Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Neueste und Zeitgeschichte

Lehrstuhl für Neueste und Zeitgeschichte

 

 

Postalische Anschrift:

Prof. Dr. Martin Sabrow
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Geschichtswissenschaften
Unter den Linden 6
10099 Berlin

 

Sekretariat:

Nina Kremer
Friedrichstr. 191-193A
Raum 5005
Tel. 030/2093-70595
Mail: sabrow-buero (at) hu-berlin.de
 

Das Arbeitsgebiet des Lehrstuhls für Neueste und Zeitgeschichte umfasst vorrangig die Epoche der Hochmoderne, die von der Suche nach der gültigen sozialen, staatlichen und mentalen Ordnung in einer kontingenten Welt erfüllt war. Im Mittelpunkt von Lehre und Forschung stehen die politischen und kulturellen Formen und Zäsuren des konfliktreichen Zusammenpralls unterschiedlicher Gesellschaftsentwürfe im 20. Jahrhundert und deren retrospektive Bewältigung. Hierbei wird die Ereignisgeschichte der Systemkonkurrenz zwischen Demokratie und Diktatur von 1917 bis 1991 mit der Rezeptionsgeschichte einer als vergessen, verdrängt, bewältigt oder aufgearbeitet etikettierten Diktaturvergangenheit in Deutschland und Europa verbunden. Darüber hinaus befasst sich der Lehrstuhl mit der Rolle der Zeitgeschichte als Wissenschaft, die ihren Erkenntnisanspruch in der Zeit der Mitlebenden und ihrer kommunikativen Erinnerung behaupten muss.

Besondere Forschungsschwerpunkte bilden die Geschichte der DDR, der Bundesrepublik und des geteilten Berlins, der Wandel der politischen Kultur im 20. Jahrhundert, die Historiographiegeschichte, die Geschichtskultur sowie die Biographieforschung.