Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Südosteuropäische Geschichte

Prof. Dr. Hannes Grandits

Foto
Name
Prof. Dr. Hannes Grandits
Status
Prof.
E-Mail
grandith (at) hu-berlin.de

Einrichtung (OKZ)
Philosophische Fakultät → Institut für Geschichtswissenschaften → Südosteuropäische Geschichte
Sitz
Friedrichstraße 191-193 , Raum 5023
Telefon
(030)2093-70622
Fax
(030) 2093-70663
Lehrveranstaltungen

Forschungsprojekte

→ Forschungsprojekte

 Publikationen

→ Lehre

 

Kurzvita

Studium der Geschichte/Sozialkunde und der Südosteuropäischen Geschichte in Graz. 1996 Promotion, 2006 Habilitation. 1993-2001 Stipendiat und dann wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte – Abteilung für Südosteuropäische Geschichte der Universität Graz. 1997 Junior Fellow am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK) in Wien. 2001 Gastwissenschaftler am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle/S. 2002-2003 Erwin-Schrödinger-Habilitationsstipendiat am Zentrum für Vergleichende Geschichte Europas (ZVGE) in Berlin. 2003-2008 Dozent für Südosteuropäische Geschichte am Institut für Geschichte der Universität Graz – dort Lehre und Leitung der folgenden Forschungsprojekte: „Kinship and Social Security in Europe“ (6. Rahmenprogramm der EU); „Tourism and Leisure Cultures in Socialist Yugoslavia“ (Österr. Wissenschaftsfond – FWF); „Ambiguous Nationbuilding in Southeastern Europe (VW-Stiftung/FWF). 2008/09 Vertretung der Professur für Südosteuropäische Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 2010 Professor für Südosteuropäische Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin.
Zuletzt u.a. 3/2015 Directeur d’études invité à l’EHESS am Centre d’Études Turques, Ottomanes, Balkaniques et Centrasiatiques in Paris und im Studienjahr 2015-2016 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Geschichtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin.

 

Forschungsprojekte

Laufende Projekte

 

Abgeschlossene Projekte

  • Projektleiter des internationalen Forschungsprojekts Tourism and Leisure Culture in Socialist Yugoslavia (2005-2008; finanziert vom Österreichischen Wissenschaftsfond FWF)
  • Co-Projektleiter in dem europäisch vergleichenden EU-Forschungsprojekt Kinship and Social Security (2004-2008; in Kooperation mit 21 Partnerinstitutionen aus der EU, bzw. Südost- und Osteuropa und finanziert durch das 6. Rahmenprogramm der EU)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt “Clientelism and Seniority in Southeastern Europe” (1999-2001; finanziert vom Österreichischen Wissenschaftsfond FWF)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Sozialgeschichte der Habsburgermonarchie: 1848 to 1918“ (2000; finanziert von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften ÖAW)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „How to Construct a Civil Society in Southeastern Europe” (1998; finanziert vom Österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung BMWVF)
  • Leiter der Geschichtswerkstatt Graz ’97: “Der Krieg geht uns alle an. Wie gehen wir damit um?“ (1996; finanziert von der Grünen Akademie Graz und dem Österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung BMWF)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Microhistory of the Triplex Confinium“ (1996-1997; in Zusammenarbeit mit und finanziert vom Institut für Südosteuropa der Central European University in Budapest)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt “Patriarchale Sozialstrukturen auf dem Balkan“ (1995-1998; finanziert vom Österreichischen Wissenschaftsfond FWF)
  • Stipendiat im Forschungsprojekt “Die Balkanfamilie” (1993-1994; finanziert vom Österreichischen Wissenschaftsfond FWF)

 

Publikationen


Bücher

  • Local Dimensions of the Second World War in Southeastern Europea (Mass Violence in Modern History), Abingdon et al., Routledge 2019 (Hg. mit Xavier Bougarel, Marija Vulesica).

  • Reprezentacije socijalističke Jugoslavije: preispitivanja i perspektive. Sarajevo-Zagreb: Udruženje za modernu historiju / Srednja Europa, 2019 (Hg. mit Vladimir Ivanović, Branimir Janković).

  • Phantomgrenzen. Räume und Akteure in der Zeit neu denken, in: Phantomgrenzen im östlichen Europa, Vol. 01, Wallstein Verlag, Göttingen 2015 (Hg. mit Béatrice von Hirschhausen, Claudia Kraft, Dietmar Müller, Thomas Serrier).

  • Jugoslawien in den 1960er Jahren. Auf dem Weg zu einem (a)normalen Staat?, in: Balkanologische Veröffentlichungen, Vol. 58,Harrassowitz Verlag, Wiesbaden 2013 (Hg. mit Holm Sundhaussen).

  • Did the Wars in Yugoslavia Change the Perception of Societal Conflicts? Debates in France and Germany (=Haben die Kriege in Jugoslawien die Wahrnehmung gewaltsamer Konflikte verändert? Debatten und Projektionen in Deutschland und Frankreich), in: Südosteuropa, 61. Jahrgang, Heft 4, Oldenbourg 2013 (Gast-Hg. Xavier Bougarel / Hannes Grandits / Nenad Stefanov).

  • The Ambiguous Nation. Case Studies from Southeastern Europe in the 20th Century, in:  Südosteuropäische Arbeiten, Vol. 151, München/ Oldenbourg 2013 (Hg. mit Ulf Brunnbauer).

  • Conflicting Loyalities in the Balkans. The Great Powers, the Ottoman Empire and Nation Building, in: Library of Ottoman Studies, Vol. 28, Tauris Academic Studies, London 2011 (Hg. mit Nathalie Clayer und Robert Pichler).
  • Yugoslavia’s Sunny Side. A History of Tourism in Socialism (1950s–1980s), CEU Press, Budapest/New York 2010 (Hg. mit Karin Taylor).
    • in kroatischer Übersetzung als: Sunčana strana Jugoslavije. Povijest turizma u socijalizmu. Zagreb: srednja europa 2013.

  • Family, Kinship and State in Contemporary Europe (Vol. 1). The Century of Welfare: Eight Countries, Frankfurt: Campus 2010. (Hg.)
  • Herrschaft und Loyalität in der spätosmanischen Gesellschaft. Das Beispiel der multikonfessionellen Herzegowina, Böhlau Verlag, Wien/Köln/Weimar 2008.
    • in Übersetzung als: Multikonfesionalna Hercegovina. Vlast i lojalnost u kasnoosmanskom društvu. Sarajevo: Institut za Istoriju 2014.
  • Distinct Inheritances. Property, Family and Community in a Changing Europe, in: Halle Studies in the Anthropology of Eurasia, LIT Verlag, Münster/Berlin 2004 (Hg. mit Patrick Heady).
  • Birnbaum der Tränen. Lebensgeschichtliche Erzählungen aus dem alten Jugoslawien, Böhlau Verlag, Wien/Köln/Weimar 2003. (Hg. mit Karl Kaser)
  • Popis Like i Krbave 1712. godine. Obitelj, zemljišni posjed i etničnost u jugozapadnoj Hrvatskoj, Srpsko Kulturno Društvo Prosvjeta, Zagreb 2003 (Hg. mit Karl Kaser und Siegfried Gruber).
  • Familie und sozialer Wandel im ländlichen Kroatien (18.-20. Jahrhundert), Böhlau Verlag, Wien/Köln/Weimar 2002 (= Zur Kunde Südosteuropas Bd. 32).              

    • in kroatischer Übersetzung als: Obitelj i socijalne promjene u hrvatskim selima (18.-20. stoljeće), Zagreb: FF press 2012.

  • How to Construct Civil Societies? Education, Human Rights and Media in Southeastern Europe. A Critical Guide, Center for the Study of Balkan Societies and Cultures at the Department for Southeast European History, Graz 1999 (Hg. mit Ulf Brunnbauer).
  • Documentary Report. Southeast European Educational Initiatives and Co-operation for Peace, Mutual Understanding, Tolerance, and Democracy, Graz 1998 (Hg. mit Ulf Brunnbauer).
  • Der Krieg geht uns alle an. Wie gehen wir damit um? Eine Dokumentation der Geschichtswerkstatt Graz ´97, Graz 1998 (Hg. mit Karin Schmidlechner, Andrea Strutz und Heidemarie Uhl).

 

 

 

Zeitschriftenaufsätze und Beiträge in Büchern (Auswahl)

  • Phantom Borders in Eastern Europe: A New Concept for Regional Researchk, in: SLAVIC REVIEW 78, no. 2, 2019, S. 368-389 (mit Béatrice von Hirschhausen, Claudia Kraft, Dietmar Müller, Thomas Serrier).
  • Local Dimensions of the Second World War in Southeastern Europe. An Introduction, in: Local Dimensions of the Second World War in Southeastern Europea (Mass Violence in Modern History), ed. by Xavier Bougarel, Hannes Grandits und Marija Vulesica, 2019, S. 1-24 (Zusammen mit Xavier Bougarel, Marija Vulesica).
  • Eating Culture in Socialist Yugoslavia, in: Ruža Fotiadis, Vladimir Ivanović and Radina Vučetić (Hgg.): Brotherhood and Unity at the Kitchen Table Food in Socialist Yugoslavia, Zagreb 2019, S. 25-27.
  • Jugoslavija šezdesetih godina: protiv teleološkog pristupa u istraživanju, in: H. Grandits, V. Ivanović, B. Janković (Hgg.): Reprezentacije socijalističke Jugoslavije: preispitivanja i perspektive, Sarajevo-Zagreb 2019, S. 23-34 (mit Holm Sundhaussen).
  • Changing Legitimations of State Borders and ‘Phantom Borders’ in the Northern Adriatic Regions, in: (Hg.) Borut Klabjan: Borderlands of Memory. Adriatic and Central European Perspectives, Oxford et. al., 2018, S. 13-32.
  • Șiddetli toplumsal çözümle: geç Osmanlı döneminde Hersek’te bir ulus kurma stratejisi, in: (Hgg.) Mahir Aydin, Metin Ünver: Bosnia and Herzegovina. Common History and Multicultural Atmospher in the Balkans, Istanbul 2015, S. 147-175.
  • Gewandelte Wissensordnungen, neu gefasste Nostalgien. Zur Aneignung »vergangener« Raummuster in Ostmittel- und Südosteuropa nach 1989, in: (Hg. mit) Béatrice von Hirschhausen, Hannes Grandits, Claudia Kraft, Dietmar Müller, Thomas Serrier: Phantomgrenzen. Räume und Akteure in der Zeit neu denken, Göttingen 2015, S. 134-165.
  • Phantomgrenzen im östlichen Europa. Eine wissenschaftliche Positionierung, in: (Hg. mit) Béatrice von Hirschhausen, Hannes Grandits, Claudia Kraft, Dietmar Müller, Thomas Serrier: Phantomgrenzen. Räume und Akteure in der Zeit neu denken, Göttingen 2015, S. 13-56 (zusammen mit Béatrice von Hirschhausen, Claudia Kraft, Dietmar Müller, Thomas Serrier und unter Mitarbeit von Karin Casanova und Michael G. Esch).
  • Herzegowina, in: (Hgg.) Oliver Jens Schmitt und Michael Metzeltin: Das Südosteuropa der Regionen, Wien 2015, S. 133-175.
  • Titoismus. Ein wandelbares Gesellschaftssystem in Zeiten des Kalten Kriegs, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 14.4.2015, URL: http://docupedia.de/zg/Titoismus?oldid=100819.
  • Social stratification and change in Herzegowinian urban life in the Tanzimat era, in: (Hgg.) Ulrike Freitag and Nora Lafi: Urban Governance under the Ottomans. Between Cosmopolitianism and Conflict, London/ New York 2014, S. 79–96.
  • Wettstreit der Tugenden. Urbane Lebensentwürfe im habsburgischen Fin-de-siècle, in: (Hg.) Michael Wildt: Geschichte denken. Perspektiven auf die Geschichtsschreibung heute, Göttingen 2014, S. 100–119.
  • Wie die Gewalt der Jugoslawienkriege konzeptionalisieren? Wissenschaftliche Ansätze seit den 1990er Jahren, in: Did the Wars in Yugoslavia Change the Perception of Societal Conflicts? Debates in France and Germany (Südosteuropa, 61. Jahrgang, Heft 4), Oldenbourg 2013, S. 578–594.
  • Jugoslawien in den 1960er Jahren. Wider einen teleologischen Forschungszugang, in: (Hgg.) Hannes Grandits, Holm Sundhaussen: Jugoslawien in den 1960er Jahren. Auf dem Weg zu einem (a)normalen Staat? Wiesbaden 2013, S. 3–14 (mit Holm Sundhaussen).
    • in serbokroatischer Übersetzung als: Hannes Grandits i Holm Sundhaussen: Jugoslavija šezdesetih godina: protiv teleološkog pristupa u istraživanju, URL: http://www.historiografija.hr/?p=9958.
  • The Ambigous Nation. What Socialist and Post-Socialist Nation-Building in Southeastern Europe Can Receall, in: (Hgg.) Ulf Brunnbauer, Hannes Grandits: The Ambiguous Nation. Case Studies from Southeastern Europe in the 20th Century, München 2013, S. 9–41 (mit Ulf Brunnbauer).
  • Südosteuropäische Geschichte als global verflochtene Regionalwissenschaft. Aktuelle Perspektiven des Berliner Wissenschaftsstandortes, in: Südosteuropäische Hefte 1 (2), 2012, S. 11–18.
  • The Difficult Mission of Reform. Tanzimat Bureaucracy and Local Society in late Ottoman Herzegovina, in: (Hgg.) T. Anastassiadis und N. Clayer: Society, Politics and State Formation in Southeastern Europe during the 19th Century, Athens 2011, S. 35–63.
  • Der westliche Balkan. Ein Überblick, in: (Hgg.) Julia Kowalski, Tobias Schneider: Der Westliche Balkan zwischen Marginalisierung und EU-Integration. Historische, kulturelle und politische Perspektiven, Frankfurt 2011, S. 17–31.
  • Ländliches und städtisches Familienleben im Wandel. Die Habsburgermonarchie zwischen 1848 und 1918, in: (Hgg.) H. Rumpler, P. Urbanitsch, U. Harmat: Die Habsburgermonarchie 1848–1918, Bd. IX. Sozialgeschichte, Wien 2010, S. 621–699.
  • Tourism and the Making of socialist Yugoslavia. An Introduction, in: (Hgg.) Hannes Grandits, Karin Taylor: Yugoslavia's sunny side. A History of tourism in socialism (1950-1980), New York 2010, S. 1–30 (mit Karin Taylor).
  • Violent social disintegration. A nation-building strategy in late Ottoman Herzegovina, in: (Hgg.) N. Clayer, H. Grandits and R. Pichler: Conflicting Loyalties in the Balkans. The Great Powers, the Ottoman Empire and Nation-Building, London 2010, S. 110–134.
  • Social (dis-) integration and the national turn in the late- and post-Ottoman Balkans. Towards an analytical framework, in: Conflicting Loyalties. op. cit., S. 1–12 (mit Nathalie Clayer, Robert Pichler).
  • Introduction. The reshaping of family and kin relations in European welfare systems, in: (Hg.) H. Grandits: Family, Kinship and the State in Contemporary Europe. The Century of Welfare. Eight Countries, Vol. 1, Frankfurt a. M., New York et al. 2010, S. 23–46.
  • Welfare State and Kinship in Croatia’s Twentieth-Century Transitions, in: Kinship and Social Security in Contemporary Europe, op. cit., S. 249–281.
  • „Europäisierung“ im spätosmanischen Südosteuropa im 19. Jahrhundert. Von einer romantischen Idee zu rücksichtsloser Realpolitik, in: Themenportal Europäische Geschichte, 2010, Online-Ressource.
  • Ambivalentnosti u socijalističkoj nacionalnoj politici Bosne i Herzegovine u kasnim 1960-im i u 1970-im godinama. Perspektive odozgo i odozdo, in: Rasprave o nacionalnome identitetu Bošnjaka, Sarajevo 2009, S. 15–38.
  • Dynamics of Socialist Nation-Building. The Short-Lived Programme of Promoting a Yugoslav National Identity and Some Comparative Perspectives, in: Dve domovini/Two Homelands, 28/2008, S. 15–28.
  • Misstrauen statt Eigenverantwortung? Alltagshintergründe politischer Blockaden in Bosnien am Bei-spiel der Stadt Trebinje, in: (Hgg.) U. Brunnbauer und C. Voss: Inklusion und Exklusion auf dem Balkan, München 2008, S. 65–81.
  • Die Bogomilen und die gnostische Internationale, in: (Hgg.) W. Baier und D. Kramer: Die Katharer. Wanderer zwischen Licht und Fins-ternis, Graz 2008, S. 27–40 (mit Karl Kaser).
  • Das Osmanische Reich und Europa in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: (Hgg.) H. Galter und S. Haas: Joseph Freiherr von Hammer-Purgstall. Grenzgänger zwischen Orient und Okzident, Graz 2008, S. 45–56.
  • Zur Modernisierung der spätosmanischen Peripherie. Die Tanzimat im städtischen Leben der Herzegowina, in: (Hgg.) U. Brunnbauer, A. Helmedach und S. Troebst: Schnittstellen. Gesellschaft, Nation, Konflikt und Erinnerung in Südosteuropa. Festschrift Holm Sundhaussen zum 65. Geburtstag, München 2007, S. 39–56.
  • The Power of „Armchair“ Politicians. Ethnic Loyalty and Political Factionalism among Herzegovinian Croats, in: (Hgg.) X. Bougarel, E. Helms, G. Duijzings-Aldershot: The New Bosnian Mosaic. Identities, Memories and Moral Claims, Burlington 2007, S. 101–122.
  • Gender relations in post-war social life. The example of multinational Herzegovina, in: Anthropological Journal of European Cultures 14, 2004, S. 113–142.
  • Kroatien. EU-Euphorie als Mittel zu innenpolitischer Besonnenheit, in: Ost-West Gegeninformationen 16, 2004, S. 40–44.
  • Nationalismus und diskrete Versöhnung. Das neue interethnische Zusammenleben im Süden Bosnien-Herzegowinas, in: Südosteuropa 52, 2003, S. 198–228 (mit Kristóf Gosztonyi).
  • Historische Anthropologie im südöstlichen Europa. Methoden, Theorien, Themen, in: (Hgg.) K. Kaser, S. Gruber und R. Pichler: Historische Anthropologie im südöstlichen Europa. Eine Einführung, Wien u. a. 2003, S. 13–39 (mit Karl Kaser).
  • Introduction. Property, Family and Community in a Changing Europe. A System and Historical Approach, in: (Hgg.) H. Grandits, P. Heady: Distinct Inheritances. Property, Family and Community in a Changing Europe, Münster/ London 2003, S. 5–40 (mit Patrick Heady).
  • Inheritance and Social Change in the Decades of Emancipation in the Late Habsburg Empire. Some General Trends, in: (Hgg.) H. Grandits, P. Heady: Distinct Inheritances. Property, Family and Community in a Changing Europe, Münster u. a. 2003, S. 207-228.
  • Discourses, Actors, Violence. The Organization of War-escalation in the Krajina-region in Croatia 1990/1991, in: (Hgg.) J. Köhler, C. Zürcher: Potentials of DisOrder. Explaining Conflict and Stability in the Caucasus and the Former Yugoslavia, Manchester 2003, S. 23–45 (mit Carolin Leutloff).
  • In der Sackgasse. Lokales Leben und Politik ohne Perspektiven in der südlichen Republika Srpska/Bosnien Herzegowina, in: Kuckuck. Notizen zur Alltagskultur, „Ostwärts“ 18, 2003, S. 38–44.
  • Der Kampf um ein Visum. Alltagshintergründe südalbanischer Arbeitsmigration nach Griechenland, in: (Hgg.) K. Kaser, R. Pichler: Die weite Welt und das Dorf. Migration in Albanien am Ende des 20 Jahrhunderts, S. Schwandtner-Sievers, Wien u. a. 2002, S. 188–217.
  • Bosnien-Herzegowina, in: (Hgg.) S. Sundhaussen, H. Hänsel: Krisenregionen Südosteuropas im Zeitalter des Nationalismus. Teil 2, (=Geschichte und Kultur. Arbeitspapiere des Osteuropa-Instituts der FU Berlin 4/2001) Berlin 2001, S. 11–18.
  • Diskurse, Akteure, Gewalt. Betrachtungen zur Organisation von Kriegseskalation am Beispiel der Krajina in Kroatien 1990/91, in: (Hgg.) W. Höpken, M. Riekenberg: Politische und ethnische Gewalt in Südosteuropa und Lateinamerika, Köln u. a. 2001, S. 227–257 (mit Carolin Leutloff).
  • Das Projekt jugoslawischer Identitätsbildung nach 1945. Perspektiven auf den Alltag, in: Tagungsband des 4. Österreichischen Zeitgeschichtetags Graz 1999, Graz 2000, S. 145–155.
  • ‚Former Comrades’ at War. Historical Perspectives on ‚Ethnic Cleansing’ in Croatia, in: (Hgg.) hg. von J. M. Halpern, D. Kideckel: Neighbors at War. Anthropological Perspectives on Yugoslav Ethnicity, Culture, and History, Pennsylvania 2000, S. 125–142 (mit Christian Promitzer).
  • „From a Reliable Borderman to a Good Taxpayer“. The Experience of Everyday Life in Crisis Circumstances in Krajina Within the Change of the Social System in the 1870-ies and 1880-ies, in: (Hgg.) M. Jovanović, K. Kaser, S. Naumović: Between the archives and the field. A dialogue on historical anthropology of the Balkans, Beograd/ Graz 1999, S. 115–124.
  • Historische Anthropologie, in: (Hg.) H. Roth: Studienhandbuch Östliches Europa. Bd. 1: Geschichte Ostmittel- und Südosteuropas, Köln u. a. 1999, S. 52–56.
  • Country analysis. Croatia, in: (Hgg.) H. Grandits, U. Brunnbauer et al.: How to Construct Civil Societies? Education, Human Rights and Media in Southeast Europe. A Critical Guide, Graz 1999, S. 61–68.
  • Country analysis. Yugoslavia, in: (Hgg.) H. Grandits, U. Brunnbauer et al.: How to Construct Civil Societies? Education, Human Rights and Media in Southeast Europe. A Critical Guide, Graz 1999, S. 89–96 (mit Ulf Brunnbauer).
  • Media in Southeast Europe, in: (Hgg.) H. Grandits, U. Brunnbauer et al.: How to Construct Civil Societies? Education, Human Rights and Media in Southeast Europe. A Critical Guide, Graz 1999, S. 29–35 (mit Ulf Brunnbauer).
  • Traditional Value Patterns and the War in Ex-Yugoslavia, in: Beiträge zur historischen Sozialkunde. Special Issue. The Balkans. Traditional Patterns of Life. Wien 1999, S. 32–44 (mit Joel M. Halpern).
  • Familie und Gesellschaft in der habsburgischen Militärgrenze. Lika und Krbava zu Beginn des 18. Jahrhunderts, in: (Hg.) D. Roksandić: Microhistory of the Triplex Confinium, Budapest 1998, S. 27–68 (mit Karl Kaser).
  • Über den Gebrauch der Toten der Vergangenheit als Mittel der Deutung der Gegenwart. Betrachtungen zum Krajina-Konflikt 1991–1995, in: (Hgg.)  J. Koehler, S. Hayer: Anthropologie der Gewalt. Chancen und Grenzen der sozialwissenschaftlichen Forschung, Berlin 1998, S. 179–186.
  • Ethnische Säuberungen in Kroatien. Der Umgang mit historischen Bildern und die Verwaltung der Vergangenheit, in: Tagungsband der 3. Österreichischen Zeitgeschichtetag Wien-1997, Wien 1998, S. 314–321 (mit Christian Promitzer).
  • Klientelismus. Ein Prinzip der Politik, in: Ost-West Gegeninformationen 10, 1998, S. 3–6.
  • Comments on the Social and Political Background for Educational and Research Programs in South-east Europe, in: (Hgg.) H. Grandits, U. Brunnbauer et al.: Southeast European Educational Initiatives and Co-operations for Peace, Mutual Understanding, Tolerance and Democracy, Wien 1998, S. 7–18 (mit Ulf Brunnbauer et al.).
  • Die Verhandlung der eigenen Geschichte. Ein Erfahrungsbericht aus der Geschichtswerkstatt, in: (Hg.) U. Brunnbauer: Eiszeit der Erinnerung, vom Vergessen der eigenen Schuld. Dokumentation der Alternativen Universität Graz 1997 anlässlich der Wehrmachtsausstellung in Graz, Wien 1999, S. 122–134.
  • Held, Verbrecher, Täter, Opfer. Über Identitätserfahrungen von Wehrmachtssoldaten im NS-Eroberungskrieg in Jugoslawien, in: (Hgg.) H. Grandits, K. Schmiedlechner, A. Strutz, H. Uhl: Der Krieg geht uns alle an. Wie gehen wir damit um? Geschichtswerkstatt Graz ´97, Graz 1998, S. 93–99.
  • Migration im interdisziplinären und internationalen Kontext, in: IFK-News, 1, 1998. „... denn ein Kampf zwischen Serben und Kroaten würde beide vernichten“. Dossier. Serben in Kroatien, in: Ost-West Gegeninformationen 9, 1997, S. 1–10 (mit Christian Promitzer).
  • „Triplex Confinium“ after the Vienna War 1683–1699. Problems of Micro-historical Research, in: IFK-news, 2, 1997.
  • The Dissolution of the Large Complex Households in the Balkans: Was the Ultimate Reason Structural or Cultural? in: The History of the Family 4, 1996, S. 477–496 (mit Siegfried Gruber).
  • Krajina. Historische Dimensionen des Konflikts, in: Ost-West Gegeninformationen 7, 1995, S. 31–35.
  • Historisch-anthropologische Familienforschung des Balkanraumes im interkulturellen Vergleich, in: IFK-news, 1995.
  • Traditionelle Wertemuster und der Krieg in Ex-Jugoslawien, in: Beiträge zur Historischen Sozialkunde 3, 1994, S. 91–102 (mit Joel M. Halpern).

 

 

Lehre

Humboldt-Universität zu Berlin (Auswahl)

 

  • Jugoslawien im 20. Jahrhundert (Vorlesung SoSe 2017)
  • Yugoslavia in the 20th century (Masterseminar Sommersemester 2017)
  • Insurgencies and People´s Liberation Wars: A Subaltern Approach to the Balkan Experience in Global Comparative Perspective (Masterseminar WiSe 2016/17)
  • Imperien und Nationen in alltagsgeschichtlichen Bezügen (Einführungskurs zusammen mit Dr. Fernando Zamola und Fabian Dombrowski WiSe 2016/17)
  • Akteursorientierung und Theoriebezugnahmen im Forschungsprozess (Forschungsseminar WiSe 2016/17)
  • The Bosnian experience in times of global change: 1980s to the present (Masterseminar SoSe 2016)
  • Konfliktive Loyalitäten auf dem Balkan: Osmanisches Reich, Großmächtepolitik und Nationsbildung als "Geschichte von unten" (Übung SoSe 2016)
  • Historisch-anthropologische Herangehensweisen im Forschungsprozess (Forschungsseminar SoSe 2016)
  • Migration and Borders: the Balkans within Global Historical Developments (Masterseminar WiSe 2015/16)
  • Aufbruch in die Moderne: Staat und gesellschaftlicher Wandel im Osmanischen und Habsburgerreich im langen 19. Jh. (Bachelorseminar WiSe 2015/16)
  • Imperien und Nationen in alltagsgeschichtlichen Bezügen (gemeinsam mit Ruža Fotiadis u. Fabian Dombrowski WiSe 2015/16)
  • Stability under Dictatorial Regimes? Perspectives on the Balkans and Turkey in the Cold War Era (Masterseminar (SoSe 2015)
  • Besatzung, Kollaboration und Widerstand: der 2. Weltkrieg in Südosteuropa (Forschungsseminar SoSe 2015)
  • Overcoming colonialism/imperialism? Turkey and Yugoslavia in the 20th Century (Masterseminar WiSe 2014/15)
  • Wie schreibt man eine Geschichte des Balkans? (Forschungsseminar WiSe 2014/15)
  • Der Zweite Weltkrieg in Südosteuropa (Hauptseminar in Kombination mit Didaktikseminar von Prof. Sandkühler WiSe 2014/15)
  • Vom Krimkrieg zum 1. Weltkrieg? Entwicklungen in Südosteuropa in globaler Perspektive (Vorlesung SoSe 2014)
  • Ging der 1. Weltkrieg vom Balkan aus? Die Krise in Südosteuropa und die Julikrise von 1914 (Fachseminar SoSe 2014)
  • Im Südosten nichts Neues? Ansätze der internationalen Forschung zum 2. Weltkrieg in Südosteuropa (Masterseminar SoSe 2014, gemeinsam mit Dr. Xavier Bougarel (CETOBAC-Paris))
  • Der Balkan, Wandel einer Geschichtsregion (Vorlesung SoSe 2013)
  • Muslimische Gesellschaften in (Südost-) eine historische Annährung (Bachelorseminar SoSe 2013)
  • Desintegrating States, Creating States: 19th and 20th Century Global Perspektives (Masterseminar SoSe 2013, zusammen mit Dr. Fernando Veliz)
  • Muslimische Gesellschaften in (Südost-) eine historische Annährung (Bachelorseminar SoSe 2013)
  • Desintegrating States, Creating States: 19th and 20th Century Global Perspektives (Masterseminar SoSe 2013, zusammen mit Dr. Fernando Veliz)
  • Der Zerfall Jugoslawiens als Variante europäischer Zeitgeschichte (Vorlesung WiSe 2012/13)
  • Die Republik Türkei im 20. Jahrhunder: umstrittene Narrative "revisited" (Masterseminar WiSe 2012/13)
  • Der Jugoslawienkrieg der 1990er Jahre: Welche Geschichte wollen wir erzählen? (Bachelorseminar 2012/13)
  • Vom Habsburgerreich und seinen Nachfolgestaaten: die Neuformierung der Mitte Europas 1848-1938 (Vorlesung, SoSe 2012)
  • Von Imperial zu national: das überraschende Ende der habsburgischen Gesellschaft und die neuen Staaten in Mitteleuropa (Hauptseminar, SoSe 2012)
  • Exkursion auf den Zentralbalkan: Werden und Wandel eines Grenzraums (Exkursion, SoSe 2012; gem. mit Dr. N. Stefanov)
  • Der post-osmanische Balkan und Nahe Osten im 20. Jh.: Entwicklungen im Vergleich (Vorlesung, WiSe 2011/12)
  • Nationalismus in Europa nach 1989: ein Auslaufmodell? (Hauptseminar, WiSe 2011/12)
  • Loyalitäten im postosmanischen Raum (gem. mit Prof. Chr. Voß, Institut für Slawistik, Hauptseminar, WiSe 2011/12)
  • Zwischen Europäisierung u. Kolonialisierung: das Osmanische Reich von 1800 bis in die 1920er Jahre (Vorlesung, SoSe 2011)
  • Multikulturelle Imperien werden Nationalstaaten: Südost- und Mitteleuropa, ca. 1830-1930 (Hauptseminar, SoSe 2011)
  • Der anthropologische Blick als historiographisches Verfahren (Übung, SoSe 2011)
  • Konfliktiver Systemwechsel: die Länder Südosteuropas von den 1980er Jahren bis zur Gegenwart (Vorlesung, WiSe 2010/11)
  • Die 'Europäisierung des Balkans' im 19. Jahrhundert. Von einer romantischen Idee zu rücksichtsloser Realpolitik (Haupseminar, WiSe 2010/11)
  • Die Etablierung neuer Loyalitäten im postsozialistischen Südost- und Zentraleuropa (Übung, WiSe2010/11)
  • Theorien, Methoden und neue Zugänge zur Geschichte und Historischen Anthropologie Südosteuropas (Kolloquium, WiSe 2010/11)
  • Eine Geschichte des sozialistischen Jugoslawien: Politik und Praxis (Vorlesung, SoSe2010)
  • Sozialistische Nationsbildungen und -politik in Südost- und Zentraleuropa nach 1945 (Hauptseminar, SoSe 2010)
  • Konfliktive Loyalitäten auf dem Balkan: Osmanisches Reich, Großmächtepolitik und Nationsbildung als 'Geschichte von unten' (Hauptseminar, SoSe 2010)

 

Ludwig-Maximilian-Universität München

  • Der politische Umbruch nach 1989 und die post-sozialistische Transformation in Südosteuropa (Vorlesung, SoSe 2009)
  • Politischer und gesellschaftlicher Wandel in Südosteuropa nach 1989 (Übung, SoSe 2009)
  • Eine Geschichte von Ehe, Familie und sozialer Sicherung im europäischen Vergleich (Hauptseminar, SoSe 2009)
  • Europäische Ausrichtung und Untergang des Osmanischen Reiches im 19. und 20. Jahrhundert (Vorlesung, WiSe 2008/09)
  • Soziale (Des-) Integration im spät- und postosmanischen Südosteuropa 1839-1914 (Übung WiSe 2008/09)
  • Sozialistische Nationsbildungen und –politik in Südosteuropa nach 1945 (Hauptseminar, WiSe 2008/09)

 

Universität Wien

  • EU-Annäherungs- und Transformationsgeschichte Südosteuropas (Seminar im Interdisziplinären Lehrgang Balkanstudien, SoSe 2008)

 

Karl-Franzens-Universität Graz

  • Eine Geschichte des sozialistischen Jugoslawien: Politik und Praxis (Vorlesung, WiSe 2007/08)
  • Einführung in Theorien der Geschichtswissenschaften und der Historischen Anthropologie (Vorlesung, WiSe 2006/07)
  • Europäische Ausrichtung und Untergang des Osmanischen Reiches im 19. und 20. Jahrhundert (Vorlesung, SoSe 2006)
  • Sozialstaat und Familie im europäischen Vergleich: Entwicklung und Gegenwart im westlichen und östlichen Europa (Spezialvorlesung, WiSe 2005/06)
  • Grundlagen der Historischen Anthropologie (gem. mit K. Kaser, Kurs mit Exkursion nach Sarajevo, SoSe 2004)
  • Grundlagen der Historischen Anthropologie (gem. mit K. Kaser, Kurs mit Exkursion nach Belgrad, SoSe 2003)
  • Historische Stadtanthropologie – Dalmatien und Montenegro (gem. mit K. Kaser, Seminar mit Exkursion, SoSe 2002)
  • Historische Stadtanthropologie (interdisziplinäre Lehrveranstaltung mit Exkursion, SoSe 2001)
  • Historische Anthropologie der Gewalt: Konflikteskalation und Friedenssicherung auf dem Balkan (gem. mit R. Pichler, Konversatorium, WiSe 2000/01)
  • Gefolgschaft, Loyalität und Treue in den mittelalterlichen und neuzeitlichen Gesellschaften Südosteuropas (Konversatorium, SoSe 2000)
  • Stadt und Meer: Gegenwärtige urbane Lebensräume an der Adria (gem. mit K. Kaser, Seminar mit Exkursion, SoSe 2000)
  • Mafia, Klientelismus und Politik - Informelle Sozialstrukturen in Südosteuropa (Konversatorium, SoSe 1999)
  • Adriakulturen im Vergleich - Eine Urbananthropologie der Stadt Dubrovnik (gem. mit K. Kaser, Seminar mit Exkursion, SoSe 1999)
  • Anthropologie der Gewalt (gem. mit R. Pichler, Konversatorium, WiSe 1998/99)
  • Alltag und Kultur von ArbeitsmigrantInnen aus Südosteuropa (gem. mit K. Kaser, Seminar, WiSe 1998/99)
  • Mediterraner Balkan? - Geschichte der Menschen an den Küsten Südosteuropas (gem. mit Ioannis Karachristos Konversatorium, SoSe 1998)
  • MigrantInnen aus Südosteuropa in Graz (gem. mit K. Kaser, Seminar, SoSe 1998)
  • Themenfelder der Historischen Anthropologie - Beschleunigung und Entgrenzung (Konversatorium, WiSe 1997/98)
  • Autobiographien und andere schriftliche Selbstzeugnisse (Konversatorium, SoSe 1997)
  • Dalmatien: Lebensformen entlang der Adria (gem. mit K. Kaser, Seminar mit Schiffsexkursion, SoSe 1997)
  • Lebensschicksale auf dem Balkan (gem. mit K. Kaser, Seminar, WiSe 1996/97)
  • Der Historiker als Anthropologe (gem. mit K. Kaser, Seminar mit Exkursion, SoSe 1996)

 

Organisation wissenschaftlicher Konferenzen und Workshops (Auswahl)

  • Serbia in  History. Early 21st Century Reflections (Humboldt-Universität zu Berlin, 16.-17. März 2017)
  • Jenseits der Balkanroute: Wieso die Entwicklungen in den Ländern Südosteuropas so zentral für Europa bleiben (Humboldt-Universität zu Berlin, 22. Juni 2016)
  • Local Approaches to the Second World War in Southeastern Europe (French School at Athens, 10.-11. März 2016)
  • Das europäische Jerusalem - Jüdisch muslimisches Zusammenleben in Sarajevo (Jüdisches Museum Berlin. 26. November 2015)
  • Buchpräsentation: Phantomgrenzen – Räume und Akteure in der Zeit neu denken (Centre Marc Bloch, 12. November 2015)
  • Zwischen Bündnispflege und Massenvernichtung. Deutsche Besatzungspolitik in Jugoslawien (18.30 Uhr, Centre Marc Bloch, 14. Oktober 2015)
  • New Approaches to the Second World War in Southeastern Europe (Humboldt-Universität zu Berlin, 15.-16. Oktober 2015)
  • Im Südosten nichts Neues? Ansätze der internationalen Forschung zum Zweiten Weltkrieg in Südosteuropa (Collège de France, Paris, 5-6. Februar 2015)
  • Videobrücke – Berlin – Zagreb - Moskau. Trinationale Konferenzschaltung zu den Goethe-Instituten in Zagreb und Moskau (Zeughauskino Berlin, 09.12.2014)
  • Repräsentationen des sozialistischen Jugoslawien im Umbruch. Entwicklungen seit den 1970er Jahren (Humboldt-Universität zu Berlin, 01.-03. Dezember 2014)
  • Buchpräsentation 'Multikonfesionalna Hercegovina. Vlast i lojalnost u kasnoosmanskom društvu' (Universität Sarajevo, 10. Oktober 2014)
  • Von Belgrad nach Europa, oder: Wie schreibt man eine europäische Geschichte des Ersten Weltkrieges? (Humboldt-Universität zu Berlin, 4. Juli 2014)
  • Phantomgrenzen in Ostmitteleuropa. Zwischenbilanz und Kritik eines neuen Forschungskonzeptes (Berlin-Brandenburgische Akademieder Wissenschaften (BBAW), 17.-19. Februar 2014)
  • Revolutions in the Balkans- Revolts and Uprisings in the Era of Nationalism (1804-1908) (Research Center for Modern History (KENI) Panteion University of Social and Political Sciences, 31. Oktober - 2. November 2013)
  • Haben die Kriege in Jugoslawien die Wahrnehmung Gesellschaftlicher Konflikte verändert? Debatten und Perspetkiven in Deutschland und Frankreich (Humboldt-Universität zu Berlin 29. November - 01. Dezember 2012)
  • Jugoslawien in den 1960er Jahren (Humboldt-Universität zu Berlin, 18-19. Februar 2011)
  • Yugoslavia’s Sunny Side: A History of Tourism in Socialism (1950s-1980s) (gem. mit Karin Taylor, Karl-Franzens-University Graz, 18.-20. April 2007)
  • New and Ambiguous Identities and Nation-building in Southeastern Europe (Karl-Franzens-Universität Graz, 28. Februar - 4. März 2007)
  • Kinship and Social Security in European Comparison: Results from an Interdisciplinary Project with a Historical and Anthropological Agenda (Karl-Franzens-Universität Graz. 27. Juni - 1. Juli 2006)
  • The Historical Research of the Project 'Kinship and Social Security' (Karl-Franzens-Universität Graz,  23.-25. November 2005)
  • Family Organisation, Inheritance and Property Rights in Transition. Comparative Historical and Anthropological Perspectives in Eurasia (gem. mit Chris Hann, Max Planck Institute for Social Anthropology, Halle an der Saale, 5.-8. Dezember 2001)
  • Die Zukunft der Südosteuropäischen Geschichte – 30. Jahre Südosteuropäische Geschichte an der Universität in Graz (gem. mit CSBSC, Graz 29. Juni –1. Juli 2000)
  • Human Rights and Media and Their Role in Fostering Civil Society in Southeast Europe (gem. mit CSBSC, Wien, Februar 1999)
  • Plan and Practice. How to Construct a Border Society? The 'Triplex confinium' (ca. 1700-1750) (gem. mit Karl Kaser und Drago Roksandić, Karl-Franzens-Universität Graz, 9.-13. Dezember 1997)
  • Geschichtswerkstatt: Der Krieg geht uns alle an. Wie gehen wir damit um? (gem. mit Heidemarie Uhl, Karin Schmidlechner und Andrea Strutz, Geschichtswerkstatt zur Wehrmachtsausstellung Graz, September-November 1997)
  • Migration im internationalen und interdisziplinären Kontext (gem. mit Karl Kaser und Michael Mitterauer, Postgraduierten Workshop, Institut für Kulturwissenschaft Wien, 3.-7. Juni 1997)
  • 'Triplex Confinium' after the Vienna War (1683-1699): Problems of Micro-historical Research (gem. mit Drago Roksandić, Institute on Southeastern Europe of the Open Society Institute Budapest and the Central European University, Budapest, 20.-22. März 1997)
  • Historisch-anthropologische Familienforschung im Balkanraum im interkulturellen Vergleich (gem. mit Karl Kaser und Michael Mitterauer, Postgraduierten-Seminar, IFK-Wien, 21.-24. September 1995)