Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Geschichtswissenschaften

Prof. Dr. sc. Ingo Materna

 

Lehrgebiet

Territorialgeschichte Berlin-Brandenburg

 

Forschungsfelder

Forschungen zur Geschichte Berlins, speziell Geschichte der Arbeiterbewegung, dt. Revolution 1918

 

Dauer der Tätigkeit an der HU bzw. IfG

1981 bis 1996

 

Lebenslauf

geb. 22.6.1932 in Gr. Lunow, Kreis Malchin/Meckl.

1938 bis 1951 Schulbesuch mit Abitur Ludwigslust

1951 bis 1955 Studium Humboldt-Universität zu Berlin Geschichte (Ur- und Frühgeschichte, Alter Orient, Rom, Mittelalter, dt. Geschichte Reformation bis 1988), russische Sprache und Geschichte, französische Sprache und Literatur, Archivwissenschaft

Grundstudium: Phil., Pol., Ök. Gesch. Dt. Arbbew

Diplom 1955 "Die Intervention des deutschen Imperialismus in Venezuela 1902/03"

Studium Pädagogik (Systematische, Geschichte, Psychologie, Methodik)

1955 Staatsexamen Oberstufenlehrer

1955 bis 1956 Hilfsassistent Geschichte der Neuzeit, Oberstufenlehrer Belzig

1956 bis 1981 Mitarbeiter (Ass. Wiss. M., Abt. Leiter, stellv. Direktor) am Museum für Deutsche Geschichte Berlin, Ausstellungen zu dt. Geschichte, internat. Arbeit, dt. Gesch. Gesamtdarstellung (Leitung mit W.Herbst)

1970 Promotion "Der Vollzugsrat der Berliner Arbeiter- und Soldatenräte (bis zum 1. Reichsrätekongress Dez. 1918)" an der Humboldt-Universität zu Berlin

1981 Berufung Professor für Berlin-Brandenburgische Geschichte (mit Sicht auf Jubiläum Berlin 750 Jahre 1987) Humboldt-Universität zu Berlin

1984 Dissertation B: Geschichte der revolutionären Arbeiterbewegung Berlins 1914-1919, Humboldt-Universität zu Berlin

1990 bis 1992 Direktor des IfG

 

Publikationsliste

 

Weitere Angaben zur Person und Arbeit im Archiv der HUB (Findbuch seit 2007), insbesondere auch zur Tätigkeit als Leiter des IfG während der Abwicklung bzw. Erneuerung des IfG 1990-92