Humboldt-Universität zu Berlin - Europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts

Vincent Dold, M.A.

Name
Vincent Dold M.A.
Status
Doktorand
E-Mail
vincent.dold (at) posteo.net

Ausbildung und Beruf

 

10/2021 fortlaufend

Promotionstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin unter Betreuung von Prof. Dr. Thomas Mergel.

 

Arbeitstitel: „Die Revolutionärin“. Sozialistische Geschlechterdiskurse zwischen Revolutionserfahrung und Revolutionserwartung, 1848 – 1933

 

Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung

 

10/2014 – 03/2021

 

 

Humboldt-Universität zu Berlin,

Institut für Geschichtswissenschaften

Master of Arts

 

Masterarbeit:

Die Revolutionärin. Diskurse um Geschlecht und Revolution in der deutschen sozialistischen Bewegung ca. 1890-1914

 

09/2015 – 03/2016

Université Aix-Marseille

Erasmus-Wintersemester

 

04/2012 – 03/2018

Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte

Studentische Hilfskraft

 

10/2010 – 09/2014

 

 

 

Humboldt-Universität zu Berlin,

Institut für Geschichtswissenschaften

Hauptfach: Geschichte

Nebenfach: Mathematik

Bachelor of Arts (Kombinationsbachelor mit Lehramtsoption)

 

Bachelorarbeit: „Vom Historischen Museum zum Historischen Informationszentrum.“ Über die Gestaltung und Konzeption des Historischen Museums Frankfurt am Main, 1969-1972

 

Publikationen

 

Museumskrise und Ausstellungserfolg. Die Entwicklung der Geschichtsausstellung in den               Siebzigern, Berlin 2015 (hrgs. gemeinsam mit Anke te Heesen und Mario Schulze).

„Historisches Museum Frankfurt am Main (1972)“, in: ders./Schulze/te Heesen: Museumskrise und           Ausstellungserfolg. Die Entwicklung der Geschichtsausstellung in den Siebzigern, Berlin 2015, S. 34-49 (gemeinsam mit Lotte Thaa).

„Begann der Vernichtungskrieg 1939 in Polen? Einige terminologische Bemerkungen“,

in: DIALOG FORUM. Perspektiven aus der Mitte Europas, 26.2.2019.