Humboldt-Universität zu Berlin - Lehrstuhl für Europäische Geschichte der Frühen Neuzeit

Preise und Auszeichnungen

2021

 

Humboldt-Preis
  • Lavinia Gambini: „Heaven on their minds. Zur vernünftigen‘ Epistemologie des Jenseitswissens in der Aufklärung“ (Bachelorarbeit)
  • Arndt Wille: „Gefährdete Grenzen. Über Gestalt und Funktion von Ekel, Abscheu und Horror im christlich-antijudaistischen Diskurs im Alten Reich (1475–1550)“ (Sonderpreis „Judentum und Antisemitismus“)
Johann-Gustav-Droysen-Preis
  • Lavinia Gambini: „Heaven on their minds. Zur ‚vernünftigen‘ Epistemologie des Jenseitswissens in der Aufklärung“ (Bachelorarbeit)
  • Richard Andreas Häckermann: „Cicero in der Rue Quincampoix. Henri-François d’Aguesseau als Gegner des Lawschen Systems“ (Masterarbeit)