Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Fachdidaktik Geschichte

Dr. Eva Göbel

Foto
Name
Dr. Eva Göbel
E-Mail
eva.goebel (at) geschichte.hu-berlin.de

Einrichtung (OKZ)
Philosophische Fakultät → Institut für Geschichtswissenschaften → Geschichtsdidaktik
Funktion / Sachgebiet
Lehrkraft für besondere Aufgaben
Sitz
Friedrichstraße 191-193 , Raum 5072
Telefon
(030)2093-70599
Sprechzeiten

Keine Sprechstunde am: 25.10.2018, 08.11.2018

Während der Vorlesungszeit: donnerstags 13:15 Uhr-14:00 Uhr
Während der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung per Mail

Bitte schicken Sie mir Ihre Hausarbeiten als PDF und fügen Sie einen ausgefüllten, eingescannten Modulbogen bei.

Die Abgabe in ausgedruckter Form ist nicht erforderlich.

Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

→Kurz-Vita

→Forschungsinteressen

→Publikationen


Kurz-Vita

 

1998

Erstes Staatsexamen für das Lehramt Sek. I und II

1999 – 2002

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sonderforschungsbereich „Regionenbezogene Identifikationsprozesse“ der Universität Leipzig

2002 – 2004

Vorbereitungsdienst

2004

Promotion und Zweites Staatsexamen

2004 – 2012

Lehrtätigkeit am Schiller-Gymnasium in Potsdam, an der Heinrich-Böll-Oberschule und der Martin-Buber-Oberschule in Berlin

seit 2004

freie Mitarbeiterin der Jugendgeschichtswerkstatt Spandau

2007 - 2012

Fachmultiplikatorin für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich in Spandau

2008/2009

Didaktische Mitarbeit bei der Audioführung „HÖRPOL“

seit 2010

Lehrtätigkeit für Fachdidaktik Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin

2017/2018

"In the Wrong Place at the Wrong Time - Civil Internment during WWI" Entwicklung bilingualer Lehr- und Lernmaterialien zum "Engländerlager Ruhleben" im Rahmen des Projekts "Legacies of War" der University of Leeds


Forschungsinteressen

 

  • Geschichtsmuseen als Orte des gesellschaftlichen Lernens
  • Projektarbeit am außerschulischen Lernort (Stolpersteine, HÖRPOL, „Abgefahren“)
  • Individualisierung des Lernens
  • Binnendifferenzierung durch Aufgabenformate und methodische Arrangements
  • Inklusiver Geschichtsunterricht

 


Publikationen

 

I. Monographien

  • (mit Uwe Hofschläger): Abgefahren. Die Pogromnacht vom 9./10. November 1938 in Spandau — Gedenken heute, hg. v. d. Jugendgeschichtswerkstatt Spandau, Berlin 2009
  • (mit Uwe Hofschläger): Zwischen Zustimmung, Anpassung und Widerstand 1932 – 1948, hg. v. d. Jugendgeschichtswerkstatt Spandau, Berlin 2009
  • Bayern in der modernen Konsumgesellschaft. Regionalisierung der Konsumkultur im 20. Jahrhundert, Berlin 2005 (= Berliner Beiträge zur Zeitgeschichte Band 4)

 

II. Aufsätze

  • Alterität und Differenz als Gegenstand historischer Bildungsangebote, in: Kultur - Geschichte - Behinderung. Bd. 2: Die eigensinnige Aneignung von Geschichte, hg. v. Oliver Musenberg, Oberhausen 2017, S. 179-200
  • Regionalisierung vor Gericht. Bayerisches Bier und der Streit um Herkunftsbezeichnungen (1890er bis 1920er Jahre), in: Regionalisierung europäischer Konsumkulturen im 20. Jahrhundert, hg. v. Hannes Siegrist, Manuel Schramm, Leipzig 2003 (= Leipziger Studien zur Erforschung von regionenbezogenen Identifikationsprozessen, Band 9), S. 75-94
  • (mit Manuel Schramm): Konsum, Region und Weihnachtsmärkte. Dresdner Striezelmarkt und Nürnberger Christkindlesmarkt im Vergleich 1933 – 2000, in: Konsum und Region im 20. Jahrhundert, hg. v. Hannes Siegrist, Leipzig 2001 (= Comparativ; Jg. 11, Heft 1), S. 51-65
  • (mit Hannes Siegrist): De la mise en scène de la monarchie bavaroise à la mise en scène de la consommation. La Fête de Bière de Munich (1810-1990), in: La construction de l'identité régionale, hg. v. Gilbert Nicolas, Rennes 2001, S. 109-119

 

III. Didaktische Veröffentlichungen

 

IV. Rezensionen

  • Eva Göbel: Rezension von: Peter Adamski: Binnendifferenzierung im Geschichtsunterricht. Aufgaben, Materialien, Lernwege, Seelze: Klett Kallmeyer 2017, in: sehepunkte 18 (2018), Nr. 6 [15.06.2018], http://www.sehepunkte.de/2018/06/30783.html