Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Geschichtswissenschaften | Sozial- und Wirtschaftsgeschichte | Berliner Forschungskolloquium Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Berliner Forschungskolloquium Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Unser Berliner Forschungskolloquium zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte veranstalten wir gemeinsam mit Prof. Dr. Nikolaus Wolf vom Institut für Wirtschaftsgeschichte an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität. Darin diskutieren wir laufende Projekte von Forscher/innen aus dem In- und Ausland. Mit der besonderen Kooperation eines historischen Lehrstuhls mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Institut versuchen wir, dem interdisziplinären Charakter der Wirtschafts- und Sozialgeschichte mit ihren vielfältigen qualitativen und quantitativen Ansätzen gerecht zu werden. Das Forschungskolloquium ist eine öffentliche Veranstaltung. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Gerne nehmen wir Sie auch auf unseren Kolloquiumsverteiler auf. Bei Interesse: martin.lutz(at)hu-berlin.de

Es findet von 17:00 bis 18:15 Uhr s.t. in der Dorotheenstraße 26, 10117 Berlin, Raum 123 statt - sofern nicht anders angegeben.

Hier finden Sie den Kolloquiumsplan als PDF zum herunterladen.


Termine im Sommersemester 2019:

10.04.2019 MOHAMED SALEH (TOULOUSE SCHOOL OF ECONOMICS): Fiscal Policy and Conversions in Early Islam (joint with Jean Tirole)

17.04.2019 NEIL CUMMINS (LONDON SCHOOL OF ECONOMICS): The Hidden Wealth of the English Elite and the Role of War, Taxes and New Wealth in the 'Great Equalization'

24.04.2019 BRUNO GABRIEL WITZEL DE SOUZA (UNIVERSITY OF GÖTTINGEN) Immigration Policies, Nationalities and Occupational Sorting: New Evidence from the Age of Mass Migration from Sao Paulo, Brazil (1820-1920)

08.05.2019 ANDRÉ STEINER (ZZF POTSDAM) Der Ostblock und die Globalisierung

15.05.2019 STEPHAN HEBLICH (UNIVERSITY OF BRISTOL) Leadership in Social Networks: Evidence from the Forty-Eighters in the Civil War (joint with Christian Dippel)

22.05.2019 CHRISTOPH BERNHARDT (IRS/HU BERLIN) Policies of Urbanism and Construction in National Socialist Germany

29.05.2019 LAURA PANZA (UNIVERSITY OF MELBOURNE) Atlantic Trade and the Decline of Conflict in Europe: Evidence from 250 Years of Data (joint with Reshad Ahsan and Yong Song)

19.06.2019 CHRISTOPH KOENIG (UNIVERSITY OF BRISTOL) TBA

26.06.2019 BENJAMIN ZENNER (UNIVERSITY OF LUXEMBOURG) Walking the Line between Supervision and Promotion: Financial Regulation in Luxembourg, 1945-1984

03.07.2019 YAO CHEN & FELIX WARD (ERASMUS UNIVERSITY ROTTERDAM) The Real Effects of Money Supply Shocks: Evidence from Maritime Disasters in the Spanish Empire

10.07.2019 MIKOŁAJ MALINOWSKI (LUND UNIVERSITY/ALEXANDER VON HUMBOLDT FELLOW) While the King is Away the Magnates will Play. Power concentration, Clientelizm, and the Demise of an Early Parliamentary Republic, a Case of the Polish-Lithuanian Commonwealth (joint with Marek Minakowski)