Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Geschichtswissenschaften

Promotionen incoming

Am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin promovieren Studierende aus aller Welt. Das breite Angebot an Forschungsbereichen ermöglicht in allen Epochen eine wissenschaftliche Spezialisierung in einer Vielzahl von Themen der europäischen Geschichte und darüber hinaus.

Sie interessieren sich für eine Promotion an unserem Institut? So gehen Sie vor (Kurzversion):

 

Hier finden Sie die Langversion.

 

  1. Prüfen Sie, ob Sie alle Voraussetzungen erfüllen.

Diese finden sich in der Promotionsordnung der Philosophischen Fakultät. Zusätzlich sind Nachweise über die zur Bearbeitung des Promotionsthemas erforderlichen Sprachkenntnisse nötig.

 

  1. Finden Sie eine/n Betreuer/in.

Eine weitere Voraussetzung zur Zulassung zur Promotion und Eröffnung des Verfahrens am Institut für Geschichte ist eine Betreuungsvereinbarung. Eine Musterbetreuungsvereinbarung finden Sie auf den Seiten 10-11 der Promotionsordnung.

 

  1. Stellen Sie einen Antrag im Prüfungsbüro für Promotionsangelegenheiten der Philosophischen Fakultät bei Frau Stefanie Weißmann.

Sie finden den Antrag hier.

 

  1. Immatrikulieren Sie sich.

Bei Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen für eine Promotion erhalten Sie einen schriftlichen Bescheid vom Dekan/der Dekanin der Philosophischen Fakultät. Wenn Sie nicht als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in an der Humboldt-Universität zu Berlin eingestellt sind, müssen Sie sich immatrikulieren. Zuständig dafür ist der Studierendenservice der Studienabteilung.

 

  1. Vernetzen Sie sich.

An der Humboldt-Universität zu Berlin und der Philosophischen Fakultät gibt es viele Angebote für Promotionsstudierende:

- Graduiertenzentrum der Philosophischen Fakultät

- für internationale Studierende: International Scholar Services

 

Detailliertere Informationen zum Anmeldeprozess finden Sie auf den Seiten von Frau Stefanie Weißmann.