Humboldt-Universität zu Berlin - Digital History

Philipp Schneider, M.A.

Status
wiss. Mitarb.schneider_foto
E-Mail
philipp.schneider.1@hu-berlin.de

Einrichtung (OKZ)
Philosophische Fakultät → Institut für Geschichtswissenschaften → Digital History
Sitz
Friedrichstraße 191-193 , Raum 5001
Telefon
(030)2093-70554
Sprechzeiten
nach Vereinbarung per E-Mail
 

 

Lebenslauf

  • seit 2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Die Performanz der Wappen. Zur Entwicklung von Funktion und Bedeutung heraldischer Kommunikation in der mittelalterlichen Kultur (12.-15. Jahrhundert)
  • 2019-2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Pilotprojekt Neue Gallia-Germania Judaica
  • 2014-2019: Studentische Hilfskraft am Institut für vergleichende Städtegeschichte an der Universität Münster (seit Sommer 2014 zuständig für die EDV-Administration und Softwareentwicklung in Digital Humanities-nahen Projekten)
  • 2016: Werkvertrag zur Konzeption und Entwicklung einer Forschungsdatenbank für das Teilprojekt A02 „Contingentia und Disputatio. Entscheiden in der wissenschaftlichen Theorie des westeuropäischen Mittelalters“ im SFB 1150 „Kulturen des Entscheidens“
  • 2011-2019: Studium der Geschichte und Informatik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit dem Abschluss Master of Arts
    • Thema der Masterarbeit: Aufgeklärte Publikationen als kommunikative Praxis im Fürstentum Lippe. Diskursrelationen im Spiegel der Sozialen Netzwerkanalyse an der Wende zum 19. Jahrhundert

 

Forschung

Forschungsinteressen

  • Wissensmodellierung historischer Daten mit Ontologien
  • Auswertung von Knowledge Graphen
  • Heraldische Wand- und Deckenmalereien
  • Digitale Methodenkritik

Dissertation

Coat of Arms in Context. The Aggregation and Analysis of Heraldic Data on Wall and Ceiling Paintings in French and German Speaking Areas (1300-1600) with Semantic Web Technologies

 

Publikationen

 

Lehrveranstaltungen

  • "Mining History - Programmieren für Historiker*innen II (Python) - Aufbaukurs (Übung, SoSe2021, gemeinsam mit Melanie Althage)
  • "Programmieren für Historiker*innen (Python)" (Übung, SoSe2020 und WiSe2020/2021, gemeinsam mit Melanie Althage)

 

Konferenzbeiträge

Vorträge

  • (mit Torsten Hiltmann) "Automated Processing and Exploitation of Heraldic Data from European Archives". Workshop: Innovation on new digital exponential technologies in the Archives, 2-3 September 2021 (Provincial Historical Archive of Alicante / Virtual Conference). 09/2020.
  • "Heraldry as a Historical Source to Conceptualize Medieval Spaces and Agents: From Historiographic Concepts to Data Modelling Approaches". Data for History 2021: Modelling Time, Places, Agents, May 19 - June 30 2021 (Virtual Conference). 06/2021.
  • (mit Torsten Hiltmann) "Detection, Description, Analysis. Towards an Integrated Approach to Heraldic Representations on Seals Using Machine Learning and Semantic Web Technologies". Seals and Linked Open Data. Workshop during Linked Pasts 6, Institute of Classical Studies London, December 2-16 (Virtual Conference). 12/2020.
  • (mit Melanie Althage) "Topic Modeling Und Soziale Netzwerkanalyse Zur Kartierung Der Diskursiven Struktur Deutschsprachiger Novellen Des 19. Jahrhunderts – Methodische Ansätze Des Distant Reading Am Beispiel Des ‘Deutschen Novellenschatzes’". Interdisziplinärer Corpus Contest: Digital Humanities – Disziplinen in Konkurrenz Oder Kooperation? (Universität Heidelberg). 9/2019.
  • "Aufgeklärtes Publizieren Im Spiegel Der Sozialen Netzwerkanalyse. Methodische Ansätze Zur Untersuchung Heterogener Diskurslandschaften Am Beispiel Der Spätaufklärung Im Fürstentum Lippe". Digitalität, Daten, Digital Humanities. Nachwuchstagung an Der Humboldt-Universität Zu Berlin. 9/2019.
  • "Kurzeinführung in Die Soziale Netzwerkanalyse". Tag Der Digital Humanities (Center for Digital Humanities Münster). 5/2019.
  • "Heterogene Diskurslandschaften Im Spiegel Der Sozialen Netzwerkanalyse – Ein Werkstattbericht. Das Beispiel Aufgeklärter Publikationen Im Fürstentum Lippe an Der Wende Zum 19. Jahrhundert". Arbeitskreis Digital Humanities (Center for Digital Humanities Münster). 5/2019.

Poster

  • "Historische Daten im Kontext. Nachnutzung von Background Knowledge für computergestützte Analysen mit Semantic Web Technologien am Beispiel heraldischer Wand- und Deckenmalereien". 53. Deutscher Historikertag. Zenodo. https://doi.org/10.5281/zenodo.5519769
  • "Diskursive Strukturen als öffentliche Spielräume in Graphenstrukturen. Konzeption, Modellierung und Auswertung ideengeschichtlicher Netzwerke am Beispiel der Spätaufklärung im Fürstentum Lippe". DHd2020 Spielräume: Digital Humanities zwischen Modellierung und Interpretation (DHd2020), Paderborn, Germany. Zenodo. https://doi.org/10.5281/zenodo.3698723

 

Forschungsdaten

  • Hiltmann, Torsten, Keupp, Jan, Althage, Melanie, & Philipp Schneider. (2021). Digital-History-Berlin/digital-methods-in-practice: Publication of source code and data. In Geschichte und Gesellschaft (v1.0.0, Vol. 47). Zenodo. https://doi.org/10.5281/zenodo.4719838