Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Geschichte Westeuropas und transatl. Beziehungen

Forschungscolloquium

Kolloquium des Lehrstuhls für die Geschichte Westeuropas und der transatlantischen Beziehungen im Sommersemester 2019

Prof. Dr. Gabriele Metzler

Freitags, 10-13 Uhr ct, Friedrichstr. 191, Raum 4031

 

03.05.2019 Raphael Ferres (Berlin): Überlegungen zur Systematik westlicher Revolutionen

10.05.2019 Frank Reichherzer (Potsdam): Militärische Gewalt — Aufriss eines Forschungsprojektes

17.05.2019 Friederike Voermanek (Berlin): Die Hochschulreform der Jahrtausendwende am Beispiel der drei großen Berliner Universitäten

23.05.2019 Vortrag von Bryant Simon zu Bathroom and Boundaries, 18-20 Uhr in R. 3071 im Hauptgebäude, Unter den Linden 6

24.05.2019 Kai Nowak (Leipzig): Sicherheit als Siebter Sinn. Verkehrserziehung in (West-) Deutschland 1920-1992

31.05.2019 Alina Marktanner (Köln): Der lange Arm der Politik. Unternehmensberater als Ressource staatlichen Handelns, 1980er bis 2000er Jahre

05.06.2019 (MI!) David Armitage (Harvard): Bürgerkrieg. Vom Wesen innerstaatlicher Konflikte
Droysen Lecture 2019, Beginn um 18 Uhr s.t. im DHM-Zeughaus-Kino

07.06.2019 Douglas Selvage (Berlin): Aktive Maßnahmen: Die Hauptverwaltung A des Ministeriums für Staatssicherheit und ihre „Bruderorgane“ zwischen Psychoterror und psychologischer Kriegsführung, 1966-1989

14./15.06.2019 Europäischer Doktorandenworkshop in Oxford

21.06.2019 Robert Kindler (Berlin): Transnationale Ressourcenkonflikte und fragmentierte Souveränität. Russland am Nordpazifik, 1867-1945

28.06.2019 Sarah Lemmen (Madrid): Böhmen liegt am Meer. Eine Kulturgeschichte der tschechoslowakischen Häfen in Hamburg und Stettin im 20. Jahrhundert

05.07.2019 Benjamin Lahusen (Berlin): Das Schicksal des kleinen Amtsgerichts Auschwitz 1939–1945

10./12.07. Kompakttag 10-16 Uhr

Siméon Marty (Berlin): Crossroads of Empires. Colonial Powers, and Anticolonial Movements during the London Moment 1940-1945

Kevin Lenk (Berlin): „Nach Petra ist noch nichts benannt worden.“ Die Politische Instrumentalisierung von Toten im Kontext des deutschen Linksterrorismus, 1970-1977

Markus Schrijer (Berlin): Kulturelle Sicherheit seit 1990. Eine neue Sicherheitserzählung für die BRD

 

Kontakt: Dr. Jan Hansen (jan-eric.hansen(at)geschichte.hu-berlin.de)

 

 

Programm als pdf