Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Geschichte des Mittelalters in vergleichender Perspektive. Schwerpunkt: Früh- und Hochmittelalter

Dr. des. Philipp Winterhager

Foto
Name
Dr. des. Philipp Winterhager
Status
wiss. Mitarb.
E-Mail
philipp.winterhager (at) hu-berlin.de

Funktion / Sachgebiet
wissenschaftlicher Mitarbeiter
Sitz
Friedrichstraße 191-193 , Raum 4010
Telefon
+49 (030)2093 70534
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Einrichtung (OKZ)
Philosophische Fakultät → Institut für Geschichtswissenschaften → Geschichte des Mittelalters (J)
Sitz
Friedrichstraße 191-193 , Raum 4010
Telefon
(030)2093-70534
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Sprechstunde im Wintersemester:

Dienstag, 16–17 Uhr

 

 


Curriculum Vitae

12/2017

Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin

seit 2017

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Mittelalterliche Geschichte in vergleichender Perspektive der Humboldt-Universität zu Berlin

2012-2017

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im ERC-Projekt „Foundations in Medieval Societies. Cross-cultural Comparisons“, Humboldt-Universität zu Berlin

seit 2012

Promotionsprojekt „Migration und Stadtgesellschaft: Griechischsprachige Migranten im frühmittelalterlichen Rom.“

2006-2011

Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte I der Humboldt-Universität zu Berlin

2005-2011

Studium der Mittelalterlichen Geschichte und Klassischen Archäologie an der Humboldt-Universität zu Berlin (Magister Artium M. A.)

geb. 1986

 


Publikationen, Tagungsberichte

  • Rez. zu: Kordula Wolf / Klaus Herbers (Hrsg.), Southern Italy as Contact Area and Border Region during the Early Middle Ages. Religious-Cultural Heterogeneity and Competing Powers in Local, Transregional and Universal Dimensions. (Beihefte zum Archiv für Kulturgeschicht, Bd. 80.) Köln / Weimar / Wien 2018, in: H-Soz-Kult, 11.04.2018.
  • Rome in the 7th century Byzantine Empire: A migrant’s network perspective, in: Nicholas S. M. Matheou / Theofili Kampianki / Lorenzo M. Bondioli (Hrsg.), From Constantinople to the Frontier: The City and the Cities. (The Medieval Mediterranean, Bd. 106.) Leiden 2016, 191-206.
  • Artikel „Stiftungsbegünstigte: Lateinische Christen“, in: Enzyklopädie des Stiftungswesens in mittelalterlichen Gesellschaften, Bd. 2: Das soziale System Stiftung. Hrsg. v. Michael Borgolte. Berlin / Boston 2016.
  • Migrants’ Fortunes in the Medieval Millennium. Winners and Losers in Processes of Cultural Change [Report], in: Journal of Transcultural Medieval Studies 2.2 (2015), 167–175.
  • Rez. zu: Francesca Tinti (Hrsg.), England and Rome in the Early Middle Ages. Pilgrimage, Art, and Politics. (Studies in the Early Middle Ages, Bd. 40.) Turnhout 2014; rez. in: Francia Recensio 2015.4.
  • [Redaktion:] Enzyklopädie des Stiftungswesens in mittelalterlichen Gesellschaften, Bd. 1: Grundlagen. Hrsg. v. Michael Borgolte. Berlin 2014 (mit Paul Predatsch, Ruth Schwerdtfeger, Benjamin Wolff); Bd. 2: Das soziale System Stiftung. Berlin / Boston 2016 (mit Laura Haßler, Paul Predatsch, Benjamin Wolff); Bd. 3: Stiftung und Gesellschaft (mit dens.) Berlin / Boston 2017.
  • Tagungsbericht „Europa in der Welt des Mittelalters. Ein Colloquium für und mit Michael Borgolte, 24.05.2013–25.05.2013“, Berlin, online: H-Soz-Kult, 10.07.2013 (mit Paul Predatsch).
  • Greek-speaking immigrants in Early Medieval Rome, 7th to 10th centuries. (Working Paper) – Doktoranden-Sommerschule “Crossing the Languages of Medieval Europe: Historical, Linguistic and Literary Approaches”, organisiert vom Center for Medieval Literature (Odense/York) und dem Henri-Pirenne-Center (Gent) an der Academia Belgica, Rom, 3.–8.6.2013.
  • Tagungsbericht „The Dynamic Middle Ages. 02.10.2012–05.10.2012, Moskau“, online: H-Soz-Kult, 13.12.2012 (mit Paul Predatsch).
  • Greek-speaking immigrants in Early Medieval Rome (7th to 10th centuries). Cultural entanglement and social integration. – Doktoranden- und Postdoc-Sommerschule “The Dynamic Middle Ages, National Research University Higher School of Economics, Moskau, 2.–5.10.2012.
  • [Diverse Übersetzungen aus dem Lateinischen und Mittelgriechischen], in: Tim Geelhaar/John Thomas (Hrsgg.), Stiftung und Staat im Mittelalter. Eine byzantinisch-lateineuropäische Quellenanthologie in komparatistischer Perspektive. (StiftungsGeschichten, Bd. 6.) Berlin 2011.

Vorträge (Auswahl)

  • "Moving Byzantium from Rome? Comparing 8th and 9th Century anti-Iconoclast Migration", Sektion "Moving Byzantium: Religious and Political Crisis as Tickers for Mobility" - International Medieval Congress, Leeds, 07/2017.
  • „Great Past, No Future? Critique of the Pope from a 9th-Century Greek Immigrant“, Vortrag im Rahmen des Workshops „Rome and its Critics in Late Antiquity and the Early Middle Ages“ – Institute for the Study of the Ancient World, New York University, 05/2017.
  • "Loyale Lobbyisten. Die griechischen Mönche Roms zur Zeit des 'Ersten Ikonoklasmus'", Vortrag im Kolloquium 'Europäische Gesellschaften 400-1600', Goethe-Universität Frankfurt a. M., 06/2016.
  • "Der primicerius Theodotus und die kulturelle Hybridität des Lateranklerus im 8. Jahrhundert", Vortrag am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte der Universität Leipzig, 01/2016.
  • Migration and hagiographic knowledge. Two examples from Early Medieval Rome, Sektion „Way of Life and/as Religious Knowledge. Premodern Constellations“ – XXI World Congress of the International Association for the History of Religions, Erfurt, 28.8.2015.
  • Reform or refounding? Endowing Roman diaconiae“, Sektion „Endowments, Renewal, and Reform, I: Internal Renewal“ – International Medieval Congress, Leeds 2015.
  • „The Roman diaconiae – Charitable institutions and their founders in an immigrant society“, Sektion „Foundation and Migration“ – 50th International Congress on Medieval Studies, Kalamazoo, Michigan 2015.
  • „Der primicerius Theodotus – ein Migrant als Kirchenstifter im frühmittelalterlichen Rom.” Sektion Migrantenschicksale im mittelalterlichen jahrtausend. Gewinner und Verlierer in Prozessen kulutrellen Wandels.” – 50. Deutscher Historikertag, Göttingen, 26.9.2014.
  • „Rome in the 7th century Byzantine Empire: A migrants’ perspective.“ – Oxford University Byzantine Society, XVI International Graduate Conference, Oxford, 28.2.2014.

Lehrveranstaltungen

WS 2018/19

  Einführungskurs "Wirtschaften mit Eigentum in vormodernen Gesellschaften" (Parallelseminar durch Moritz Hinsch)
   

[im Wintersemester Lehrreduktion wegen Elternzeit]

 

SS 2018

  Übung "Von Heiligen erzählen. Hagiographie von der Spätantike bis zur Frühen Neuzeit"
   

Epochenseminar (Proseminar) "Urbi et orbi. Die Päpste des Frühmittelalters als Bischöfe Roms und Patriarchen der Weltkirche"

 

WS 2017/18   Epochenseminar (Proseminar) "Von der ‚Völkerwanderung‘ zum Frühmittelalter: Die Langobarden in Italien"
    Einführunskurs "Aufbrechen und ankommen. Migration in der Geschichte" (Parallelseminar durch Daniel B. Stienen)