-Fruehstueck.html)

77. Arbeitsteiliger Massenmord. Christian Gerlach und Götz Aly über den Holocaust in Ungarn, in: Neue Zürcher Zeitung, 17.4.2002, S. 62 [Rezension zu Götz Aly/ Christian Gerlach: Das letzte Kapitel. Der Mord an den ungarischen Juden, Stuttgart 2002] (http://www.nzz.ch/article82HGA-1.386154)

78. (mit Armin Nolzen): Ursprünge von politischer Gewalt und Terror in der Geschichte. Wissenschaftliches Symposium für Hans Mommsen zum 70. Geburtstag in der Evangelischen Akademie Tutzing, 25.-26. November 2000, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 49 (2001), S. 247-250

79. „Dafür hat man seine SS“. Sie fühlten sich königlich und ließen morden: Eine Kollektivbiographie der Kreishauptleute im besetzten Polen, in: Die Zeit, 23.7.2009, S. 43 [Rezension zu Markus Roth: Herrenmenschen. Die deutschen Kreishauptleute im besetzten Polen – Karrierewege, Herrschaftspraxis und Nachgeschichte, Göttingen 2009] (http://www.zeit.de/2009/31/L-P-Roth)

80. Ausstellungs-Rezension zu: Zwangsarbeit 28.09.2010-30.01.2011, Jüdisches Museum Berlin, in: H-Soz-u-Kult, 10.01.2011, (http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/id=144&type=rezausstellungen)

81. Töten bis ins letzte Glied. Christian Gerlachs große Studie über die Massenmorde des 20. Jahrhunderts sprengt alle eurozentrischen Grenzen, in: Die Zeit, 7.7.2011, S. 50 [Rezension zu Christian Gerlach: Extrem gewalttätige Gesellschaften, Stuttgart 2011] (http://www.zeit.de/2011/28/L-P-Gerlach)

82. Rezension zu: Morsch, Günter; Perz, Bertrand (Hrsg.): Neue Studien zu nationalsozialistischen Massentötungen durch Giftgas. Historische Bedeutung, technische Entwicklung, revisionistische Leugnung. Berlin 2011, in: H-Soz-u-Kult, 14.09.2011, (http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/type=rezbuecher&id=16118)

83. Rezension zu: Brayard, Florent: Auschwitz, enquête sur un complot nazi, Paris 2012, in: H-Soz-u-Kult, 24.01.2013, (http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2013-1-054)

84. Ausstellungs-Rezension zu: Deutschland und die Sowjetunion im Zweiten Weltkrieg 1941-1945, Neukonzeption der Dauerausstellung im Deutsch-Russischen Museum Berlin-Karlshorst, in: H-Soz-u-Kult, 25.4.2013, (http://www.hsozkult.de/exhibitionreview/id/rezausstellungen-180)

85. Die Vernichtungslager der „Aktion Reinhardt“. Sammelrezension zu Kuwałek, Robert: Das Vernichtungslager Belzec.Berlin 2013 / Berger, Sara: Experten der Vernichtung. Das T4-Reinhardt-Netzwerk in den Lagern Belzec, Sobibor und Treblinka.Hamburg 2013, in: H-Soz-Kult, 05.08.2015, <http://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-21646>

86. Rezension zu: Herbert, Ulrich: Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert (= Europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts, Bd. 9), München 2014, in: Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus 30 (2015)

 

 

VI. Publizistik

87. „Wer mit dem Teufel handelt” ... Menschlichkeit im Holocaust: Die bitteren Erfahrungen des Berthold Beitz in Ostgalizien 1941-44, in: Die Zeit, 14.2.1992, S. 49-50 (http://www.zeit.de/1992/08/wer-mit-dem-teufel-handelt)

88. Arbeitsgemeinschaft Holocaust. Wie SS und Verwaltung beim Judenmord in Polen kooperierten, in: Die Zeit, 27.10.1995, S. 15-18 (http://www.zeit.de/1995/44/Arbeitsgemeinschaft_Holocaust)

89. Nicht jeder war ein Vollstrecker, in: Die Welt, 21.9.1996, S. G 4

90. Die Melancholie der Erfüllung. Ein Kongress zu Ehren Hans-Ulrich Wehlers, in: Frankfurter Rundschau, 23.10.1996, S. 8

91. Böse Menschen, böse Taten. Und die normale Holocaust-Forschung. Der Historiker Christopher Browning über Goldhagen und Genozid [Interview], in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 6.2.1997, S. 42

92. Viele Fragen im Land der Täter. Was die Debatten um Goldhagen und die Verbrechen der Wehrmacht zeigen, in: Das Sonntagsblatt, 7.3.1997, S. 10

93. (mit Bertrand Perz): Kalte heiße Spur. Das Nazi-Gold und der Fund aus Wien: Eine Klarstellung, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.12.1997, S. 41

94. Eichmann war kein Subalterner, der nur Befehle ausführte [Interview], in: Die Welt, 16.8.1999, S. 6 (http://www.welt.de/print-welt/article580612/Eichmann-war-kein-Subalterner-der-nur-Befehle-ausfuehrte.html)

95. (mit Bertrand Perz): Aktion Judenaussiedlung. Im Gleichtakt der Vernichtung: Wurde das KZ-System von Berlin aus zentral gesteuert?, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.2.2000, S. 41

96. Der falsche Weg [zur Kontroverse um Horst Möllers Laudatio auf Ernst Nolte], in: Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt, 1.9.2000, S. 8 f. (http://web.archive.org/web/20001216021000/www.sonntagsblatt.de/artikel/2000/35/35-s6.htm)

97. Das Konzentrationslager-Geschäft von Österreichs Creditanstalt. Ausweichen und Vergleich mit Fagan in den USA, in: Neue Zürcher Zeitung, 28.5.2001, S. 5

98. Verwaltung macht Wissen. Theorie und Praxis des modernen Wissensmanagements, in: Neue Zürcher Zeitung, 16.2.2002, S. 29

99. Was soll Geschichtsunterricht leisten? Radio Berlin-Brandenburg (rbb)-Hörerstreit, 28.10.2014, (http://www.kulturradio.de/programm/sendungen/141028/kulturradio_am_mittag_1207.html)

100. „Adolf H.“ wird vorgestellt. Interview mit dem rbb, 28.4.2015, (http://mediathek.rbb-online.de/radio/Kulturradio-am-Vormittag/Sendung?documentId=9839118&bcastId=9839118)

101. Den Aufstieg Hitlers verstehen, in: Der Tagesspiegel, 14.01.2016, S. 16,(http://www.tagesspiegel.de/wissen/mein-kampf-in-der-schule-den-aufstieg-hitlers-verstehen/12827038.html)

102. Für mehr Geschichtsunterricht. Interview mit dem WDR 5, 3.3.2016, (http://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-politikum-gespraech/audio-geschichtsunterricht-100.html)

103. Schüler müssen Fakten lernen. Sonst verstehen sie in Geschichte gar nichts, in: Die Zeit, 18.8.2016, S. 63, (http://www.zeit.de/2016/35/geschichtsunterricht-fakten-auswendig-lernen-verstaendnis)

104. Geschichtsdidaktik und Fachwissen, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.9.2016, S. 33

 

 

VII. Sachverständigengutachten

105. Die Trawniki-Männer, die „Aktion Reinhardt“ und das Vernichtungslager Belzec. Sachverständigengutachten zum Ermittlungsverfahren StA Dortmund 45 Js 11/ 09 (LG Bonn 28 Kls 8 /10), Berlin 2011, 416 S.

106. Die Ukrainische Hilfspolizei und die Ermordung der Lemberger Juden. Unter besonderer Berücksichtigung der „großen Aktion“ vom August 1942. Sachverständigengutachten zum Ermittlungsverfahren StA München 115 Js 10162/ 10, Berlin 2011, 150 S.

 

1 Stand 13. Juni 2019

2 Rezensionen u. a.: FAZ, Zeitschrift für Geschichtsdidaktik, Sehepunkte http://www.sehepunkte.de/2015/10/26441.html).

3 Rezensionen u.a. in: Die ZEIT, 7.5.2015 (http://www.zeit.de/2015/19/jugendbuch-thomas-sandkuehler-adolf-hitler), Süddeutsche Zeitung, 29.6.2015 (http://www.sueddeutsche.de/politik/biografie-zombie-der-zeitgeschichte-1.2543293), Deutschlandfunk, 10.8.2015 http://www.deutschlandfunk.de/hitler-fuer-junge-leser-geschichten-von-adolf-h.1310.de.html?dram:article_id=327890). Das Buch wurde mit dem EMYS-Sachbuchpreis 2015 des Bildungsforums Potsdam ausgezeichnet.