Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Alte Geschichte

Sommer 2019

Das Kolloquium bietet ein Forum der Diskussion aktueller Fragen althistorischer Forschung und der Erörterung disziplingeschichtlicher Probleme. Diskussionen von Neuerscheinungen, Vorstellungen von Arbeitsvorhaben und anderes werden sich abwechseln. Das Kolloquium steht allen an althistorischen Fragen Interessierten offen; die Teilnahme auch von Studierenden jüngerer Semester ist ausdrücklich erwünscht. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Kolloquium finden Sie auch im KVV (Agnes) unter der Veranstaltungsnummer 51180. Es ist anrechenbar in allen BA- und Masterstudiengängen Geschichte mit 2 Leistungspunkten (LP).

Ort: FRS 191-193, 4026

Zeit: Mittwoch 18:15 Uhr

Beachten Sie bitte ggfs. zu Abweichungen die Details in der jeweiligen Ankündigung!


Colloquiumsplan Sommersemester 2019

10.04.19    Filippo Carlà-Uhink (Potsdam)
Apotympanismos, Barathron und Schierling: Hinrichtungsarten im klassischen Athen

17.04.19    Fabian Knopf (Braunschweig)
Von auferstandenen und neugeborenen Nobiles – Die Beeinflussung des plebeischen Wahlverhaltens durch Familiennamen und Familienmuster in der späten Republik

24.04.19    Sabine Hübner (Basel)
Die Christianisierung Ägyptens: Neue Zeugnisse zur Welt der ersten Christen
(Mit FU in FU, Beginn 19 Uhr)

01.05.19    Maifeiertag

08.05.19    kein Colloquium (Festveranstaltung Heinrich-August Winkler)

16.05.19 DO    Erich Kistler (Innsbruck)
Oversizing the middle. The powerful fat ones in Archaic Greece
Keynote lecture des Workshops “Performing Luxury and Austerity in Archaic Greece and Beyond”
(abweichender Termin am Donnerstag, zusammen mit Winckelmann-Institut, im Hörsaal UL 6, 2091/92 im Hauptgebäude, anschließend Umtrunk in der Abgußsammlung)

22.05.19    Gerda Heydemann (FU Berlin)
Cassiodor als Exeget: Politik und Religion im Zeitalter Justinians

29.05.19    Lennart Gilhaus (Utrecht / Bonn)
Zwischen Macht und Moral – Widerstreitende Normen in der griechischen Kriegsführung der klassischen Zeit

05.06.19    Kurt Raaflaub (Brown-University, Rhode Island)
Rechtfertigung von Völkermord? Caesars Eroberung von Gallien
(abweichender Termin um 14–16 Uhr im Hörsaal 2002, Hauptgebäude)

05.06.19    David Armitage (Harvard)
Civil Wars: A History in Ideas
(Droysen Lecture, Beginn 18:00 Uhr s.t., abweichender Ort Zeughaus-Kinosaal des Deutschen Historischen Museum, anschließend Empfang)

12.06.19    Andreas Victor Walser (Zürich)
'Nachkriegszeit' – Pergamon im 1. Jh. v. Chr.

19.06.19    Otto Ritter (Erfurt)
‚Ich Plautus, Hanswurst und Gott‘. Das poeta-Konzept des Plautus und die Politik der Komik

26.06.19    Mischa Meier (Tübingen)
Das Ende des weströmischen Kaisertums als Ereignis der chinesischen Geschichte. Vorüberlegungen zu einer Globalgeschichte des 5. Jahrhunderts n. Chr.
Boeckh-Lecture; Beginn 18:30 Uhr; in UL 6, 1072, Hauptgebäude
(Seminar am Tag zuvor)
(Mit FU in HU)

03.07.19    Jan Timmer (Bonn)
Enttäuschung, Bedauern und das Ende der römischen Republik

10.07.19    Sebastian Schmidt-Hofner (Tübingen)
Die Mysterien des Staates: Soziogenese und Selbstbilder des spätrömischen Staatsadels


Das Programm wird nachstehend als PDF-Datei zum download bereitgestellt.
Colloquiumsprogramm SoSe 2019