Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte

Kolloquium zur Geschichte des Wissens - Wintersemester 2018/19

Kolloquiumsplan


Termin: Mi 10.00-12.00 Uhr c.t., Friedrichstraße 191-193, Raum 5028 (5. OG)
Bitte beachten Sie die im Plan vermerkten Datums- und Raumabweichungen

31.10.    Michael Hagner (ETH Zürich), Kultur und Zivilisation im Kalten Krieg - Zur Bedeutung der Naturwissenschaften in rowohlts deutscher enzyklopädie

07.11.    Signe Rotter-Broman (UdK Berlin), Musikwissenschaften ausstellen. Der Congrès international de l'histoire de la musique auf der Parister Weltausstellung 1900.

14.11.    Doris Kaufmann (Bremen/Berlin), Der Verhaltensforscher Konrad Lorenz als Wissenschaftsstar in den 1950er und 60er Jahren

19.11.    Karine Chemla (Paris), What do the recently excavated mathematical manuscripts from early imperial China teach us about the contexts in which they were produced? Gemeinsame Veranstaltung mit LS Wissenschaftsgeschichte TU Berlin, Prof. F. Steinle, abweichend Mo. 18-20 Uhr c.t., Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, R. 3013

28.11.    Antonia Krihl (Siegen), Von den Anfängen des Museums im Fremden: Ding-Beschreibungen in Reisebericht und Sammlung (1356-1565) als Konstituenten frühneuzeitlicher Ordnungskategorien

05.12.    N.N.

12.12.    Jennifer Rampling (Princeton), Depicting Alchemical Change

19.12.    Sina Fabian (HU Berlin), Der verhandelte Genuss. Alkoholkonsum in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus

09.01.    Dieter Hoffmann (MPIWG), Vom Realismus zum nationalsozialistischen Gigantismus: Die Neubaupläne der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt

16.01.    Martin Jähnert (TU Berlin/MPIWG), Zwischen Meer und Fabrik - Photometrie der Leuchtürme ca 1860

22.01.    Donna Haraway – Story Telling for Earthly Survival (Filmpräsentation mit anschließender Diskussion). Einführung Laura Haßler (HU Berlin), abweichend Dienstag 18-20 Uhr, Raum tba

30.01.    Arne Schirrmacher (HU Berlin), From Ames to Eames. Die Gestaltung von perzeptiven und interaktiven Wissenschaftsobjekten, -ausstellungen und -museen in Nordamerika nach 1945

13.02.    N.N.

 

Das Seminar steht allen Interessierten offen. Um Voranmeldung unter susanne.saygin@hu-berlin.de wird gebeten.

 

Organisation und Kontakt: Prof. Dr. Anke te Heesen (anke.te.heesen@hu-berlin.de)