Humboldt-Universität zu Berlin - Europäische Geschichte des 19. Jahrhunderts

Berliner Kolloquium zur Geschichte Spaniens (Mai 2019)

Freitag, 24. Mai und Samstag, 25. Mai 2019

Am 24. Mai und 25. Mai 2019 findet zum ersten Mal das Berliner Kolloquium zur Geschichte Spaniens am Lehrstuhl für Europäische Geschichte des 19. Jahrhunderts statt. 

 

24. 05. 2019  9.30 -18 Uhr   Ort: Friedrichstraße 191, Raum 4031
25. 05. 2019  10 - 14 Uhr     Ort: Friedrichstraße 191, Raum 4031

 

Programm


Freitag, 24.05.2019


9.30 Uhr Einführung und Moderation: Birgit Aschmann (Berlin)
9.40 – 10.05 Uhr Pol Dalmau (Mainz): Escribir la historia de España en la edad global: oportunidades y desafíos
10.05 – 10.30 Uhr Britt Schlünz (Berlin): Das Pastorale und die Politik: Religion, Macht und Moral im Spanien des 19. Jahrhunderts
10.30 – 11 Uhr Diskussion
11 – 11.15 Uhr Kaffeepause
Moderation: Stefanie Schüler-Springorum (Berlin)
11.15 – 11.40 Uhr Thomas Lindner (Berlin): Anti-Imperialismus im Mexiko der 1920er Jahre. Moderne zwischen Europa und Asien
11.40 – 12.05 Uhr Jannis Girgsdies (Berlin): Unter Bräutigamen des Todes? Eine Sozial- und Alltagsgeschichte der Spanischen Fremdenlegion, 1920–1939
12.05 – 12.35 Uhr Diskussion

12.40 – 14 Uhr Mittagspause


Moderation: Till Kössler (Halle)
14.00 – 14.25 Uhr Lea Frese-Renner (Berlin): “Amar, sufrir, llorar”. Emotionale Praktiken der karlistischen “Margaritas” in der Zweiten Spanischen Republik (1931–36)
14.25 – 14.50 Uhr Julian Rieck (Berlin): Fußball und Diktatur. Real Madrid im Franquismus
14.50 – 15.20 Uhr Diskussion
15.20 – 15.35 Uhr Kaffeepause
Moderation: Marició Janué (Barcelona)
15.35 – 16.00 Uhr Jenny Baumann (Berlin): Pankow meets Franco: Grenzgänge(r) im Kalten Krieg. Die DDR und Spanien 1973-1990
16.00 – 16.25 Uhr José Luis Aguilar López Barajas (Jena): Vacaciones en Dictadura: la RDA y el franquismo en perspectiva comparada
16.25 – 17.00 Uhr Diskussion Moderation: Monika Wienfort (Berlin)
17.00 Uhr Marc Navarro (Berlin): Die spanische Botschaft in Berlin, 1931–1945
17.20 Uhr Diskussion


Samstag, 25.05.2019


Moderation: José Faraldo (Madrid)
10.00 – 10.25 Uhr Marició Janué (Barcelona): Veränderungen und Anpassungen: Die Neugestaltung der spanisch-deutschen Kulturdiplomatie nach dem Zweiten Weltkrieg (1945–1958)
10.25 – 10.50 Uhr Korinna Schönhärl (Frankfurt a.M.): Steuermoral. Der Diskurs ums (ehrliche) Steuerzahlen in Spanien zwischen den 1940er und den 1980er Jahren
10.50 – 11.20 Uhr Diskussion
11.20 – 11.35 Uhr Kaffeepause
Moderation: Birgit Aschmann
11.35 – 12.00 Uhr Matthias Distelkamp (Potsdam): Die Transition und ihre Gefahren. Die Haltung des spanischen Militärs zur Demokratie am Beispiel von Andrés Cassinello Pérez
12.00 – 12.25 Uhr Miguel Rivas (Berlin): Lexikalische Arsenale. Ein Vergleich der Rhetorik der Identitären und des peripheren spanischen Nationalismus (1959–2019)
12.25 – 13.05 Uhr Diskussion
13.05 – 13.30 Uhr Abschlussdiskussion