Humboldt-Universität zu Berlin - Europäische Geschichte des 19. Jahrhunderts

Sammelband zum 19. Jahrhundert erschienen

Birgit Aschmann (Hg.): "Durchbruch der Moderne? Neue Perspektiven auf das 19. Jahrhundert"

Cover ASCHMANN 2019 Durchbruch der Moderne

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Cover des Sammelbandes über Verlagsseite)

Die Suche nach den Ursprüngen der »modernen Welt« führt immer wieder ins 19. Jahrhundert zurück. Doch was ist das Besondere an diesem »Schlüsseljahrhundert«? Inwiefern brauchen wir es, um unsere Gegenwart zu verstehen? Gibt es Parallelen zwischen dem 19. Jahrhundert und der Welt des 21. Jahrhunderts? Zwölf renommierte Historikerinnen und Historiker nehmen die Zeit zwischen 1789 und 1914 in diesem Buch neu in den Blick und loten anhand unterschiedlicher Themen und Methoden das Spezifische des 19. Jahrhunderts aus: die Rolle von Revolutionen und Emotionen, von städtischen Konflikten, von Monarchie und Liberalismus, von Religion und Attentaten, von Geschlechterverhältnissen und globalhistorischen Zusammenhängen. 

(Aus der Verlagsankündigung)

 

Am 18. September ist im Campus Verlag der von Frau Aschmann herausgegebene Sammelband Durchbruch der Moderne? Neue Perspektiven auf das 19. Jahrhundert erschienen. Der Band beruht auf einer Ringvorlesung, die im Sommersemester 2018 an der Humboldt-Universität stattgefunden hat.

 

→ Zum Programm der Ringvorlesung

→ Der Sammelband auf der Seite des Campus Verlags