Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Geschichte Osteuropas

Kolloquium

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Geschichtswissenschaften | Geschichte Osteuropas | Kolloquium | Kolloquium zur Geschichte Osteuropas, Sommersemester 2017

Kolloquium zur Geschichte Osteuropas, Sommersemester 2017

Soweit nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen jeweils mittwochs, 18-20 Uhr im Institut für Geschichtswissenschaften, Friedrichstraße 191, Raum 5008 statt. Die Veranstaltungen sind universitätsöffentlich. Interessierte sind herzlich willkommen!

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Robert Kindler. 

 

19.04.2017 Robert Kindler (Berlin)

This is not America. Das russische Imperium im nordpazifischen Raum nach 1867

Donnerstag

27.04.2017

re:work, Georgenstraße 23, 10117 Berlin,

Beginn 18 Uhr

Stephen Kotkin (Princeton)

Stalin's Great Terror (1936-1938): A Mystery?

03.05.2017

Brubaker lesen (Lektüresitzung)

 

Rogers Brubaker: Myths and misconceptions in the study of nationalism, in: John Hall (ed.): The State of the Nation, Cambridge UP 1998, S. 272-306.
Rogers Brubaker: Nation as institutionalized form, practical category, contigent event, in: Contentions 4 (1994) 1, S. 3-14.

10.05.2017 Jörg Baberowski (Berlin)

Nietzsche oder der Wille zur Macht

17.05.2017 Anna Novikov Visualization of Patriotism. The Reinvention of Patriotic Fashion in Eastern-Central Europe (21st century)
24.05.2017 Jan Behrends (Berlin/Potsdam) Die Suche nach Ordnung: Chicago und Moskau 1890-1920. Eine Einleitung (Textdiskussion)
31.05.2017 Grete Rebstock (Berlin) Stigma und Schweigen. Ehemalige NS-Zwangsarbeiter_innen aus der Sowjetunion erinnern

07.06.2017

voraussichtlich im Kinosaal des DHM, Unter den Linden 2, 18 Uhr 

Rogers Brubaker (UCLA) Droysen Lecture: The National Populist Moment in Europe
14.06.2017 Benedikt Tondera (Bamberg) Die imperiale Verwaltungselite im späten Zarenreich (Werkstattbericht)
28.06.2017 Eugen Trost (Berlin) Eine sowjetische Art der Kriegsführung. Die Bedeutung von Ideologie in der Auseinandersetzung um die Entwicklung der Militärstrategie in der Sowjetunion, 1930-1937
05.07.2017 Historiker und Praktiken (Lektüresitzung) Malte Zierenberg/Sören Brandes: Doing Capitalism. Praxeologische Perspektiven, in: Mittel-weg 36, 26 (2017) 1, S. 3-24.
12.07.2017

Maria Birger (Berlin/Köln)

 

West-östliche Erfolgsgeschichten? Vernetzung und öffentliche Inszenierung von westlichen Journalisten, Intellektuellen, Politikern und sowjetischen Dissidenten (1960-1980)