Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Geschichte Westeuropas und transatl. Beziehungen

Tommy Stöckel, M.A.

Foto
Name
Tommy Stöckel M.A.
Status
Doktorand
E-Mail
tommy.stoeckel (at) gmail.com

Einrichtung (OKZ)
Philosophische Fakultät → Institut für Geschichtswissenschaften → Geschichte Westeuropas und der transatlantischen Beziehungen

Promotionsthema

 

Im Zentrum der Dissertation stehen die transnationalen Verflechtungen französischer Sozialwissenschaftler im endenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert. Das Projekt geht von der zentralen Annahme aus, dass sich die sozialwissenschaftliche Praxis stärker als in der Forschung angenommen in einem transnationalen Raum vollzog, wobei diese Verbindungen die wissenschaftliche Praxis beeinflussten: Die Bildung transnationaler Denkkollektive wirkte sich beispielsweise auf die Fabrikation von Erkenntnissen aus.

Jene Verflechtungen sollen anhand von drei Fallstudien mit jeweils eigener Chronologie analysiert werden. Am Beispiel des von René Worms gegründeten Institut international de sociologie wendet sich die geplante Untersuchung zunächst der transnationalen akademischen Soziabilität zu. Mit der Encyclopaedia of the Social Sciences steht dann ein konkretes kollektives transnationales Forschungsprojekt im Mittelpunkt. Das Problemfeld der transnationalen Forschungsfinanzierung soll schließlich mittels des von Célestin Bouglé geleiteten Centre de documentation sociale beleuchtet werden.

Das Vorhaben verfolgt dabei drei zentrale Ziele: Erstens können Forschungsdesiderata hinsichtlich der französischen Sozialwissenschaften, die noch immer zu stark national gedacht werden, behoben werden. Zweitens soll die Untersuchung einladen, das (transnationale) Funktionieren der (Sozial-)Wissenschaften neu zu denken. Schließlich können durch das Projekt ein Instrumentarium sowie tragfähige Konzepte für eine tatsächlich transnationale Wissenschaftsgeschichte erarbeitet werden.

 

 

Kurzvita

 

Seit April 2016

Doktorand am Lehrstuhl Geschichte Westeuropas und der transatlantischen Beziehungen

 

2013 – 2015

Master of Arts im Deutsch-Französischen Master in Geschichtswissenschaften an der EHESS Paris sowie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Masterarbeit: La science ne connaît pas de frontières. Die transnationale Konstituierung des historischen Feldes in Frankreich (1864–1889)

 

2009 – 2013

Bachelor of Arts in Geschichte an der Philipps-Universität Marburg

Bachelorarbeit: Deutscher Idealismus und frühe Sozialdemokratie. Ferdinand Lassalles Philosophie der Geschichte

 

2008

Abitur am Johannes-Kepler-Gymnasium in Chemnitz

 

Publikationen

 

Rezension zu: S. Czarnowski, Listy do Henri Huberta i Marcela Maussa
(1905–1937)/Lettres à Henri Hubert et à Marcel Mauss (1905–1937), in:
Francia-Recensio 2016/2.

http://www.perspectivia.net/publikationen/francia/francia-recensio/2016-2/zg/czarnowski_stoeckel

Rezension zu: T. Korwin-Szymanowski, L’avenir économique, social et politique en Europe, in: Francia-Recensio 2016/4

http://www.perspectivia.net/publikationen/francia/francia-recensio/2016-4/zg/korwin-szymanowski_stoeckel