Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte

Dr. Mathias Grote

Foto
Name
Dr. Mathias Grote
Status
Gastprofessor zur Vertretung des Lehrstuhls im Sommersemester 2020
E-Mail
mathias.grote (at) hu-berlin.de

Einrichtung (OKZ)
Philosophische Fakultät → Institut für Geschichtswissenschaften → Wissenschaftsgesch. /Schwerpkt. Bild.u.Org.d.Wissens 19./20.Jhd.
Sitz
Friedrichstraße 191-193 , Raum 5069
Telefon
(030) 2093 70625
Fax
(030) 2093 70625
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

 

Bis auf Weiteres findet die Sprechstunde ausschließlich telefonisch oder - auf Wunsch - per zoom statt, nach Anmeldung per Mail an mathias.grote@hu-berlin.de.

 

 

→ English version

→ Vita

→ Arbeitsschwerpunkte

→ Projekt

→ Publikationen

 

Vita

  • Oktober 2020: Aufnahme in das Heisenberg-Programm der DFG
  • Sommersemester 2020: Lehrstuhlvertretung, Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte (Prof. te Heesen), Humboldt-Universität zu Berlin
  • Oktober 2019: Habilitationskolloquium "Moderne Wälzer - Wissenschaft und Enzyklopädismus, ca. 1880-1930"
  • Oktober 2014 – : Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte (Prof. te Heesen) der Humboldt-Universität zu Berlin
  • März 2016: Visiting Fellow, Department of History, Princeton University
  • Februar – April 2015: Research Fellow an der Chemical Heritage Foundation, Philadelphia, PA.
  • Sommer/Herbst 2013: Gastaufenthalt am Centre Cavaillès der École Normale Supérieure Paris; gefördert durch Stipendium des DAAD und der Maison des Sciences de l'Homme
  • Juni 2011 – September 2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte der TU Berlin
  • 2010: Forschungsaufenthalt (Research Fellow) am ESRC Centre for Genomics in Society (Egenis) an der Universität Exeter, UK
  • 2009: Forschungsaufenthalt (Postdoctoral Research Fellow) am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
  • Oktober 2008: Promotion am Institut für Biologie der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2005 – 2008: Doktorand in der Arbeitsgruppe Bakterienphysiologie am Institut für Biologie der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1999 – 2004: Studium der Biologie und Philosophie (M.A.) an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Université de Nantes, Frankreich

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Geschichte wissenschaftlicher Medien und Buchgeschichte
  • Zeitlichkeit von Wissen und Historiographie der Naturwissenschaften
  • Geschichte und Epistemologie der Lebenswissenschaften, insbesondere molekulare Biologien jenseits der Genetik (Membranen, 'molekulare Maschinen') und Mikrobiologie

 

Projekte

 

Publikationen

1. Geschichte und Philosophie der Wissenschaften

 

Monographie

    Rezensiert in Biospektrum, FASEB Journal, Isis, N.T.M., Small Things Considered, Choice

 

Zeitschriftenbeiträge

 

Herausgeberschaft

 

Buchbeiträge und weitere Veröffentlichungen

  • Grote, M. (2020). Petri dish (boîte de Petri, Petrischale). In: Bauer S., Schlünder M., und Rentetzi M. (Hgg.), Boxes: A Field Guide. Manchester: Mattering Press, 459-470. [kurze Geschichte der Petrischale].
  • Max Stadler, Nils Güttler, Niki Rhyner, Mathias Grote, Fabian Grütter, Tobias Scheidegger, Martina Schlünder, Anna Maria Schmidt, Susanne Schmidt, Alexander von Schwerin, Monika Wulz, Nadine Zberg: Gegen|Wissen, Zürich 2020. (Onlineversion hier)
  • Grote, M. (2015). What could the 'longue durée' mean for the history of modern sciences? Working Paper, Fondation Maison des Sciences de l’Homme, Paris  [FMSH-WP-2015-98; online, open access, in English].
  • Grote, M. (2014). From enzymes to 'molecular machines': Materiality in research on rhodopsins, 1970s:. In: Reinhardt C. & Klein U., (Hgg.), Objects of chemical inquiry, Sagamore Beach: Science History Publications, 343-368.
  • Grote, M. (2011). Jeewanu. In: Azzouni S., Brandt C., Gausemeier B., Kursell J., Schmidgen H. & Wittman B., (Hgg.), Eine Naturgeschichte für das 21. Jahrhundert: hommage à, zu Ehren von, in honor of Hans-Jörg Rheinberger. Berlin: Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, 222-224 (Neuauflage 2014 im Alpheus Verlag, Berlin).

 

Blogbeiträge

 

Zeitung, Podcast und Video

 

Ausgewählte Rezensionen und Lexikonbeiträge

  • Grote, M. (2020) „Onur Erdur: Die epistemologischen Jahre. Philosophie und Biologie in Frankreich, 1960–1980. Zürich 2017,“ In H-Soz-Kult 08.04.2020 [Online-Publikation].
  • Grote, M. (2020), Inépuisables surfaces. Philosophie de la Chimie, Bernadette Bensaude-Vincent und Richard Eastes (Hg.), Paris: deboeck supérieur, 267–270.
  • Grote, M. (2018), Wissenschaftsgeschichte als Handbuchwissenschaft, Sammelrezension zu M. Sommer, S. Müller-Wille und C. Reinhardt (Hg., 2017), Handbuch Wissenschaftsgeschichte und S. Bauer, T. Heinemann, T. Lemke (Hg., 2017), Science and Technology Studies – Klassische Positionen und aktuelle Perspektiven, NTM. Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin, 1-11.
  • Grote, M. (2015), Khorana, Har Gobind, eLS Encyclopedia of the Life Sciences, DOI: 10.1002/9780470015902.a0002845 [online publication].
  • Grote M. (2013), Rezension: Biomedical Computing. Digitizing Life in the United States von Joseph C. November. Biology, Computing, and the History of Molecular Sequencing. From Proteins to DNA, 1945–2000 von Miguel García-Sancho. Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 36:200-202.
  • Grote M. & Méthot P.O. (2012), Michel Morange: La vie, l’évolution et l’histoire. Metascience 21, 507-508.
  • Grote M. & O'Malley M.A. (2010), History of science is good for you. Nature Reviews Microbiology 8: 752.

 

2. Lebenswissenschaften

 

Ausgewählte Zeitschriftenbeiträge

  • Grote, M., Engelhard M. & Hegemann, P. (2014). Of ion pumps, sensors and channels – Perspectives on microbial rhodopsins between science and history (Review). Biochimica et Biophysica Acta Bioenergetics 1837, 533-545.
  • Grote M., Polyhach Y., Jeschke G., Steinhoff H.-J., Schneider E. and Bordignon E. (2009). Transmembrane signaling in the maltose ABC transporter MalFGK2-E: Periplasmic MalF-P2 loop communicates substrate availability to the ATP-bound MalK dimer, Journal of Biological Chemistry 284: 17521-17526.
  • Grote M., Bordignon E., Polyhach Y., Jeschke G., Steinhoff H.-J. and Schneider E. (2008). A comparative EPR study of the nucleotide-binding domains’ catalytic cycle in the assembled maltose ABC-importer. Biophysical Journal 95: 2924-2938.