Humboldt-Universität zu Berlin - Digital History

Philipp Schneider, M.A.

Status
wiss. Mitarb.schneider_foto
E-Mail
philipp.schneider.1 (at) hu-berlin.de
Sitz
Friedrichstraße 191-193, Raum 5001
Telefon
(030)2093-70554
Sprechzeiten
nach Vereinbarung per E-Mail
 

 

Lebenslauf

 

seit 2024 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im QUADRIGA Datenkompetenzzentrum (Professur für Digital History, Humboldt-Universität zu Berlin)
2020-2024 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Die Performanz der Wappen. Zur Entwicklung von Funktion und Bedeutung heraldischer Kommunikation in der mittelalterlichen Kultur (12.-15. Jahrhundert) (Professur für Digital History, Humboldt-Universität zu Berlin)
2019-2020

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Neue Gallia-Germania Judaica (Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg)

2019

Master of Arts Geschichte. Titel der Masterarbeit:

Aufgeklärte Publikationen als kommunikative Praxis im Fürstentum Lippe. Diskursrelationen im Spiegel der Sozialen Netzwerkanalyse an der Wende zum 19. Jahrhundert

2016

Werkvertrag zur Konzeption und Entwicklung einer Forschungsdatenbank für das Teilprojekt A02 „Contingentia und Disputatio. Entscheiden in der wissenschaftlichen Theorie des westeuropäischen Mittelalters“ im SFB 1150 „Kulturen des Entscheidens“

2014-2019 Studentische Hilfskraft am Institut für vergleichende Städtegeschichte an der Universität Münster (seit Sommer 2014 zuständig für die EDV-Administration und Softwareentwicklung in Digital Humanities-nahen Projekten)
2011-2019 Studium der Geschichte und Informatik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

 

Forschung

Forschungsinteressen

  • Wissensmodellierung historischer Daten mit Ontologien
  • Auswertung von Knowledge Graphen
  • Heraldische Wand- und Deckenmalereien
  • Digitale Methodenkritik

Promotionsprojekt

Coats of Arms in Context. The Aggregation and Analysis of Heraldic Data on Wall and Ceiling Paintings in French and German Speaking Areas (1300-1600) with Semantic Web Technologies

Zur Projektbeschreibung

 

Publikationen

  • Intermedialität. In: Digital Humanities in der Geschichtswissenschaft. Hrsg von Christina Antenhofer, Christoph Kühberger und Arno Strohmeyer, Wien, 2023, S. 282-301 [DOI: 10.36198/9783838561165-282-301].
  • Schneider, Philipp, und Torsten Hiltmann. „The History of Heraldry Revisited. Introducing the Digital Heraldry Ontology to describe, contextualise, and analyse medieval and early modern coats of arms“. In Genealogica & Heraldica XXXV. Reformation, Revolution, Restauration. Proceedings of the Congress of Genealogical and Heraldic Sciences (Cambridge), herausgegeben von Paul A. Fox, Bd. 3. The Coat of Arms. Supplementary Volume. London, 2023, pp. 152-167 [PDF].
  • (mit Melanie Althage, Martin Dröge und Torsten Hiltmann) Python für Historiker:innen. Ein anwendungsorientierter und interaktiver Einstieg, 20.07.2022, Jupyter Book, (v1.0), URL: https://digital-history-berlin.github.io/Python-fuer-Historiker-innen/home.html [DOI: 10.5281/zenodo.6868043].
  • (mit Torsten Hiltmann, Jan Keupp und Melanie Althage) Digital Methods in Practice. The Epistemological Implications of Applying Text Re-Use Analysis to the Bloody Accounts of the Conquest of Jerusalem (1099), in: Geschichte und Gesellschaft 46.1 (2021), S. 122-156 [DOI: 10.13109/gege.2021.47.1.122]
  • (mit Torsten Hiltmann, Jim Jones and Tomi Kauppinen) Challenge-derived design principles for a semantic gazetteer for medieval and early modern places, in: Semantic Web 12.3 (2021), S. 493-515 [DOI : 10.3233/SW-200394 / Open-Access-URL: http://www.semantic-web-journal.net/content/challenge-derived-design-principles-semantic-gazetteer-medieval-and-early-modern-places-2]
  • Das Königreich Westphalen In: Westfälische Erinnerungsorte. Beiträge zum kollektiven Gedächtnis einer Region. Hrsg. von Lena Krull. Forschungen zur Regionalgeschichte 80. Paderborn, 2017, S. 305–318.
  • GIS-based cartography – A change of media or a change of paradigms for Historic Towns Atlases?, 22.03.2017 – 25.03.2017 Münster. H-Soz-Kult. 7. Aug. 2017. url: http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-7281.

 

Lehrveranstaltungen

  • "Programmieren für Historiker:innen II (Python) - Aufbaukurs" (Übung SoSe2023, gemeinsam mit Martin Dröge)
  • "Data Literacy für die Geschichtswissenschaften - Grundlegende Technologien und Werkzeuge der Digital History" (Übung WiSe2022)
  • "Wappen auf Mittelalterlichen Wandmalereien" (Übung SoSe2022, gemeinsam mit Torsten Hiltmann)
  • "Mining History - Programmieren für Historiker*innen II (Python) - Aufbaukurs" (Übung, SoSe2021, gemeinsam mit Melanie Althage)
  • "Programmieren für Historiker*innen (Python)" (Übung, SoSe2020 und WiSe2020/2021, gemeinsam mit Melanie Althage)

 

Konferenzbeiträge

Vorträge

  • „Ontology Engineering für den Digital Heraldry Knowledge Graph. Ein Ontology-Stack zur kulturhistorischen Erforschung heraldischer Kommunikation in der Vormoderne“. Workshop:
    Entwicklung der 4Memory-Ontologie (München) 31.01.2024.
  • „The Digital Heraldry Projekt. A Knowledge Graph with Semantic Web Technologies and Machine Learning to study medieval visual sources“. DHAI Seminar, École normale supérieure (Paris) 09.01.2024.
  • „Revisiting Armorials through a Conceptual Lense. The Digital Heraldry Ontology as an approach to study heraldry in manuscripts and other sources“. Colloque international sur l’héraldique (Luxembourg) 05.12.2023.
  • (mit Torsten Hiltmann) "Coats of Arms Entangled Coats of Arms Entangled
    in Their Contexts. The Representation and Analysis of the Use of Coats of Arms in the Middle Ages with the Digital Heraldry Ontology". International Medieval Congress (Leeds), 03.07.2023.
  • "‘Hybrid AI’ as an aid to interpret visual sources? The application of semantic web technologies and machine learning to analyse heraldic communication in pre-modern manuscripts". Digital History 2023: Digitale Methoden in der geschichtswissenschaftlichen Praxis. Fachliche Transformationen und ihre epistemologischen Konsequenzen (Berlin), 25.05.2023.
  • (mit Torsten Hiltmann) "Knowledge Graph Design in der Forschungspraxis. Beschreibung, Interpretation und Kontextualisierung heraldischer Quellen mit der Digital Heraldry Ontology". DHd2023 Open Humanities Open Culture (Trier/Belval), 17.03.2023.
  • (mit Torsten Hiltmann) "The history of heraldry revisited. Computer-assisted analysis of the development of the composition of coats of arms in the Middle Ages and Early modern times". Congress of Genealogical and Heraldic Sciences (Cambridge), 16.08.2022.
  • (mit Torsten Hiltmann) "When context matters. How to explore a knowledge graph of heraldic communication and its contexts of use in medieval and early modern Europe with methods such as graph embedding". DH2022 (Tokyo / Virtual Conference), 28.07.2022. Beitrag im Book of Abstracts
  • "Mind the Gap! Graph-based Modelling of Incompleteness in Historical Sources Using the Example of Medieval Armorials on Murals". Datafication in the Historical Humanities: Reconsidering Traditional Understandings fo Sources and Data (Washington D.C.), 02.06.2022.
  • (mit Torsten Hiltmann) "Introducing the Digital Heraldry Ontology. A New Approach to Encode and Share Coats of Arms on Seals and Other Objects as Linked Open Data". Euroseal. Réflexions sur les bases de données sigillographiques en Europe (Brussel), 20.05.2022.
  • "Kontextwissen zu historischen Quellen im Semantic Web. Die computergestützte Analyse heraldischer Wand- und Deckenmalereien mit Hilfe von Background Knowledges". DHd 2022 Kulturen des digitalen Gedächtnisses (Potsdam), 09.03.2022. https://doi.org/10.5281/zenodo.6328171
  • "Putting visual sources into context: Towards an ontology to analyze medieval heraldic murals and ceiling paintings". Data for History Lecture Series (HU Berlin), 09.02.2022.
  • (mit Torsten Hiltmann) "Automated Processing and Exploitation of Heraldic Data from European Archives". Workshop: Innovation on new digital exponential technologies in the Archives, 2-3 September 2021 (Provincial Historical Archive of Alicante / Virtual Conference). 09/2021. https://www.digitaltreasures.eu/wp-content/uploads/2022/01/Automated-Processing-and-Exploitation-of-Heraldic-Data-from-European-Archives-Philipp-Schneider-and-Torsten-Hiltmann.pdf
  • "Heraldry as a Historical Source to Conceptualize Medieval Spaces and Agents: From Historiographic Concepts to Data Modelling Approaches". Data for History 2021: Modelling Time, Places, Agents, May 19 - June 30, 2021 (Virtual Conference). 06/2021.
  • (mit Torsten Hiltmann) "Detection, Description, Analysis. Towards an Integrated Approach to Heraldic Representations on Seals Using Machine Learning and Semantic Web Technologies". Seals and Linked Open Data. Workshop during Linked Pasts 6, Institute of Classical Studies London, December 2-16 (Virtual Conference). 12/2020.
  • (mit Melanie Althage) "Topic Modeling Und Soziale Netzwerkanalyse Zur Kartierung Der Diskursiven Struktur Deutschsprachiger Novellen Des 19. Jahrhunderts – Methodische Ansätze Des Distant Reading Am Beispiel Des ‘Deutschen Novellenschatzes’". Interdisziplinärer Corpus Contest: Digital Humanities – Disziplinen in Konkurrenz Oder Kooperation? (Universität Heidelberg). 9/2019.
  • "Aufgeklärtes Publizieren Im Spiegel Der Sozialen Netzwerkanalyse. Methodische Ansätze Zur Untersuchung Heterogener Diskurslandschaften Am Beispiel Der Spätaufklärung Im Fürstentum Lippe". Digitalität, Daten, Digital Humanities. Nachwuchstagung an Der Humboldt-Universität Zu Berlin. 9/2019.
  • "Kurzeinführung in Die Soziale Netzwerkanalyse". Tag Der Digital Humanities (Center for Digital Humanities Münster). 5/2019.
  • "Heterogene Diskurslandschaften Im Spiegel Der Sozialen Netzwerkanalyse – Ein Werkstattbericht. Das Beispiel Aufgeklärter Publikationen Im Fürstentum Lippe an Der Wende Zum 19. Jahrhundert". Arbeitskreis Digital Humanities (Center for Digital Humanities Münster). 5/2019.

Poster

  • "Coats of Arms in Context. Modelling, Creating and Analysing a Knowledge Graph for Cultural Heritage Data from Visual Sources. International Semantic Web Summerschool 2022, Bertinoro.
  • "Historische Daten im Kontext. Nachnutzung von Background Knowledge für computergestützte Analysen mit Semantic Web Technologien am Beispiel heraldischer Wand- und Deckenmalereien". 53. Deutscher Historikertag, München. Zenodo. https://doi.org/10.5281/zenodo.5519769
  • "Diskursive Strukturen als öffentliche Spielräume in Graphenstrukturen. Konzeption, Modellierung und Auswertung ideengeschichtlicher Netzwerke am Beispiel der Spätaufklärung im Fürstentum Lippe". DHd2020 Spielräume: Digital Humanities zwischen Modellierung und Interpretation (DHd2020), Paderborn, Germany. Zenodo. https://doi.org/10.5281/zenodo.3698723

Organisierte Workshops

  • (mit Sophie Eckenstaler und Torsten Hiltmann) "Hands-on Workshop on the Digital Heraldry
    Research Environment. Identify, Analyse, and Blazon Historical Coats of Arms". XXIInd Colloquium of the International Academy of Heraldry (Lund), 18.08.2023.

Invited Panelist

  • (mit Hannah Busch, Tessa Gengnagel, Marco Heiles und Sabine Tittel) "Paneldiskussion Offenes Mittelalter". Workshop „Offenes Mittelalter“ (Darmstadt), 20.02.2024.

 

Forschungsdaten

 

Entwicklung von Forschungssoftware

 

 

Mitgliedschaften